Mein Sohn versteht kein deutsch

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von tami412 03.09.08 - 14:24 Uhr

Hallo liebe Mädels,

mein kleiner Tiago wird demnächst 8 Monate alt und ist ein richtiger Wirbelwind. #huepfEr ist ständig in Bewegung, robbt wie ein Weltmeister, es muss halt immer was gehen.

Eine Freundin von mir hat einen 10 Monate alten Sohn, der ist motorisch gleichauf mit Tiago, dafür reagiert er seit er 7 Monate ist auf alle möglichen "Kinderbefehle"!
Z.B. streichelt er der Mama über die Wange, wenn sie ihm ein portugiesisches Gedicht sagt, oder er zeigt auf alle möglichen Gegenstände, wenn man ihn fragt "Wo ist der ....?"
Er winkt auch bei Hallo und Tschüss und klatscht bei bestimmten Liedern in die Hände! #schock

Das ist so niedlich. Ich hab auch schon fleißig mit meinem geübt, aber der will lieber wissen, was geschieht, wenn man an der Pflanze zieht. #schwitz

Wann und vorallem was habt ihr euren Kleinen so beigebracht? Bin schon sehr auf die Antworten gespannt!

#klee tami

Beitrag von mei75 03.09.08 - 14:40 Uhr

huhu,
also ich würde mir an deiner Stelle nicht soviel Sorgen machen.Jedes Kind ist da halt anders.Meine Tochter ( 11 Monate)konnte zwar auch schon sehr früh einige Dinge,die andere Kinder noch nicht konnten zb.Tierlaute zu den entsprechenden Tieren oder wenn man Dinge benannte auf sie schauen etc.dafür war sie aber auch sehr spät mit dem krabbeln.Also jedes Kind ist anders und hat jeder seine eigenen Eigenschaften,die es es besonders gut können.
lg meike

Beitrag von ansahe 03.09.08 - 15:02 Uhr

Hallo,

tja, da versteht unser Kleiner wohl auch kein Deutsch. Komisch, da wir eigentlich keine andere Sprache sprechen :-p
Niklas wird am 23. acht Monate alt und versteht auch noch keine "Befehle". Ich glaube, er reagiert inzwischen auf seinen Namen, bin mir da aber auch nicht immer sicher. Wenn sein Spielzeugauto eine bestimmte Melodie abspielt, fangen sein Beine an zu tanzen. Das wars dann aber auch schon. Ansonsten zieht er auch lieber an allen Sachen, die in seine Reichweite kommen. Erzählt in seiner eigenen Sprache ganze Romane und zieht Grimassen.
Wann das mit dem "Verstehen" bei meinen großen kindern anfing, weiß ich leider nicht mehr. Hab mir bis jetzt aber bei Niklas noch keine Gedanken gemacht, denke, es muss auch noch nicht sein.

LG, Anja

Beitrag von susan-kampfkatze 03.09.08 - 15:38 Uhr

Kann es sein, dass das Dein erstes Kind ist?

Ganz ehrlich mach Dir keine Gedanken und vergleich Deinen Sohn um Gottes Willen nicht mit anderen Kindern.

Wenn Du mit ihm immer schön zu den U Untersuchungen gehst und Dein Kinderarzt mein, dass mit Tiago alles i.O. ist, dann entwickelt er sich auch prächtig.

Laß ihn die Welt selbst entdecken und zwing ihn bloß nichts auf. Er lernt und das auf seine Weise.

Mein "alter" Kinderarzt hat immer gesagt: "Mit 3 Jahren wird abgerechnet.", denn da sollten die Kinder in etwa auf gleicher Stufe stehen. Nur währenddessen entwickeln sie sich eben ein wenig anders.

Der eine kann früh laufen, der andere kann eher sprechen ... das ist doch alles egal. Hauptsache Dein Sohn ist gesund und hat es gut.

Niemand sollte seine Kinder dressieren, sondern vielmehr die natürliche Neugier unterstützen.

Liebe Grüße!

SUSAN