Die Namenssache

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von dream25 03.09.08 - 16:56 Uhr

Ich Frage mich manchmal, ob viele schwangere von ihren Hormonen total benebelt sind.


Wie kann man Kinder mit Namen wie Jason-CALL (ungelogen, das Kind heisst so) oder Jason-Alexander-Karl-Heinz ( auch ein so netter Name! nennen.

Auch hier habe ich schon Namen gesehen bei denen es mich einfach schüttelt.

Ganz schrecklich finde ich amerikanische oder allgemein ausländische Namen zu den typisch deutschen Nachnamen.

Welche Namen findet ihr denn besonderns schrecklich?

Beitrag von saskia33 03.09.08 - 16:57 Uhr

Kornell #schock
Mein Mann wollte den Namen für den Lütten #schwitz #klatsch


lg sas 29.SSW

Beitrag von mike-marie 03.09.08 - 16:57 Uhr

Rasmus und Bo-Bendix zumal der nachnahme auch noch mit B anfängt und Rocco

Beitrag von fiderallala 03.09.08 - 16:58 Uhr

virginia
giselle
jacqueline
angelina

oh man es gibt einfach zu viele...

Beitrag von sweetd 03.09.08 - 17:01 Uhr

Ich hab was von einem
WHEYN- HEINZ gelesen, der Kracher oder #augen

LG sweetd

Beitrag von rmwib 03.09.08 - 17:01 Uhr

Horst-Kevin :-D








#cool

Justin, Jason, Cedrik, Joel, Malte, Torben, Manfred..... och da gibts so viele die ich nicht schön find ;-)


ABER wissen muss es jeder selbst und NIEMAND gibt seinem Kind einen Namen den er selbst häßlich findet ;-) von daher ist es ok, die Eltern meinen es ja nicht böse *gg*

LG

Beitrag von babysuechtig 03.09.08 - 17:02 Uhr

alle die in die kevinismus schiene oder in die ich nenn mein Kind wie die Promis (sunday rose, apple,...) fallen.

Ich bin aber ein Fall, ich werd auch oft für doof gehalten, weil mir halt "altmodische" namen gefallen.

Ja ich kann halt dafür Selina, Sara, Luca, Leon, Kevin, Dennis, Dustin ,...
nicht mehr hören, vorallem als Lehrerin begegenet einem das sehr oft!

andererseits denk ich mir: jeder macht sich gedanken und gibt sich mühe für sein Kind einen schönen Namen auszusuchen....
Vielleicht sinds wirklich die Hormone, aber welche Ausrede haben dann die Männer???*g*

glg baby

Beitrag von hasilein1980 03.09.08 - 17:14 Uhr

Hallo,erstmal finde ich, dass es jeden seine sache ist, wie man sein kind nennt, ich persönlich wäre jetzt sauer, wenn du einen namen nennen würdest, den ich im auge für meinen pups habe, wer weiß ob mir dein ausgesuchter name gefällt? Ich würde mich da bissl zurückhalten und klar grinse auch ich wenn ich am spielplatz sitze und eine mutter schreit ganz laut:"Komm Heinz-Dieter, gehen wir heim", aber zum glück sind geschmäcker verschieden, sonst würden ja alle kiddies gleich heißen....
Anfänlich wollten wir bei einem Mädel Sarai, hat auch keinem gefallen, aber mittlerweile finden wir Joy-Lina voll schön.... Bei einem Jungen Jona, weil Jonas schon so viele heißen, und da meine jungs jan und julian heißen, wollten wir wieder ein "j" am anfang Anja

Beitrag von dream25 03.09.08 - 17:19 Uhr

Du, das verschweige ich denen nicht! Die wissen, dass ich ihre Namen total daneben finde!!!!!!!!!!!!!!! U

Beitrag von hasilein1980 03.09.08 - 17:33 Uhr

Würdest du es ok finden, wenn jemand über den namen deines kindes lacht? Oder dich fragt was da mit dir abgeht? Ist doch bissl egoistisch oder? Jemanden der über einen namen glücklich ist zu verletzen....
Ich finde es nicht gut...
naja jeder wie er es braucht, aber ich würde mich um andere sachen kümmern als jemanden zu kränken
trotzdem alles gute

Beitrag von dream25 03.09.08 - 17:54 Uhr

Ne, es würde mich nicht kränken, da ich mir den Namen ausgesucht habe und dazu stehe. Mir geht es doch am Hintern vorbei wenn andere ihn nicht gut finden. Dazu muss ich dann halt stehen

Ich werde meinen Sohn aber auch bestimmt nicht CALL nennen, was ist das denn? Hallo CAll "RUFEN", komm doch mal eben zu mama

Beitrag von hasilein1980 03.09.08 - 18:14 Uhr

Eben und darum gehts ja, DU würdest dein kind nicht so nennen, ich wahrscheinlich auch nicht, aber andere machens eben. Im leben sollte man sich eben auch mal zurückhalten können. Wie gesagt, mir gefällt auch nicht jeder name, aber reicht ja, wenn ich mir das denke.
"Reden ist silber, schweigen ist GOLD" und oftmals macht man sich so nicht grade beliebt... jetzt nicht hier, sondern generell, in der öffentlichkeit. Aber wie gesagt, muß jeder selber wissen... Wie soll denn dein zwerg heißen?

Beitrag von rittmeisters 03.09.08 - 17:15 Uhr

Diese Namen wie Justin,Leon,Jason ...
Oder Jaqueline, Leonie...etc.
Sind sooo Häufig. Und der Markt ist Übersättigt.

Mein Favorit ist zwar auch nix altertümliches aber auch nix Alltägliches.

Beim Jungen wäre es Diego (Wunsch meines Mannes) oder Adrian.
Beim Mädchen July, Pia, oder Josefin.

Beitrag von nudelsalat 03.09.08 - 17:26 Uhr

soll doch jedem selbst überlassen sein...
..ist doch ganz schön, wenn es viele "doofe" namen gibt, dann sticht MEIN kind wenigstens mit dem schönsten namen alle aus:-p

Beitrag von babysuechtig 03.09.08 - 17:29 Uhr

ich glaube nämlcih darum gehts, dass jeder natürlich sein kind als das beste, tollste, wunderbarste ansieht (auch wenns aussieht wie Et) und auch dementsprechend den tollsten Namen haben will.

Was halt der beste Name ist, ist Geschmackssache richtig.
Möchte trotzdem nicht, dass mein kind 2015 der 10. Leon-Luca oder die 10. Chantalle - Selina ist *g*

glg baby

Beitrag von juprie 03.09.08 - 17:32 Uhr

Mein Mann ist Amerikaner , hat aber einen typisch deutschen Nachnamen. Unser Kind wird also mit Sicherheit auch einen englischen Namen haben, mit deutschem Nachnamen, der aber verenglischt ausgesprochen wird. Kann man nichts machen.

Beitrag von babysuechtig 03.09.08 - 17:37 Uhr

eine bekannte erzählte mir von einem kind namens:
Rosula Rebuli!

das ist starker Toback....

Ich finde, man kann so richtige Trends beobachten: die Fraktion, die es besonders ausgefallen mag, die die total auf anglikanische Namen stehen, usw.

Jeder wie er soll, ich finds schad wenn sich die Leute hier zum angiften beginnen, weil sich wer auf den Schlips getreten fühlt.

glg baby

Beitrag von dekabrista 03.09.08 - 17:54 Uhr

"Welche Namen findet ihr denn besonders schrecklich?"

Fast alle aus den Namenssuchthreads in der Baby-Vorbereitung. Ich kann den Unterhaltungswert dieser Veranstaltung nicht abstreiten ;-)

Beitrag von roeschen79 03.09.08 - 19:30 Uhr

Ich gehör hier eigendlich (noch nicht) hin...
Mein Mann ist Ostfriese. Er hätte gernen einen Friesischen Namen. Seine liebsten:
Keno und Wibkea #schock
Wir wohnen mitten im Ruhrgebeit... wenn das Kind dann zur Schule kommt wird das sowas von ein spießrutenlauf #augen
#herzlich Roeschen

Beitrag von vanillie 03.09.08 - 20:15 Uhr

Mädchen:
Siff (kein Scherz, leider!), Renette, Rabea, Georgie

Jungs:
Ruprecht, Malte, Torben, Manfred

Wir haben selbst einen total einfachen Erstnamen für unsere Kleine genommen, dafür aber einen ausgefallenen Zweitnamen, den's hierzulande nicht so oft gibt (ist ein spanischer, der uns einfach nur vom Klang her gefällt - denn besondere Bezüge zu Spanien haben wir gar nicht *lach*)... wir hätten auch sowas wie Apple oder Sunday Rose in Betracht gezogen, wenn's zu unserem Nachnamen passt und gut klingt... *grins* Peinlich, aber wahr...

GlG,
Vanillie mit Bauchmaus (39. SSW / KS-9)