Erkältungszeit beginnt: Tips, wie kommt ihr klar ????

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von nuckermaus 03.09.08 - 19:43 Uhr

Hallo,
bei uns hat die Erkältungszeit begonnen. Nachdem zuerst nur alle um uns rum krank waren, hat es nun auch unsere Kleine (16 Mon.) erwischt: Nase läuft, leichtes Fieber, Husten und natürlich quengelig und schlecht schlafen. Ich hatte gehofft, es geht später los. Ich finde, diese Zeit so angstrengt. Habt Ihr Tips, wie ihr damit umgeht. Ich meine, zb. ein Bad oder Majoranbutter, Zwiebeln ans Bett, Engelwurzbalsam,damit die Nase frei bleibt usw.. Vielleicht kennt jemand ja noch was anderes oder wie übersteht Ihr diese Zeit.
Wäre super froh, über viele Meinungen und Erfahrungen.
Nuckermaus

Beitrag von evers001 03.09.08 - 19:46 Uhr

Also, ich behandle die verstopfte Nase genauso wie Du. Allerdings in besonders schlimmen Nächten bekommt Jakob dann doch Nasentropfen. Sonst wirds gar nix mit dem Schlafen.

Beitrag von mari31 03.09.08 - 20:51 Uhr

Hallo!
Lenni (17 Mon) ist auch gerade erkältet. Ich setzt ihn in ein Erkätungsbad für Kinder, er trinkt Erkältungstee mit Fenchelhonig, Rücken und Brust mit Erkältungsbalsam einreiben, warm einpacken. Schnupfen bekämpfen wir mit Euphorbium Nasenspray und Olyth Nasentropfen. Wenn er stark verschleimt ist und Husten hat bekommt er Monapax oder Mucosolvan Saft. Ein Zwiebelsäckchen hängen wir auch ans Bett. Holundersaft ist auch gut, aber erst mal rein kriegen in die Kleinen...
LG Marion