Haus besichtigt - Genommen - UND DANN???

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von suspatki 03.09.08 - 20:18 Uhr

hallo zusammen :-D

wir schauen uns freitag ein haus an! wir haben es von außen schon gesehen, mit google earth auch von oben :-p laut beschreibung klingt alles toll, jetzt muss es uns nur noch von innen gefallen! angenommen, es gefällt uns und wir sagen denen, wir wollen es! was dann??? wenn sie sagen, wir kriegen es, macht man dann so eine art "vorvertrag"? nicht, dass die es sich wieder anders überlegen... oder muss man da wirklich bis zum notartermin warten??? und gibt es etwas zu beachten, wo wir so gar nicht dran denken?? nicht, dass wir da in irgendwas reinrauschen...

#herzlich dank für eure antworten
suspatki

Beitrag von julki 03.09.08 - 20:29 Uhr

Hallo wie alt ist das haus den?

Gibt es Rechnungen von event. Reperaturen, Dachdeckung etc.

Wasserschaden im Keller, schimmel, die normalen Sachen halt.
Also ein Vorvertrag hatten wir nihct wir haben den Zuschlag bekommen als die Bank sagte ja ok wir zahlen.
Dann musst du warten bis Notarterminund wenn ihr dann überwiesen habt dann kriegt ihr den schlüssel so war es bei uns...

Was habt ihr den für ein Haus euch ausgesucht?

LG julia

Beitrag von suspatki 03.09.08 - 20:36 Uhr

hallo julia,

das haus ist von 1930, aber komplett renovert! also wäremdämmung, böden, heizung, fenster, außenanlagen, elektrik etc... nur die rohre müssen wir noch anschauen!! das tu ich mir nicht an, ich weiß auch gar nicht, was sowas kostet... ist bestimmt sehr teuer! ob es rechnungen gibt, weiß ich nicht, wir gehen ja erst freitag hin!

liebe grüße
suspatki

Beitrag von schnuppi112 03.09.08 - 20:37 Uhr

Also ein Vorvertrag bring euch nix, denn er wäre nichtig, wenn die Verkäufer es sich bis zum Notartermin anders überlegen. Das ist das Risiko, dafür könnt ihr aber auch bis zum Notar abspringen, ohne Folgen.

Haben das auch gerade, warte auf die Bankzusage um nen Notartermin zu machen.

Kann euch übrigens ans Herz legen, einen unabhängigen Finanzberater zu engagieren, den muss man nicht bezahlen und er macht alles mit euch. HAben wir und ich hkönnte ihn jedes Mal küssen aus lauter Dankbarkeit.

LG
Sandra

Beitrag von suspatki 03.09.08 - 20:42 Uhr

hallo sandra,

was macht denn so ein unabhängiger finanzberater alles??? klär mich doch mal auf ;-)

liebe grüße
suspatki

Beitrag von schnuppi112 03.09.08 - 21:06 Uhr

Also unser Finanzberater hat als erstes eine Haushaltskostenaufstellung gefordert, da musste ich alle Einnahmen und Ausgaben (inkl. Ausgaben für Bekleidung, Schuhe, Drogerie usw.) auflisten um zu sehen wie viel am Ende übrig bleibt.
Dann hat er unsere Situation halt in sein PC-Programm eingegeben (mein Mann ist Beamter auf Probe) eingegeben und das Programm spuckte dann Banken aus, die für uns in Frage kamen. Dann überlegten wir gemeinsam wie viel wir aufnehmen müssen und er machte uns verschiedenen finanzierungsangebote. Halt auch auf verschiedene Laufzeiten. Damit wir sehen können, was wir monatlich zahlen müssen.
Dann hat er uns gesagt, was wir alles an Unterlagen benötigen und sammelt das zusammen und leitet das an die nötigen Stellen (Bank, Notar...). Er schlug uns nen Notar vor und heute kam der Kaufvertragsentwurf. Freitag treffen wir uns und besprechen wie es weiter geht. er begleitet uns die ganze Zeit, auch zum Notar, wenn wir wollen. Nach dem Kauf haben wir ca. einmal jährlich Kontakt und schauen, ob wir etwas verändern können, damit es genua an unsesere Situatiin angepasst ist und wir evtl. die Laufzeit verkürzen können.

Er ist echt mein persönlicher Held, ich wüsste nicht, was ich ohne ihn machen würde...

Beitrag von annih 03.09.08 - 21:33 Uhr

Hallo,
bei uns war es so: Wir haben das Haus 3 mal angesehen und dann gesagt dass wir es kaufen wollen. Haben uns dann auf den Preis geeinigt (250t anstatt 270t) und haben der Firma die verkauft hat dann eine Bankzusage zukommen lassen. Dann haben die recht zeitnah einen Notartermin vereinbart und der Rest lief eigentlich von selbst. Der Notar kümmert sich dann um die Grundbuchbestellung (ich glaube so heisst das). Nun haben wir eine Rechnung bekommen von zuständigen FA und wenn die Steuer gezahlt ist dann war's das. Soweit ich weiss ist man erst rechtmässiger Besitzer wenn man im Grundbuch steht. Ach so, es wurde selbstverständlich ein Termin vereinbart an dem das Geld fliessen soll. Und dann gibts die Schlüssel.
Lieben Gruss und viel Erfolg und denk dran: genau hinschauen ! :-)
Britta

Beitrag von kira90 04.09.08 - 09:05 Uhr

Hört sich an als wenn du oder ihr nicht wirklich viel Ahnung davon habt.
Als erstes geht man zur Bank BEVOR man ein Haus anschaut.
Ist das finanzielle denn geklärt?

Beitrag von suspatki 04.09.08 - 10:32 Uhr

die finanzielle seite ist selbstverständlich schon geklärt! würden wir uns ein haus nicht leisten können, schauen wir uns nach keinem haus um... und ahnung haben wir natürlich nicht, deswegen erkundige ich mich ja überall, so gut es geht! man kauft ja nicht jedes jahr ein haus!?

Beitrag von schatzibatzi 04.09.08 - 09:39 Uhr

Guten morgen,

So wie es schon geschrieben wurde, solltet ihr als aller erstes die Finanzielle Seite abklären!! Dabei ist der unabhängige Finanzberater sehr hilfreich #freu Er kann euch bei den vielen Banken und Angeboten das günstigste heraussuchen.

Was ihr aber auf jeden Fall beachten bzw. berücksichten solltet, sind die Kosten für:

- Makler
- Grunderwerbssteuer 3,5% vom Kaufpreis!!
- Notarkosten zwischen 1,5%-2% vom Kaufpreis!!

Diese Kosten sind immer direkt nachdem Notartermin fällig, d.h ihr bekommt innerhalb kürzester Zeit bereits die Rechnungen dafür zugeschickt.

So jetzt wünsche ich euch viel Spaß bei der Besichtigung und das alles Gut verläuft.

Bei weiteren Fragen kannst du mich gerne über die VK anschreiben.

Lg #blume

Beitrag von suspatki 04.09.08 - 10:34 Uhr

hallo :-D

die kosten für notar etx. haben wir berücksichtigt!! da haben wir 10% eingeplant! und kredit bekommen wir auch ohne probleme! aber unsere größte angst ist eben, die versteckten mängel nicht zu entdecken... man kann ja nicht 10 verschiedene handwerker durch das haus jagen, damit die einem sagen, ob es intakt ist! einen für rohre, einen für den dachstuhl etc... sowas etwas sieht man ja mit bloßem auge nicht...

lg, suspatki

Beitrag von litha 04.09.08 - 11:23 Uhr

Dafür gibt es spezielle Baugutachter. Niemals würde ich ein Haus kaufen, ohne mit einem unabhängigen Gutachter durchgegangen zu sein. Das ist gut investiertes Geld.

Beitrag von mystirious80 04.09.08 - 22:40 Uhr

hallo,

als erstes sollte natürlich klar sein, dass ihr euch das haus finanziell überhaupt leisten könnt. wenn es euch gefällt, macht einen zweiten termin aus und geht mit einem gutachter hin, der unabhängig beurteilen kann, ob bei dem haus alles okay ist und ob es seinen preis wert ist. wir haben mit einem gutachten es geschafft das haus um über 20teur runter zu handeln. ein guter gutachter kostet je nach objekt und zeitaufwand ab 500 eur aufwärts. aber es lohnt sich! ich finde es immer wieder amüsant, dass bei einem autokauf immer jemand mitgeschleppt wird, der sich auskennt und ein haus einfach so nach gefühl gekauft wird.
bei der finanzierung solltet ihr euch ruhig ein paar angebote von verschiedenen banken einholen. oft kann man dann besser verhandeln und bei der einen oder anderen kondition noch etwas besseres rausholen(nach dem motto: "bei der anderen bank würden wir aber...bekommen"). auf jeden fall sollte im kreditvertrag festgehalten werden, dass der kredit von der bank nicht weiterverkauft werden darf.
durch die ganze prozedur mit eigentumsumschreibungen, kaufpreiszahlung, schlüsselübergabe ect. führt meist der makler oder der notar.
ach ja, bei maklerpreisen ist es oft üblich, dass zwischen 7-14% beim preis zum verhandeln draufgeschlagen wurde. handeln würde ich also immer versuchen.
bei weiteren fragen gerne wieder. haben vor 6 wochen erst unser haus gekauft. eine aufregende zeit steht euch also bevor! viel spass dabei!

lg

mysti