AMH-Test (Fruchtbarkeitstest)

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von stephanietk 03.09.08 - 17:49 Uhr

Hallo an Alle!

Habt ihr schon vom neu entwickelten Fruchtbarkeitstest gehört?

AMH kann die Reserven des Eierstocks sichtbar machen

Wenn bei Frauen die Eierstöcke auf eine hormonelle Stimulation im Rahmen einer Kinder-WunschBehandlung nur unzureichend reagieren, so nennt man dies ?Low Responder?.
Manchmal ist der FSH-Wert erhöht, oft weichen die Hormonuntersuchungen jedoch nicht von den Normbereichen ab. Um aber eine ausreichende Anzahl von Eizellen - zum Beispiel für eine IVF-Behandlung - zu bekommen, wäre es wichtig, solche Patientinnen rechtzeitig zu erkennen.

Der Blutwert AMH (Anti-Mullerian-Hormon) wird nun eingesetzt, um die Stimulierbarkeit der Eierstöcke im Vorfeld einer IVF schätzen zu können. Das AMH hat eine wesentlich bessere Aussagekraft, die Aktivität der Eier-stöcke beurteilen zu können, als FSH oder Inhibin.

Zwischen dem 18. und 29. Lebensjahr verändert sich normalerweise der Plasmaspiegel des AMH fast nicht und liegt konstant zwischen 20 und 25 pmol/L. Ab dem 30. Lebensjahr fällt der Spiegel deutlich ab und erreicht ab dem 37. Lebensjahr 10 pmol/L. Wenn Werte unter 1 pmol/L gemessen werden, ist mit fast absoluter Sicherheit ein schlechtes Ansprechen der Eierstöcke bei einer Hormonstimulation im Rahmen der IVF zu erwarten.

Die Bestimmung des AMH kann die Möglichkeiten und Grenzen der medizinischen Behandlung deutlich aufzeigen. So hilfreich heute die Behandlung der Unfruchtbarkeit ist, sie erfordert viel Zeit und einiges an Geduld und Durchhaltevermögen. Vor allem das Wechselbad der Gefühle zwischen Bangen und Hoffen kann sehr belastend wirken.

Der Test soll EUR 36,00 kosten. Wird jedoch von der Krankenkasse nicht übernommen.

Habt Ihr so einen Test schon machen lassen oder denkt ihr darüber nach?

Vielleicht kommt es nicht für jeden von uns in Frage!


LG
Stephanie
#stern

Beitrag von linchen672 03.09.08 - 18:05 Uhr

Hallo Stephanie,

der AMH-Test ist nicht neu den gibt es schon länger.
Es ist auch so das der AMH-Test von der KK bezahlt wird wenn er zur Abklärung der Eierstockreserve vor einer Stimulation gemacht wird.
Auch stimmt es nicht das der AMH bei jungen Frauen gut sein muß, es gibt leider auch junge Frauen die einen schlechten AMH haben, das heißt aber nicht das sie nicht auf eine Stimu ansprechen.

LG
Tanja

Beitrag von valetta73 03.09.08 - 18:57 Uhr

Hi Stephanie,

da bei meiner IVF und einer ICSI immer sehr wenige Follikel gereift sind, hat man bei mir das AMH gemessen. Mein Arzt hatte das vorgeschlagen. Wird nur Blut abgenommen und 2 Wochen später kriegt man das Ergebnis.

ich hatte einen Wert von 2,2, was angeblich für 35 super ist. WEnigstens das :-)

Grüsse VAletta

Beitrag von kinderwunsch_hh 03.09.08 - 21:11 Uhr

Hallo,

der Test ist nicht neu und wird auch von der KK bezahlt! Wie aussagekräftig er ist, beurteilt wohl auch jeder Arzt anders. Unsere Kiwu macht den automatisch.

Liebe Grüsse
Wiebke

Beitrag von sonrisa 03.09.08 - 21:26 Uhr

Hallo Stephanie,

bin zwar schon etwas spät dran, aber ich habe den Test auch gemacht bei meinem Frauenarzt. Werde in 3 Monaten 40 #schock und wir üben schon seit 2 Jahren.....

Mein Wert lag bei 1,5 - und lt. FA und Labor ist das noch fruchtbar. Ich mußte den Test komplett selbst bezahlen - hat 60,- Euro gekostet.

Leider bin ich immer noch nicht im SS-Forum....

LG, Sonrisa

Beitrag von miniplacebo 04.09.08 - 08:50 Uhr

Leider kenne ich den Test zu gut.... :-(

Bei mir ist der AMH Wert leider ziemlich erniedrigt. (0,86)
Ich bin erst 31 Jahre und dieses sch.... Wechseljahrhormon ist schon da #schmoll und dann auch noch so schlecht....

Es hat nix mit dem Alter zu tun, meine FÄ sagte, dass immer mehr junge Frauen davon betroffen sind.

Glaub mir, ich fühle mich verdammt alt mit dem Ergebnis, was ich schon im Februar 08 erfahren musste....

Beitrag von miniplacebo 04.09.08 - 09:11 Uhr

Was schreib ich denn #klatsch

Mein Wert liegt bei 0,75.... :-(