Menogon bekommen (zurück von Folli TV)

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von schnucki22 03.09.08 - 16:55 Uhr

Huhu,
komme gerade aus der Kiwu Klinik meine Follis wachsen ihr nicht schnell genug nun soll ich ab morgen Menogon spritzen hat das schonmal jemand von euch gemacht? Habe bis heute Puregon gespritzt ist dass vom Prinzip das gleiche? Oder hat man damit noch bessere Chancen wie sieht es mit den Nebenwirkungen aus hattet ihr welche? Sorry soviele Fragen #hicks

Beitrag von iseeku 03.09.08 - 17:38 Uhr

ich denk es ist sogar "besser".
...menogon enthält außer fsh auch lh sowie hcg...
ich spritze jetzt den zweiten monat menogon+luveris...
man kann es auch mit puregon kombinieren...
wenn du unter puregon keine nw hattest ist jetzt sicher auch nicht damit zu rechnen...
ich persönlich habe übelkeit...
lg

Beitrag von schnucki22 03.09.08 - 17:49 Uhr

Huhu, ja Übelkeit und gelegentlich Kopfschmerzen habe ich jetzt, aber dann ist es ja gut, dass da nicht unbedingt noch was dazukommen muss. Danke dir. Hoffe dass ich diesen Monat vielleicht Glück habe

Beitrag von valetta73 03.09.08 - 19:00 Uhr

Also von der Handhabung her ist es leider nicht so einfach wie der PEN bei Puregon. Beim Menogon musst Du 2 Fläschchen miteinander mischen und das einspritzen dauert erheblich länger.

Ich hab morgens Menogon und abends Puregon gespritzt (bzw. von meinem Mann spritzen lassen). Nebenwirkungen hatte ich keine, aber das Menogon war mir unangenhm.

Und gebracht hat es auch nicht mehr als das Puregon.

Aber wer weiss, wies bei Dir wirkt.

Grüsse Valetta

Beitrag von ems545 04.09.08 - 10:49 Uhr

Hallo,

ich nehme 225 IE Gonal F (ist glaube ich wie Puregon, auch schon fertig gemischt im Pen) und zusätzlich auch eine Ampulle (also 75 IE) Menopur (was glaube ich wieder das gleiche ist wie Menogon, wohl nur von einer anderen Firma).

Klar, Menopur/-gon zu nehmen ist etwas aufwendiger, Du musst die Substanzen erst mischen und insbeosndere die Spritze, die man zum Mischen verwendet, hat mir beim ersten Mal einen gehörigen Schreck eingejagt #schock. Nebenwirkungen habe ich bislang aber keine (ist allerdings auch erst der 3. Stimulationstag).

Meine Frauenärztin schwört auf Menopur/-gon, und da sie über dem Durchschnitt liegenden Schwangerschaftsraten hat, vertraue auch ich voll darauf und lasse die Prozedur jeden Abend über mich ergehen...

Wir wissen ja, wofür wir es tun! ;-)

Grüsse
Stella

Beitrag von knutchen 04.09.08 - 12:30 Uhr

Hallo,
ich habe nach zwei FG einen stimulierten Zyklus bekommen, damit man alles (Progesteronmangel/Gerinnungsstörung...) zeitgerecht behandeln kann. Stimuliert habe ich mit Menogon, ich musste aber nichts mischen, das waren fertige Ampullen. Dann wurde mit Predalon 5000 der ES ausgelöst und ich musste noch dreimal Choragon nachspritzen. So bin ich im 2. Zyklus schwanger geworden und bin jetzt in der 22.SSW.

Viel Glück und liebe Grüße
knutchen 22.SSW