Nach BS - Traum vom 2. Wunschkind vorbei!

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von anrani 03.09.08 - 20:25 Uhr

Hallo, ihr Lieben!

Bin gerade sowas von unten und vor den Kopf gestoßen.

Aber von Anfang an (versuche mich kurz zu fassen)....

Unser erstes Kind war damals eine künstl. Befruchtung, da das SG von meinem Mann sehr schlecht war. Da es sich aber seitdem etwas gebessert hatte, legten wir für Kind Nr. 2 so drauf los. Das läuft dann schon 2,5 Jahre so und nachdem mein Mann vor kurzem nochmal beim SG war - welches total normal bis gut - ausgefallen ist, waren wir natürlich hoch motiviert. Um alles auszuschließen ging´s dann für mich heute routine-mäßig mal zur Bauchspiegelung, um die Durchgängigkeit der EL zu prüfen.

Dabei ist nun wohl rausgekommen, dass es - laut Doc - wohl doch wieder auf ne künstl. Befruchtung raus läuft. Mehr hat er dazu nicht gesagt (ich war ja auch noch halb in der Narkose). Ich kann euch garnicht sagen, wie geschockt ich bin. Soll das heißen, ich kann meine beiden EL in die Tonne kloppen?! Die exakte Erklärung dazu folgt wohl morgen am Tel. oder eben am Kontrolltermin am MONTAG!

Bin nur noch am heulen.... Dabei war ich sooo optimistisch und hab mit SOWAS nie im Leben gerechnet.

Danke für´s Zuhören und ich wünsche euch mehr beim machen und kriegen!!!

Liebe Grüsse, Andi.

Beitrag von christl80 03.09.08 - 21:18 Uhr

Liebe Andi

Es tut mir für dich sehr leid, dass du eine solche Diagnose bekommen hast.
Ich möchte dich einfach mal feste #liebdrueck.

Ich versuche jetzt mal die positiven Dinge rauszusuchen... ihr habt es bereits schon einmal mit ner ICSI zu Eurem Sohn geschafft ...... d.h. es kann klappen..... es ist schade, dass es nicht einfach so klappt, ABER es gibt einen Weg!!!

Ich wünsch dir ganz viel Kraft für die nächste Zeit!

#herzlich Grüsse
Christine

Beitrag von anrani 04.09.08 - 09:34 Uhr

Hallo Christine und vielen lieben Dank für´s #liebdrueck und für´s Mut-machen. *tränewegwisch*

Ich weiß ja, dass es durch KB wieder klappen KÖNNTE, aber das 1. Problem ist, dass wir´s uns nicht leisten können und meine 2. Angst ist, dass es dann vielleicht Zwillinge werden und ich weiß nicht, ob wir 3 Kindern (finanziell) gerecht werden können und ich möchte meinem Kind/Kindern ein gutes Leben ermöglichen können!

Von daher ist das ein Weg für uns, der nicht wirklich machbar ist und ich weiß wirklich nicht, wie ich meinen ja immernoch-vorhandenen KiWu wegstecken soll. :-(

Ganz liebe Grüsse und einen dicken #liebdrueck zurück, Andi.

Beitrag von sommerkind80 04.09.08 - 08:53 Uhr

Erst einmal möchte ich dich ganz doll #liebdrueck

Ich kann das so gut nachvollziehen, wenn einem der Boden unter den Füßen weg gezogen wird.

Sei nicht zu traurig, versuch tapfer weiter zu gehen. Ist es nicht gut, dass du schon Erfahrungen mit KB gemacht hast?

Es wird klappen!

Und das das SG deines Mannes so gut geworden ist wird euch doch auch in dieser Behandlung sehr helfen.
Wie hat sich das SG deines Mannes verbessert? Hat er spezielle Mittel bekommen?

Bei uns liegt es an meinem Mann! Orthomol fertil war nicht wirklich eine Hilfe und Zink auch nicht.

Dir wünsche ich alles Gute,

sommerkind80

Beitrag von anrani 04.09.08 - 09:47 Uhr

Hallo sommerkind und dir auch vielen lieben Dank für´s #liebdrueck und für´s Mut-machen. *tränewegwisch*

Wie bei Christine schon erwähnt weiß ich ja, dass es durch KB wieder klappen KÖNNTE, aber das 1. Problem ist, dass wir´s uns nicht leisten können und meine 2. Angst ist, dass es dann vielleicht Zwillinge werden und ich weiß nicht, ob wir 3 Kindern (finanziell) gerecht werden können und ich möchte meinem Kind/Kindern ein gutes Leben ermöglichen können!

Von daher ist das ein Weg für uns, der nicht wirklich machbar ist und ich weiß wirklich nicht, wie ich meinen ja immernoch-vorhandenen KiWu wegstecken soll.

Was meinem Mann und seinem SG-Ergebnis auf die Sprünge geholfen hat waren eigentlich auch "nur" Vitaminchen. Ich kann dir nur empfehlen "Spar dir das Geld für das teure Orthomol fertil" und geh einfach hochdosiertes Zink (z.B. UniZink50) holen und dazu noch Folsäure (die du ja sicher auch sowieso nimmst)! Hab nämlich mal auf ner Urologen-Homepage gelesen, dass Zink in Verbindung mit Folsäure den Jungs bis zu 70% auf die Sprünge helfen kann!

Ich drücke dir auf jeden Fall auch alle #pro und wünsche euch ganz viel #klee beim #baby basteln!

Ganz liebe Grüsse und einen dicken #liebdrueck zurück, Andi.

Beitrag von fritzi24 04.09.08 - 11:42 Uhr

Hallo Andi,

Ich weiß wie Du dich jetzt fühlst. Ich war in der glichen Situation.

Ich hab auch bei der ersten Bauchspiegelung die Diagnose bekommen dass bei Eileiter zu sind.

Da wir auch keine IVF wollten, haben wir uns zu einer zweiten BS entschieden. Es wurde bei mir eine Fibrioplastik gemacht. Das Ergebnis: beide Eileiter wieder offen!

Die Chancen auf eine intakte Schwangerschaft sind nach so einer OP nachtürlich geringer als bei Frauen bei denen von Anfang an alles OK war, aber es ist eine Möglichkeit die Du evtl. in Betracht ziehen könntest.

Liebe Grüße
Fritzi

Beitrag von anrani 04.09.08 - 12:19 Uhr

Hallo Fritzi und Danke für die Info. #blume #liebdrueck

Hab den Doc eben auch sofort gefragt, ob´s noch eine andere Möglichkeit - wie z.B. eine weitere OP - gäbe, aber da der Verschluss bei mir an einer inoperablen Stelle (zwischen Gebärmutterwand und Zugang zu den EL) liegt, bringt mir eine weitere BS auch nichts.

Also müssen mein Mann und ich uns einfach mal Gedanken machen, wie´s jetzt weiter geht.

Wünsche dir auch noch ganz viel #klee für die Zukunft!

#herzlich Grüsse, Andi.

Beitrag von fritzi24 04.09.08 - 13:32 Uhr

Das tut mir total leid! Ich hatte das große Glück dass bei mir die Eileiter erst am hinteren drittel verschlossen waren, so dass man diesen Teil entfernen und einen neuen Fimbrientrichter formen konnte.

Ich wünsche Dir weiterhin alles Gute, egal welchen Weg ihr geht...

LG Fritzi

Beitrag von anrani 04.09.08 - 13:56 Uhr

Vielen lieben Dank! #herzlich

Dir auch nochmal ganz viel #klee für die Zukunft!!!!

LG zurück, ich.