stimmt das - keine Haarefärben in der Schwangerschaft?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von conny-1982 03.09.08 - 16:28 Uhr

hi,

bin in der 11. sw und habe gehört, das mit dem Haarefärben/Strähnchen wäre nicht gut.
Stimmt das oder ist das ein Ammenmärchen?

Würde mich über eure Meinung freuen, ich kann ja nicht den Rest der Schwangerschaft so rumlaufen...

lg, conny-1982

Beitrag von na.ich 03.09.08 - 16:31 Uhr

hi conny!

ich habe vor einer woche strähnchen und schneiden lassen!

ich denke, so lange du nicht voll färbst, so daß das zeug auf die kopfhaut kommt, ist das alles ok!

Beitrag von lucymama 03.09.08 - 16:32 Uhr

Hi Conny

Also ich bin gelernte Frisörin und kann dir sagen gefährlich ist es nicht auch nicht fürs Baby,Mann macht es aus dem Gund nicht da die Haare an Farb Partin verlieren und durch die Hormone die Farbe nicht annimmt.ich hab meine Haare immer gefährbt und habe gesunde Kinder.

Liebe grüß
Lucymama (-27)

Beitrag von sunflower.1976 03.09.08 - 16:32 Uhr

Hallo!

Meine Hebamme rät von Strähnchen und Färben ab. Der Friseur sagte, dass Strähnchen okay sind, da die Chemie nicht bis an die Kopfhaut kommt. Aber er würde keiner Schwangeren die Haare färben, und nimmt das Risiko auf sich, dass die Kundin nicht wiederkommt.

LG Silvia

Beitrag von evers001 03.09.08 - 16:33 Uhr

Hallo,

in der ersten SS habe ich das bis zur 22. SSW mit gewartet. Diesmal habe ich meine Haare trotzdem gefärbt. Laut meiner Friseurin spricht da auch nichts gegen. Die lassen einfach die Haaransätze mm frei und dann gelingt auch nichts in den Körper. Das Einzige was passieren kann, Dein Haar nimmt die Farbe aufgrund der Hormonumstellung nicht an bzw. verliert sie ganz schnell wieder. Aber einfach mal ausprobieren oder tatsächlich bis Ende der 12 SSW warten. Dann dürfte die Hormonumstellung vorbeisein.

Beitrag von julia2101 03.09.08 - 16:33 Uhr

hier gehen die Meinungen sehr auseinander.

Die einen sagen Färben sei nicht gut, wenn nur tönen, andere meinen es ist nicht schädlich.

Das ist wie mit Alkohol oder so...die einen sagen mal macht nicht, die anderen auf keinen Fall.

Ich denke, dass sollte jeder für sich entscheiden und abwägen. Ich habe aufs Färben jetzt lieber verzichtet.

Beitrag von annikit 03.09.08 - 16:39 Uhr

liebe conny,

laß es lieber sein. viele ärzte raten von jeglichem färben und strähnen ab! die friseure sagen natürlich, dass es nicht schädlich ist...
das schlimme ist oft die ausdünstungen, die man einatmet.

ich habe in der 10. woche in 2007 mir die haare gesträhnt und hatte eine woche später eine fehlgeburt!!
bis heute glaube ich, dass es daran lag...
nun bin ich in der 16.woche wieder schwanger und würde nie im leben irgendwelche chemie wie färbungen, nagellack und haarlack an meine atemwege und haut dran lassen!

tipp: nimm dir ein schönes haartuch oder bandeau oder dicken haarreifen für die schlimme haaransatz-übergangszeit und es fällt nicht mehr so auf! dafür bleibst du und ein baby aber gesund!!

alles gute #blume annikit+#ei 16.woche

Beitrag von kris86 03.09.08 - 16:40 Uhr

Hey Conny,

ich habe am Anfang der SS meine FÄ gefragt, ob ich färben darf. Die hat gesagt, es sei völlig unbedenklich! Sie hat sogar einen Spaß gemacht und mich gefragt, ob ich die Farbe trinken oder mir auf den Kopf schmieren will :-D

Also ich färbe weiter, hab ja den Freibrief meiner FÄ :-)

LG,

kris + #baby Aaliyah 15+5

Beitrag von annikit 03.09.08 - 16:55 Uhr

hallo kris,

die farbe schmierst du doch auf den kopf, oder nicht? #kratz
fen freibrief deiner ärztin hast du, aber keien garantie, dass deswegen nichts passieren kann!

ich würde keine chemie mehr an meine haut lassen.
siehe mein posting über dir!

alles gute und grüße annikit #blume + #ei 16.woche

Beitrag von kris86 03.09.08 - 16:59 Uhr

Hi Anni,

ja, ich habe es gerade gelesen, nachdem ich meinen Post abgeschickt hatte. Tut mir sehr leid für dich/euch#kerze

Wenn ich in deiner Situation wäre, würde ich wahrscheinlich auch glauben, dass es am Färben gelegen hat.

Klingt vielleicht doof, aber solange alles gut läuft, denk ich an so etwas nicht.

Dir auch weiterhin alles Gute!!! LG

Beitrag von marryp83 03.09.08 - 17:05 Uhr

Hi Conny!

Also ich hab meinen Arzt gefragt der sagte = ok, die Friseurin sagte = ok also hab ichs gemacht. Zwerg gehts gut und ich hab auch noch von keiner Studie gehört, die sagt, das Färben Schaden anrichtet. Bis jetzt waren es immer persönliche Meinungen über dieses Thema. Und wenns wegen der Dämpfe ist, dann frag ich mich was schwangere Friseurinnen machen die diese Dämpfe den ganzen Tag abbekommen. Dann müssten alle Friseurinnen Frühgeburten, Fehlgeburten oder misgebildete Kinder bekommen oder? Oder andersrum, alle Friseurinnen müssten ab Bekanntwerden der SS in Frühkarenz geschickt werden.

Über die klar schädlichen Dinge sind sich alle Ärzte einig: rauchen, Alkohol, etc. Warum sind sich dann beim Färben nicht alle einig ?!?

Ist natürlich jedem seine Entscheidung und wenn ich Komplikationen in der SS gehabt hätte, dann hätte ich es bestimmt auch gelassen (oder wenn ich mal eine FG gehabt hätte). Wenns dir gut geht und du dich dabei gut fühlst dann lass dich (wie ich) vor der Geburt nochmal so richtig verwöhnen und hübsch machen!

lg Maria und Zwerg ET -15

Beitrag von mausi12062 03.09.08 - 21:06 Uhr

Hallo du :-)

ich war neulich beim Frisör und sie meinte ab dem dritten Monat wäre Haarefärben unbedenklich.

Ich hab meine Haare sogar bleichen bzw. blondieren lassen (also auf die Kopfhaut). Allerdings durfte ich mich dabei ans offene Fenster setzen weil man die Dämpfe nicht so unbedingt einatmen soll.

Uns beiden gehts sehr gut :-)

LG Steffi + #ei 14.SSW