wie läuft das schlafen bei euch in der kita/hab etwas angst

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von martins_mami 03.09.08 - 14:17 Uhr

Hallo!

Ich weiß ja, dass es wahrscheinlich blöd ist euch hier zu fragen. Aber ich werd ja diese oder anfang nächster woche nochmal zur KITA fahren und dort auch nachfragen, wollte aber trotzdem mal auf die schnelle sozusagen, von euch wissen wie es bei euch in der kita abläuft mit dem thema schlafen.

ich bin mit der kita die ich ausgesucht habe, total zufrieden. und die kinder fühlen sich dort auch jedes mal wohl, wenn wir dort sind und ich mag auch die betreuerinnen dort.
aber plötzlich bekam ich doch etwas sorgen eines betreffend: schlafen.

martin schläft dzt ja nich mehr so viel. er steht morgends zwischen 5:45 und 6:00 auf und dann kommt es manchmal (aba nur selten) dazu, dass er VM noch ne kleine runde mützelt.

meistens aber schläft er dann erst am späteren nachmittag. frühestens gegen 14.00/15.00 uhr. da martin um 15.00 von der kita geholt wird, rechne ich damit, das er meistens dort gar nicht schlafen wird.

jetzt bin ich irgentwie ein wenig in sorge wie daswohl wird.

müssen in eurer kita alle kinder zur selben zeit schlafen gehen? oder nur die, die wollen.

martin macht zwar manchmal dann doch nen müden eindruck, ist aber kurz darauf, oder spätestens wenn wir raus gehen wieder top fit.

jetz hab ich irgentwie angst, dass es denen nicht passt, wenn martin zeitweise etwas knatschig ist, und nicht schlafen will. bzw. das sie sich soooo sicher sind, das er ja müde ist weil er den eindruck macht...obwohl das nichstimmt. also doof ausgedrückt:

obwohl ich die betreuerinnen mag, sie freundlich finde, lieb finde, sehe das es andren kindern oben auch gut geht, hab ich irgentwie angst das martin dann gezwungen wird...zum schlafen.

bzw. das eben die meisten/alle irgentwann mal schlafen und es ihnen nich wirklich passt, wenn martin als einziges, das nicht will/braucht...

tut mir leid, dass es vielleicht dumm klingt oder unverständlich, aber das geht mir halt sodurch den kopf. für meine beiden ist halt in gewissen dingen, nur das beste grad mal gut genug...aber geht es den nicht allen liebenden mamis so?

liebe grüße dany

Beitrag von raena 03.09.08 - 14:34 Uhr

Verlass dich auf den Herdentrieb!!!! ;-)

Die Kinder passen sich sehr schnell dem vorherschenden Rhythmus an und das bei Essens wie bei Schlafenszeiten. Normalerweise werden Kinder nicht zum schlafen gezwungen (wie soll das auch gehen) aber wenn er den ganzen Vormittag action hatte und dann wird gegessen und alle anderen schlafen, dann wird er vermutlich auch dir Ruhe nutzen ein bißl zu schlafen. .... spätestens am 2. Tag wenn er merkt, das die anderen spielen während er schläft ! ;-)))

.... geht alles viel einfacher als man vorher denkt!!!!

LG
Tanja

p.s. .... vermutlich muß aber du deinen Rhytmus an den Kita freien Tagen umstellen aber das merkst du dann schon !

Beitrag von hotandspicy1975 03.09.08 - 14:44 Uhr

Hallo mach dir keine Sorgen, hab von einer KiTa-Leiterin gehört, dass bei ihr eigentlich fast alle Kinder schlafen, und besonders auch die, von denen die Eltern sagen, dass die es eigentlich nicht tun. Ich nehme an, wenn ALLE das machen, macht dein Kind es dann auch. Die gehen dann mit einer ganz anderen Selbstverständlichkeit ran als man selbst meist zuhause. das wird schon!

Beitrag von katinchen 03.09.08 - 15:09 Uhr

Hallo Dany,

bei uns in der Kita muß keiner zum Schlafen gezwungen werden. Es kam auch schon mal vor, dass Elisabeth oder andere Kinder vor dem Mittagessen ins Bett gelegt werden, wenn sie wirklich müde sind oder eben gar nicht schlafen. Dann sind die Erziehrinnen mit dem nicht schlafenden Kind in der Kuschenecke und lesen oder spielen leise.

Ich habe mir damals auch so Sorgen gemacht wegen dem Schlafen, weil Elisabeth noch einen Monat vor Kita nur auf meinem Arm oder höchstens im Kiwa mittags geschlafen hat. Und 3 Wochen vorher erst nur im Kiwa. Ich habe beim Vorgespräch dann die Leiterin darauf angesprochen und sie meinte, dass sie die Kinder so ins Bett legen wie sie es gewohnt sind, auch wenn es heißt, dass sie das Kind nur auf dem Arm halten. Meist gibt sich das aber von allein, wenn das Kind sieht wie die anderen sich schlafen legen.
Ich konnte das auch bei der Eingewöhnung beobachten.
Es gibt dort Kinder, die schlafen volle 3 Stunden und welche wie meine oder noch ein jüngeres Kind, die mit 1-1 1/2 Stunden zufrieden sind.

Das erste Mal hat das mit dem Schlafen gar nicht geklappt. Aber schon einen Tag später schlief sie im Kiga. Die Erzieherin war bei ihr und hat Händchen gehalten und ihr immer wieder die Spieluhr aufgezogen. Seitdem schläft sie in der Kita.
Es gab auch schon mal einen Tag, da haben sie Elisabeth im Kinderwagen rumgeschoben, weil sie Zähne bekam und ganz unleidlich war. Abends bekam sie dann Fieber. Hatte also einen Grund.

LG und noch alles Gute
Tanja mit Elisabeth 20 Monate

Beitrag von martins_mami 03.09.08 - 15:15 Uhr

#danke für eure antworten!

wahrscheinlich wird martin auch mit dem strom schwimmen, und sich hinlegen... mach mir wahrscheinlich umsonst sosorgen...

zumal ich es mir irgentwie ja auch schwer vorstellen kann, das er MUSS usw...

werd zwar schon nochmal mit der kita leiterin reden, wird sich aber hoffentlich/sicher alles in wohlgefallen auflösen ;-)