laufend diese "Kaffeetrink" Geschichten, *lang

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von zähneknirsch 03.09.08 - 16:01 Uhr

hallo,

ich möchte von euch mal bitte Meinungen, auch dann, wenn sie nicht mit meiner eigenen übereinstimmen, da ich nicht mehr weiss, was ich denken soll#kratz.

Also:
Stellt Euch vor, Ihr seid mit Eurem Partner über 2 Jahre zusammen.
Nun hat Euer Herzblatt eine Angewohnheit, die Euch von Anfang an bzw. immer mehr auf den Senkel geht:

Sein sog. Kaffeetrinken mit anderen Frauen.

Er selbst bekommt Pickel, alleine wenn ich was von einem Bekannten erzähle, und sicher, auch er hat weibliche Bekannte, damit habe ich kein Problem.

Allerdings ging das schon ganz zu anfangs los, ... da musste er unbedingt mit seiner Vormieterin zu ihr in ihre neue Wohnung, .. und, .. Kaffeetrinken#gruebel.

Ok, dann gings weiter, er lernte eine "wunderbare Frau" kennen, sogar aus dem Nachbarort. Da seine und ihre Kinder in die gleiche Schule gingen, wurden zahlreiche Telefonate geführt, .. um sich dann eines Tages zu verabreden, .. zum? .. Bingo, .. Kaffeetrinken#augen.

Die Vormieterin wollte ihn dann eines Tages küssen#schock, worauf er den Kontakt lockerer werden lies.
Besagte andere Dame wollte auch mehr, .. als er sie dann aber real zum ersten Mal sah, war sie für ihn abgehakt.

Daraufhin kam die nächste ins Spiel, .. es wurde per chatten heiss geflirtet, .. beim Treffen ist sie ihm um den Hals gefallen, .. während des Tages wie Kleber an ihm geklebt:-[ ( waren noch zehn andere Personen mit dabei).
Nach dieser Episode war dann erst mal ein wenig Ruhe, bevor er dann in die nächste Runde ging.

Die eine "gute Freundin" möchte mitten in der Nacht bei ihm aufschlagen, um mit ihm ihre Probleme zu bereden, dass sie seit 3 Jahren in ihn verliebt ist, .. muss ich nicht extra erwähnen, oder?

Gestern kam dann für mich mein persönlicher "Knock-out".
Kaum war ich bei ihm, ging sein Handy. War eine sms von einem ehemaligen reinen Po**-verhältnis vor unserer Zeit. Vor ein paar Wochen hat er sie angeschrieben, was sie so macht#schmoll.
Letztes WE hat er seine alte Schulkameradin besucht, .. zum Kaffeetrinken.
Abends nach 22h wird auf sein Handy angerufen, ob er mal seine ehemalige Frau Nachbarin mal so eben von der Arbeit holt, .. auch eine sog. "Kaffeebekanntschaft"#kratz.

Ich bin sowas von angenervt, .. es geht mir nicht darum, ihn von der Frauenwelt zu isolieren, absolut nicht.
Aber er hat immer irgend eine am Start, .. so rein platonisch. Der Witz an der Sache ist, die meisten dieser Frauen verlieben sich in ihn:-(#schock:-[.
Und das ist nicht unbedingt das, was ich mir von einer Beziehung vorstelle.
Es macht mir weh, .. es lässt mein Vertrauen zu ihm immer geringer werden und ich finde es einfach lächerlich, dass ein Mann von 40 Jahren sowas noch auf diese Art und Weise nötig hat#augen.

Er hat vergangenes We gesagt, er hört auf damit, da er erst jetzt merkt, dass es nicht unbedingt förderlich ist.

Und wieso erst jetzt?
Was ein Punkt ist, wir haben recht schwere Zeiten hinter uns, .. er begründet sein Handeln damit, .. wenn Funkstille zwischen uns war, dass er dann jemanden brauchte zum reden.

"Er denke sich nichts dabei", .. so seine Argumentation.
Aber auf der anderen Seite eifersüchtig bis zum Abwinken zu sein:-(.

Er ist erst vor kurzem quer durch halb Deutschland zu mir in meine Nähe gezogen.

Ich bin einfach nur noch ratlos, absolut angenervt:-(.


Gruß




Beitrag von bee55 03.09.08 - 16:33 Uhr

Du Arme...
Also dass Du in dieser Situation genervt bist kann ich mehr als verstehen und für mich hört es sich ehrlich gesagt eher so an als würde er sich immer irgendeine warm halten oder so #schock

Wie intensiv ist denn eure Beziehung bzw. wie alt seid ihr? Da von Kindern die Rede ist gehe ich davon aus dass ihr schon "erwachsen" seid oder #kratz
und ihr seid über 2 Jahre zusammen?
Wohnt ihr zusammen oder ist eure Beziehung eher locker?
Ich persönlich halte von solchen Aktionen nichts. Jedem sind seine Freunde egal ob m/w zugestanden aber grade wenn man zusammen ist und "neue" Freunde (und grade die vom anderen Geschlecht) kennenlernt finde ich, dass man den Partner da mit einbeziehen sollte. Sonst kommt meist Eifersucht auf- in meinen Augen normal #schein
Ich fände es nicht schön wenn mein Verlobter sich dauernd mit irgendwelchen Frauen trifft grade bei denen daham. Und umgekehrt selbiges. Und ehrlich gesagt ist mein Leben auch viel zu ausgefüllt als dass ich ständig mit anderen/fremden Männern unterwegs wäre.
Nein, aus dem Alter bin ich raus zumal mein Freundeskreis sich in den letzten Jahren immer enger geschlossen hat #hicks

LG Bianca

Beitrag von zähneknirsch 03.09.08 - 16:44 Uhr

Hallo Bianca,

nein, locker sehen wir unsere Beziehung nicht.
Allerdings haben wir uns in den vergangenen Jahren nur am We/Ferien sehen können, weil wir so weit voneinander entfernt wohnten.
Dem hat er nun ein Ende gesetzt, indem er hier 10 Minuten von mir aus entfernt eine Wohnung gemietet hat:-).

So jung sind wir nicht mehr, deshalb nervt mich dieses Gehampel. Kindisch und unreif ist es in meinen Augen:-[.

Zu mir meint mein Partner, er würde mir nie im Leben fremd gehen, da wäre nie was gewesen. Er denkt sich halt nichts dabei, weil es für ihn harmlos wäre. Dass sich die Frauen eine nach der anderen in ihn vergucken, .. tja, ..
:-(, .. so einfach ignorieren kann ich das dann doch nicht. Emotional macht mir das jedesmal ganz schön zu schaffen.

Beitrag von litha 03.09.08 - 16:52 Uhr

Es ist ganz banal. Er sonnt sich in den Aufmerksamkeiten und Schmeicheleien dieser fremden Frauen. Holt sich Bestätigung und sendet vermutlich unbewusst Signale an sie. Dass sie sich verlieben wird er nicht wirklich wollen, geht ihm aber ganz sicher runter wie Öl. Da fühlt er sich als Womanizer :-) Manche Menschen brauchen das. Blöd nur für die Frauen, wenn er sie dann mit angeschlagenem Herzen zurücklässt und sich zurückzieht. Da sollte er dran arbeiten. Das muss nicht sein.

Da er ja offen mit dir drüber spricht, würde ich mir nicht all zu große Gedanken machen. jedoch besteht immer die Gefahr, dass mal eine dabei ist, die er einen Ticken interessanter findet als die anderen und es dann eben nicht beim Kaffeetrinken bleibt.

Rat kann ich dir nicht geben. Wenn's im Rahmen bleibt und er weiterhin weiter offen darüber spricht, wäre es für mich ok. Wird es dir zuviel, wirst du mit ihm sprechen müssen und deinen Standpunkt klar machen. Nur ob er was verändern will, steht auf einem anderen Blatt ...

Beitrag von bee55 03.09.08 - 16:54 Uhr

Was ich nicht so recht verstehe: Ihr seid seid (über) 2 Jahren zusammen und er ist vor kurzem in deine Nähe gezogen?
Wieso seid ihr nach solcher Zeit nicht direkt zusammen gezogen oder ist es doch nicht so ernst? #gruebel
Ich meine darauf läuft es im Leben doch raus oder nicht? Zusammen ziehen, event. Kinder, eine gemeinsame Zukunft eben.
Oder irre ich mich? #schwitz

Beitrag von zähneknirsch 03.09.08 - 17:14 Uhr

Ja, ansich ist das die normale Reihenfolge#pro.

Aber wir haben schon beide Kinder, und da wäre ein sofortiges Zusammenziehen nicht unbedingt die beste Lösung.

Deshalb hat er sich erst mal hier in der Nähe eine eigene Wohnung genommen, er würde übrigens gerne zusammen ziehen, ich bin in der Sache die Spielverderberin.


Ansonsten denke ich auch, er sucht darin Selbstbestätigung.
Manches Mal finde ich es so bescheuert, dass ich darüber lachen muss, aber meistens ist mir eher zum heulen zumute#aerger.
Und nicht alles erzählt er mir, manches erfahre ich durch dumme Zufälle, wo er sich dann outen muss, da er ansonsten Gefahr läuft, dass ich es aus anderen Quellen zuerst erfahre#wolke.
Und genau DAS hat mich so zum nachdenken animiert, ich komm mir derzeit wirklich vera***** vor.

Beitrag von lbunny 03.09.08 - 18:11 Uhr

"Manches Mal finde ich es so bescheuert, dass ich darüber lachen muss"....

Gut, das du das schreibst, weil so wie du die Situation beschrieben hast, hatte es einfach auch was komisches und ich saß hier schmunzelnd.

Aber Silk hat recht, er zieht die Notbremse, wenn sich aus versehen die Dame in ihn verliebt. Das heißt er will nur gebauchpinselt werden und das reicht ihm...Das kannst du ihm zumindest zu Gute halten ( wenn es auch nicht dolle für die Damen ist)

Und vielleicht hört das ja jetzt in deiner Nähe auf.....ich wünsche es dir jedenfalls....weil ich nämlich auch angezickt wäre.

Beitrag von sany03 03.09.08 - 16:39 Uhr

Wahrscheinlich kochst du den besseren Kaffee.

Nä, mal im Ernst: Sei doch nicht so naiv un lass dich nicht länger verarschen.
Von ihm würde ich mich so schnell wie möglich trennen.

Beitrag von k.chen 03.09.08 - 17:35 Uhr

Immer diese Leute, die behaupten, sie würden sich wegen jedem Pups in den Kies von ihrem Partner trennen... #augen

Die haben wohl noch nie eine ernsthafte Beziehung geführt..?

Beitrag von sany03 04.09.08 - 00:06 Uhr

Wenn du kein Problem damit hast, bitte.
Ich würde solche Sperenzien auf keinen Fall dulden.
Und andersrum mein Partner auch nicht. Verständlich in meinen Augen.
Umso länger hält dann auch eine Beziehung. ;-)

Beitrag von echtjetzt? 04.09.08 - 00:15 Uhr

"Umso länger hält dann auch eine Beziehung. "
Diese -Logik- erschließt sich mir nicht.

Beitrag von sany03 04.09.08 - 01:03 Uhr

Ganz einfach:
Wenn mein Partner und ich uns treu sind und sich jeder auf den anderen verlassen kann und man sich nicht wie hier in diesem Fall am laufenden Band mit einer anderen zum Kaffee oder was auch immer trifft, dann lebe ich in einer glücklichen Beziehung. Vorausgesetzt man arbeitet jeden Tag daran, dass die Partnerschaft so toll bleibt wie zu Anfang.
Was der Mann der TE abzieht ist in meinen Augen nicht normal und wäre für mich ein Grund zu glauben, dass er mich nicht mehr lieben würde. Ansonsten würde er sich die Bestätigung, die er wahrscheinlich braucht bei seiner eigenen Frau holen.

Beitrag von echtjetzt? 04.09.08 - 01:09 Uhr

"Wenn mein Partner und ich uns treu sind und sich jeder auf den anderen verlassen kann und man sich nicht wie hier in diesem Fall am laufenden Band mit einer anderen zum Kaffee oder was auch immer trifft, dann lebe ich in einer glücklichen Beziehung."

Lies dir diesen Satz noch einmal durch.
Da stimmt nichts.
So würde der Satz stimmen

"Wenn mein Partner und ich uns treu sind und sich jeder auf den anderen verlassen kann, dann lebe ich in einer glücklichen Beziehung."

Beitrag von sany03 04.09.08 - 01:20 Uhr

Back dir ein Eis.

Beitrag von echtjetzt? 04.09.08 - 01:33 Uhr

Eine typische Antwort von jemandem, der nicht in der Lage ist, sich mit Dingen differenziert auseinanderzusetzen.
Da kommt nur noch eine superdämliche Bemerkung.
Erst ein #bla#bla absetzen und dann nicht wissen, was man da eigentlich gesagt hat.
Du bist ja nicht mal in der Lage, zu reflektieren, was du selber geschrieben hast, geschweige denn in adäquater Weise auf eine Antwort einzugehen.
So eindimensional möchte ich nicht leben.

Beitrag von denk noch mal nach 04.09.08 - 22:35 Uhr

Bezweifelst Du das der gute Mann fremd pimpert? Na dann geh noch mal in Dich.

Oder bist Du ein "m" der meint das man ruhig rumdödeln darf, solange man seiner Partnerin "seelisch" treu ist?

Hier rennt doch so ein fehlgeleiteter rum der angeblich seit 30 Jahren "glücklich" verheiratet ist obwohl er sich ständig außerehelich "amüsiert" und sich nebenbei noch "Freundinnen" hält.

Gehörst Du auch zu der Sorte?

Beitrag von echtjetzt? 04.09.08 - 22:42 Uhr

Deine Antwort an mich hat nichts mit meinem Beitrag, meiner Aussage zu tun.
Zu diesem Mann habe ich mich gar nicht geäußert.
Bin weiblich und habe die Silberhochzeit hinter mir.

Beitrag von silkstockings 03.09.08 - 17:16 Uhr

Er ist mit dir zusammen und trinkt wahrscheinlich den meisten Kaffee bei dir. Und jedesmal wenn es "gefährlich" mit anderen wird, zieht er sich zurück.


Ich versteh dein Problem nicht so ganz, um ehrlich zu sein.

#kratz

Silk

Beitrag von roter kussmund 03.09.08 - 18:27 Uhr

ihr problem ist vielleicht, daß er bei diversen damen nicht mit offenen karten spielt.. denn jede vernünftige frau nimmt abstand zu einem gebundenem mann, weil es sich nicht lohnt, weiter um dessen gunst zu buhlen. :-)

tja.. der junge mann scheint ein falschspieler zu sein.

Beitrag von silkstockings 03.09.08 - 18:42 Uhr

Ich weiß nicht. Warum denken hier immer alle Schwarz-Weiß?? Sobald ich eine Beziehung eingehe, habe ich kein eigenes Leben mehr, darf nicht mehr telefonieren, flirten, mich mit jemanden treffen ...

Ich bin ganz gewiss sehr monogam aber ich bin doch auch ein Mensch.

Vielleicht überspitzt es der Typ ja ein wenig, aber er betrügt sie ja nicht.

Kaffeetrinken .. gute Güte, ja UND???

Ich geh abends gerne mal auf ein Gläschen weg oder gar tanzen ... das heißt aber nicht automatisch, dass ich fremdpoppe. Wobei, da ich ja Single bin, isset eh egal.

*Jens .. willst du mich nicht doch heiraten? Nur damit ich mal fremdgehen kann?* #schrei

Beitrag von kaffeetrinker 04.09.08 - 08:59 Uhr

recht hast du schon auf eine art, nur verstehen kann ich sie auch. ich würde es auch nicht gut finden, wenn mein partner sich ziemlich oft und dann nur mit frauen #kratz zum kaffeetrinken treffen würde.
irgendwo sollte man(n) die grenzen schon kennen, finde ich jedenfalls.

Beitrag von jesses jesses jesses 04.09.08 - 22:47 Uhr


"Vielleicht überspitzt es der Typ ja ein wenig, aber er betrügt sie ja nicht."

Glaubst Du das im Ernst?

Ich denke man sollte auf sein Bauchgefühl hören und offenbar klingeln laut und vernehmlich die Alarmglocken bei der TE. Das sollte man schon ernst nehmen, das hat nichts mit "Schwarz-Weiß-Denken" zu tun. Das ist dann auch ein bischen zu Schwarz-Weiß gedacht, meinste nicht?

Nein eine Partnerschaft zu führen bedeutet mitnichten das man kein eigenständiger Mensch mehr ist, und nichts mehr alleine machen darf. ABER: ich gehe nicht mit anderen Männer alleine irgendwo Kaffee trinken, mit ner Freundin ja, aber nicht mit irgendeinem Mann. Komm mir jetzt nicht mit "Freundschaft zwischen Mann und Frau" keine Ahnung woher diese ganzen Storys immer kommen, ich denke da ist viel Phantasie dabei und eine gehörige Portion Wunschdenken. DAS klappt nicht, es sei denn "ER" ist Homosexuell. Und umgekehrt geht der Meinige auch nicht mit anderen Frauen "Kaffee trinken". Wozu sollte das gut sein? Der kann mit seinem Kumpel ein Bier oder zwei, oder drei trinken gehen und wir können gerne mit befreundeten Paaren Käffchen schlürfen. Aber alleine mit ner anderen Frau? Ich glaub es geht los.
Auf solche Einfälle käme aber meiner auch gar nicht.

Ach ja, nein er macht nix heimlich und das Naivchen weiß von nix. Nee, nee so isses nicht. Er weiß das mit seinen Sexwünschen bei mir auf offene Ohren stösst und wir haben auch schon Partnertausch gemacht und im Moment denken wir über Swingern nach.

Ich hab nix gegen geilen Sex, aber gegen Heimlichtuerei und Verarsche hab ich was.

Beitrag von roter kussmund 03.09.08 - 18:30 Uhr

weshalb sollte sich eine frau um einen gebundenen herrn BEMÜHEN???

Beitrag von whitewitch 03.09.08 - 18:38 Uhr

Na gerade ein gebundener Mann stellt doch einen Reiz dar, mein Mann bekommt auch manchmal Angebote obwohl die Damen wissen, das er glücklich vergeben ist und bald Papa wird. Bestimmte Frauen tun das sogar in meiner Gegenwart.... Das stört solche Frauen doch nicht, im Gegenteil die denken oder hoffen doch was kaputt machen zu können. Schaffen sie aber nicht!!!

Beitrag von whitewitch 03.09.08 - 18:35 Uhr

Kaffee trinken#augen mit vielen Frauen, dann auch noch mit Exgeschichten. Nee danke, spätestens hier wäre bei mir der Ofen aus!!! Sorry aber für sowas habe ich kein Verständnis und ich wäre mindestens so sauer wie du!! Treffen ohne mich mit Frauen geht in meinen Augen eh nicht, sorry da bekomm ich Blitze in die Augen so wie andere Dollarnoten sehen. Ich denke das der Mann die Frau auch mitbringen kann wenn es ihm so veil bedeutet mit dieser Frau einen Kaffee zu trinken. #augen

  • 1
  • 2