Kita ab Okt.Wie klappt das bei euch mit dem Aufstehen?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von aysha07 03.09.08 - 21:28 Uhr

hallo zusammen,

Meine Tochter kommt ab oktober in eine private Kinderbetreung.
Momentan wacht sie zwischen ca 7 und 8 Uhr morgens auf.Und wir lassen den Tag dann langsam angehen.
So jetzt muss ich aber wieder ab Oktober halbtags arbeiten,darum ja auch die Kita.
Aber muss spätestens um 8.15 Uhr anfangen.
Muss also die Kleine um 7 wecken.
Hab aber angst das es in Streß und Hektig ausartet.
Da sie noch so lange zum Frühstücken braucht.
Dann natürlich noch der Weg dahin und übergabe etc.

Wie macht ihr das so?

Lg

Beitrag von mari75 03.09.08 - 21:47 Uhr

Hallo,
also wir wecken unsere Kleine um 7 Uhr (sie ist fast 2 J.). Sie steht aber immer sofort ohne Murren auf, rennt zu ihren Spielsachen und spielt erst mal ne Runde. :-)Da lasse ich sie auch schön spielen.
In der Zeit gehe ich ins Bad und mache mich schnell fertig. Dann kommt sie auch schon angetrabt, dann wird sie fertig gemacht (Zähne putzen, waschen, anziehen ...).
SO, dann gehts in die Küche, sie trinkt morgens nen Becher warme Milch. Ich meistens dann auch !
Und dann ist schon ca. 8 Uhr und es geht los in die Kita.
Klappt echt super so, sie macht immer schön mit.

Frühstücken tut sie aber in der Kita um 8.30 Uhr. Das ist so gewünscht von den Erzieherinnen. Ich muss auch kein Frühstück mitgeben, ist im Preis enthalten.
Ich frühstücke im Büro.

LG
Mari :-D

Beitrag von pfeiferlspieler 03.09.08 - 23:35 Uhr

Steht anfangs früh genug auf, damit Ihr noch in Ruhe frühstücken könnt. Wenn ich ne viertel Stunde eher aufstehe, kommen wir früh gut klar und haben komischerweise noch kurz Zeit zum Spielen und in Ruhe zusammenpacken. Fehlt diese viertel Stunde, dann artet es nach dem Essen immer in Hektik aus: Mina nochmal aufs Klo, anziehen, waschen, Zähne putzen. Nicht selten steht sie mit ungekämmten Haaren im Kindergarten, weil wir es schlicht vergessen haben. Mama streicht ihr dann fix alles glatt ;-)

LG Tanja

Beitrag von jacki.x 04.09.08 - 10:21 Uhr

Hallo,
ich stehe jeden früh 5.45Uhr und gehe duschen, danach wecke ich meinen Sohn (er brauch immer ein bißchen) zusammen putzen wir dann Zähne, anziehen und Haare kämmen. Das dauert alles so bis ca. 6.30Uhr. Zum Frühstück gibt es nur Müsli, weil er ja nochmal in der KITA frühstückt. Ich möchte Ihn nur nicht ohne Essen aus dem Haus schicken. Während ich seine Schnitten zum Frühstück und das Essen für den Nachmittag fertig mache spielt er noch ein bißchen. Wir sind dann spätestens um 7.00 Uhr fertig angezogen und gehen los.
Ich achte sehr darauf, dass alles stressfrei abläuft. Lieber ein bißchen früher aufstehen.

Dafür geht Lennart dann abends auch nicht so spät ins Bett.

Du wirst sehen da kommt ganz schnell routine rein.

Grüße Jacqueline