Einleitung wurde nicht gemacht!!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kaki21 03.09.08 - 20:55 Uhr

Hallo ihr lieben! #blume

Einige verfolgen sicherlich schon seit ein paar Tagen meine Beiträge! Ersteinmal...vielen Dank für eure Postings und seid ganz lieb #liebdrueck!

Ich war heute wieder zum CTG bei meiner FÄ! Wehen unregelmäßig (zwischen 6-11 Minuten), dann Untersuchung (MM geschlossen und sakral medium, GMH 4,2 cm, Schleimpfropf liegt in der Mitte vom GMH). Habe dann richtig genervt, das ich nicht mehr will und auch nicht mehr kann, das ich die letzten 2 Nächte kein Auge zu gemacht habe, ständig Wehen, was voll an die Substanz geht und ich Angst vor einem erneuten KS habe (sie schätze mein #baby letzte Woche auf 4500 g #schock)!!!

Nun gut, habe sie so lange belatschert, bis sie im Kreißsaal anrief und mir dann sagte, das ich zur Einleitung ins KH fahren soll! 1 Stunde später waren mein Mann und ich dort (Oma beauftragt Kind von der Kita zu holen). Sie untersuchten Urin, nahmen Blut ab, machten CTG und US! Auf dem CTG waren mittlerweile alle 3-5 Minuten Wehen! #schwitz Hatte auch richtige Schmerzen dabei! Dann untersuchte mich die die Oberärztin am MM! Der war noch komplett zu und sie meinte, ich könnte dort bleiben, damit ich mich mal richtig ausruhen könnte und ich mir den täglichen Gang zur FÄ wegen CTG ersparen könnte!

Na toll, ich leg mich doch nicht zum schlafen ins KH!!!#augen

Sie meinte dann, das sie mich wieder nach Hause schicken möchte und ich soll wieder kommen, wenn entweder der MM auf ist oder meine Fruchtblase gesprungen ist! Klar, bin ja auch ein Arzt, der das so ganz ohne Probleme feststellen kann, ob der MM jetzt nun auf ist oder noch nicht!!! #augen

Ich fragte sie dann, warum sie denn nicht einleitet? Sie sagte mir, das die künstlich eingeleiteten Wehen viel stärker wären und ich damit ein aufplatzen der KS-Narbe riskieren würde! Außerdem hat meine tolle FÄ auf die Einweisung geschrieben, das ich erst 39. SSW wäre und sie da sowieso nichts machen würden, erst nach dem Termin!

Meine FÄ meint nämlich das sie sich nicht verrechnet haben könnte, da sie ja mit ihrer Drehscheibe alles so gut eingestellt hätte! Nur komisch, das die FÄ von der Feindiagnostik (war ich 3 mal) und auch 2 Vertretungsärzte den 26.08. ausgerechnet haben! #klatsch

Mensch, das kotzt mich ja so an! Habe schon so lange Wehen und nix passiert!!! Warum geht dieser verdammte MM nicht auf?

Hinzu kommt, das ich rechts unten ganz starke Schmerzen, eher so ein ziehen habe. Noch unter der KS-Narbe! Blinddarm wäre ja weiter oben...! Könnten das Narben-Schmerzen sein?

Sorry für das ewige #bla#bla#bla, eure völlig verzweifelte Kaki

Beitrag von ringring 03.09.08 - 21:03 Uhr

ojee das hört sich gar nciht gut an.
Aber in einem muss ich der Hebi recht geben
Eingeleitete Wehen sind äuserst übel..
Und du würdest dich umkucken.

Da smit der Aufgepl. Naht kann ichzwar nicht ganz verstehn. Aber sie wird wissen was sie sagt (denke ich zumindestens)

vielleicht hast du glück und es geht jetzt rucki zucki..
Ich wehe seit 2 Tagen vor mir her aber mein MUMU ist schon 1 cm weit offen ...

Ich leide ein wenig mit dir..

Beitrag von kaki21 03.09.08 - 21:15 Uhr

Habe seit sage und schreibe 16 Tagen ständig Wehen...mal mehr, mal weniger! Meine FÄ weiß auch nicht mehr weiter! Muß jeden Tag zu ihr wegen dem CTG.

Bei meinem Sohn hatte ich erst eine Einleiteung mit Wehentropf, der brachte nicht viel, eine Woche später hatte ich dann selber Wehen bekommen und da haben sie mir noch einen Tropf gegeben, weil der MM sich nicht öffnen wollte!

Bei meinen Zwillingen letztes Jahr haben sie mir 2 mal das Wehengel vor den MM gelegt, weil er nicht auf gehen wollte!

Ich weiß, eingeleitete Wehen sind echt mies!

Beitrag von saar84 03.09.08 - 21:17 Uhr

Ja hört sich echt übel an..

lass Dich mal #liebdrueck ich habe gerade mit meiner Hebamme telefoniert.. ich kann auch nicht mehr hab seit dem 5. Monat eine Symphysenlockerung und bekomme jede Woche auch US von der Symphyse das sie nicht weiter auseinandergeht... wir werden definitiv am ET 14.09. einleiten... wenn vorher nichts passiert.. was ich nicht glaube.. hatte noch keine Senkwehen nichts, rein garnichts...
Und unsere Kleine hat jetzt auch schon 3500gr. werde morgen mal wieder mit dem FA sprechen...

Drück dir alle Daumen das bald was passiert bei Dir#kuss

Beitrag von luccielein 03.09.08 - 21:14 Uhr

Würde diese Nacht noch abwarten. Aber die Wehen bei einer Einleitung sind fast unerträglich und vielleicht wirds ja jetzt was :-D Ich drück dir die Daumen vielleicht geht es jetzt am Ende doch noch ganz schnell...

Beitrag von kaki21 03.09.08 - 21:16 Uhr

Ich weiß, hatte schon bei meinen letzten 2 SS eine Einleitung! Ich hoffe, das ich bald mal mein Baby im Arm halte!

Wenn es da ist, werde ich erstmal ein Hühnchen mit ihm rupfen!!!

Beitrag von diddy2306 03.09.08 - 21:36 Uhr

Hallo, also ich hab morgen ET und wehe schon eine woche rum. (naja auf jeden CTG waren bis jetzt wehen , aber seit einer woche merke ich sie schmerzhaft)
Naja und am Freitag war der Mumu dann auch schon 1cm auf.. hatte da auch lustige wehen..
Also mein 2. sohn wurde am 13.1.07 eingeleitet am ET! und ich fand zwar das es mehr weh tat als beim ersten Kind aber soo schlimm fand ich es dann nicht. kommt meiner Meinung nach auch auf die einleitungsart an. also mir wurde ein gel auf den Mumu gelegt. und es hat ein paar stunden gedauert bis es wirklich los ging. 9.30Gel und ca. 17:30Uhr langsam steigende wehen. um 18Uhr Mumu voll auf und um 18:37Uhr Leon war da.. :-D