HILFE - Mein Baby (9,5 Mon.) will absolut keine Milchnahrung mehr!

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von luna26 03.09.08 - 19:40 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

bin mittlerweile total am Verzweifeln! Meine Maus will seit gestern absolut keine Milchnahrung mehr zu sich nehmen!... Die Flasche hat sie bereits schon mit knapp 7 Monaten komplett verweigert, wobei sie seit sie 4 Monate alt ist, schon immer bei jeder Flaschenmahlzeit am Rumquengeln war! Deshalb habe ich auch mit 4 Monaten angefangen Breikost zu geben! ... Nun jedoch verweigert sie auch jede Breinahrung, die mit dem Milchpulver zubereitet wurde, bzw. die fertigen Milchbreinahrungen! Quengeln bei jeder Milchmahlzeit tut sie bereits auch schon seit einigen Wochen!.... Sie bekommt ja schon die HA-Nahrung wegen Allergie-Risiko und Laktose-Unverträglichkeit!......
Was soll ich ihr denn jetzt zu essen geben, damit sie die wichtigen Nährstoffe aus der Milch erhält! Jeder andere Brei, sei es Gemüse mit oder ohne Fleisch, Obst, Joghurt aus dem Gläschen oder Getreidebreie ohne Milch isst sie ohne Murren!..... Der Kinderarzt meinte, wir sollen es mit der Milchnahrung weiter versuchen, und ihr so viel wie möglich geben!.... Aber WIE denn, wenn sie sie total verweigert, nur noch bitterlich weint, oder, wenn man es trotzdem versucht, alles was sie noch im Magen hat, erbricht!... Gibt es irgendeine Alternative?.... Für Ziegenmilch ist sie ja noch zu jung!

Ich weiss wirklich nicht mehr weiter. Das Ganze macht mich richtig fertig!:-(

Würde mich freuen, wenn ihr mir da weiterhelfen könntet!
Vielen Dank jetzt schon mal für Eure Antworten!

LG Inke

Beitrag von becca78 03.09.08 - 19:50 Uhr

Hallo Inke!

Wirkliche Tipps, wie du ihr Milchnahrung geben kannst, kann ich dir leider auch nicht geben.

Aber vielleicht hilft dir ein/e Ernährungsberater/in in deiner Nähe weiter, welche Alternativen sinnvoll sind. Ich war vor Beikost-Beginn auf einem Info-Abend an dem auch gesagt wurde, dass man im ersten Lj. auf jeden Fall eine Milchmahlzeit am Tag geben soll. Das wäre ja zumindest auch nicht mehr so lange bei euch. Aber erzwingen kann man's ja schließlich auch nicht, nur weil's empfohlen wird...

Kinderärzte sehen das alles (oft) anders... Meiner meinte z.B. ich könnte meinem Kleinen schon langsam fast alles geben, was ich auch esse (da war er allerdings gerade 7 Monate alt #schock)... Möglicherweise kannst du aber schon versuchen, ihr mal ein bisschen Brot zu geben (Dinkel, Leicht und Cross o.ä.) mit dünnem Aufstrich, z.B. Frischkäse, Streichwurst), denn es könnte ja auch sein, dass sie allmählich Vorlieben für "deftigere" Sachen entwickelt!?

Good Luck!
Becca

Beitrag von luna26 03.09.08 - 20:03 Uhr

Hi Becca,

danke für Deine schnelle Antwort!#blume .. Ja, Knusperbrot bekommt sie mittlerweile schon! Isst sie auch unheimlich gerne, nur bislang ohne Aufstrich/-schnitt! Da traue ich mich, auch aufgrund ihrer Laktoseunverträglichkeit, noch nicht ran!... Werde aber jetzt doch vielleicht schon mal ganz vorsichtig versuchen, ihr ein bisschen mehr von "unserer" Kost zu geben! Vielleicht hast Du ja Recht, und sie möchte wirklich langsam das essen, was auch wir essen! .... Nur die Nährstoffe aus der Milch hat sie so ja auch noch nicht!

GLG Inke

Beitrag von simone_2403 03.09.08 - 20:18 Uhr

Hallo

Vieleicht trinkt sie Stutenmilch.Marcel hat sie damals getrunken ohne wenn und aber.

http://www.babys.li/nahrung/stutenmilch/index.html

lg

Beitrag von luna26 03.09.08 - 20:36 Uhr

Hi,

vielen Dank für den tollen Tipp! .... Wo bekomme ich denn Stutenmilch?... Im Reformhaus?

LG

Beitrag von simone_2403 03.09.08 - 21:13 Uhr

Hi

Wir haben unsere damals dort bestellt,die gibts schon seit über 20 Jahren.Wenn du sie anschreibst und dein Problem schilderst,schicken sie dir auch gerne eine Kostprobe zu.Bringt ja nix,wenn du gleich 30 Fläschchen auf einmal bestellst ;-)

http://www.biocura-stutenmilch.de/bestellen.html

Oder ruf an und frag direkt nach

Tel 030- 781 40 95

lg