Kann und möchte nicht mehr stillen, welche Milch nun?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von mariejolie 03.09.08 - 16:32 Uhr

Hallo,

meine Anna ist 24 Wochen und bekommt Mittags, seit ca 2 Wochen Pastinake und Pastinake; Kartoffel, den Rest still ich noch, aber das ist so ein Krampf, tagsüber trinkt sie fast gar nicht, ist nur am rum hampeln und gucken, an und abdocken, trinkt vielleicht bis 17 Uhr ca 80ml, also wirklich nur schluckweise.

Dafür hängt sie Nachts nur an der Brust, trinkt aber auch nicht viel.

Sie ist ca 74 cm groß und wiegt 8600gramm.

Ich kann nicht mehr, ich bin so übermüdet und ihr gezappel und geschrei tagsüber macht mich echt fertig.

Ist ja nicht so das ich mich mal ausruhen kann, wenn sie schläft, hab ja noch meine 3 jährige Marie, vorher konnt ich mich tagsüber beim stillen ausruhen, aber da bin ich ja jetzt mehr am kämpfen.

Schön ist das schon lang nicht mehr. Bis jetzt verweigert sie das Fläschen, aber das liegt glaub an der Milch, denn wenn ich ihr was in den Mund tropfe , verzieht sie total angewiedert das Gesicht, hab es mit Aptamil, Milumil und Milasan versucht, was nehmt ihr oder habt ihr noch andere Tips.


LG und schon mal Danke

Beitrag von muehlie 03.09.08 - 17:10 Uhr

Hallo,

ich kann dir wegen der Milch leider keinen Tipp geben, kenne aber das Phänomen des Rumzappelns beim Stillen. Wo stillst du denn? Bei uns ging es irgendwann wirklich nur noch in einer ganz ruhigen abgedunkelten Ecke, wo mein Sohn nicht ständig durch irgendwas abgelenkt wurde.
Eventuell machen sich aber auch schon die Zähnchen bei ihr bemerkbar. Auch das zeigte sich bei uns immer durch vermehrte Unruhe beim Trinken (auch abends vor dem Einschlafen, wo ja nun wirklich alles um uns herum schon dunkel und ruhig war).

LG
Claudia

Beitrag von mariejolie 03.09.08 - 17:24 Uhr

Hallo,
meist still ich im Schlafzimmer aufm Bett und auch da geht es nur mäßig, wenn wir unterwegs sind isst es einfach nur ne Katastrophe, da trinkt sie fast gar nix.
Kann mich ja dienächste Monate nicht einschließen, wollen in ca zwei Wochen für ne Woche in Urlaub, nich das sie mir da verhungert, ich meine sie hat ja ein paar Reserven, aber sie it schon dünner geworden.

Beitrag von muehlie 03.09.08 - 17:49 Uhr

Trinkt sie denn MuMi aus der Flasche? Das wäre doch vielleicht eine Alternative für unterwegs, wenn es sonst gar nicht geht.

Dass sie dünner geworden ist, muss nicht unbedingt was heißen. Eigentlich besteht bei Babys keine Gefahr für eine Unterernährung, solange man ihnen die Nahrung regelmäßig anbietet. Die essen/trinken einfach, wenn sie Hunger haben. Und wenn nicht, lassen sie es halt bleiben. Dafür haben sie sich schließlich den Speck vorher angefuttert. ;-) So habe ich es bei meinem Sohn dann irgendwann auch gehandhabt. Der wollte die MuMi noch nicht mal aus der Flasche.

LG
Claudia

Beitrag von mariejolie 03.09.08 - 19:37 Uhr

Und wie lang hast du dann gestillt??
Ab wann und aus was und was hat er dann später getrunken???

Beitrag von muehlie 03.09.08 - 21:49 Uhr

Also stillen tue ich immer noch, ;-) allerdings nur noch abends und ansonsten nach Bedarf nachts und morgens vor dem Aufstehen.

Jonas hat erst angefangen, aus dem Fläschchen zu trinken, als wir mit Beikost begonnen haben. Da gab's dann aber nur Tee, und dafür musste ich ihn auch schon überreden. Manche sagen auch, dass Stillkinder andere Getränke eher gleich aus einem Trinklernbecher oder einem normalen Becher annehmen als aus einem Fläschchen. Werde ich beim nächsten Kind auch ausprobieren.
Die Stillmahlzeiten habe ich dann mit zunehmender Beikosteinführung immer mehr reduziert. Aber wie gesagt, wenn mein Zwerg nicht richtig an der Brust getrunken hat, weil andere Dinge interessanter waren, dann war das eben so.

Beitrag von luna777 03.09.08 - 17:14 Uhr

hi du

beba is auch mal ein versuch wert viel glück

lg luna

Beitrag von evers001 03.09.08 - 18:03 Uhr

Wir haben Hipp gefüttert. Vielleicht solltest Du gleich die 1er versuchen. Die ist etwas süsser als die Pre und vielleicht nimmt sie die ja. Lass Dir von Hipp einfach mal eine Probe schicken. Dann brauchst Du nicht gleich so ein ganzes Paket kaufen.

Ansonsten, mach den Brei etwas flüssiger, damit sie genug Flüssigkeit zu sich nimmt. Nur so als Tipp....

Beitrag von mariejolie 03.09.08 - 19:39 Uhr

Danke für den Tip, das werd ich machen.

LG