Was ist los mit Leon???

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von pfeilliese 03.09.08 - 21:41 Uhr

Hallo

ich habe einen Sohn 18 Monate.Bei ihm hab ich auffälligkeiten festgestellt, die für mich nicht normal sind. Es geht los das Leon sich den Kopf gegen Wand oder Boden stößt und das macht er einfach mal so zwischen durch wir haben ihm schon versucht zu sagen das das Aua ist aber er macht da weiter. Dann schlägt er auch um sich bzw. andere Personen. Und er hat schon immer Freude daran alles runter zu schmeißen egal was es is sogar Essen!Nun hab ich Termin mit Arzt und Schwester sagte mir das sei wirklich nicht normal ich mach mir ernsthaft sorgen!! Welcher Mutti geht es genauso, bitte sagt mir das es normal is ich weiß momentan nicht wie ich damit umgehen soll????!!!! Lg Manu

Beitrag von sunshine03081977 03.09.08 - 21:47 Uhr

Schon mal mit ignorieren versucht? Zum Beispiel wenn er mit demKopf wohin schlägt? Wenn ja, wie reagiert er da? Bringt das nichts? Klar, wenn er andere schlägt, würde ich es auch nicht ignorieren, aber solange er niemandem schadet...
LG Steffi

Beitrag von sonne_1975 03.09.08 - 21:47 Uhr

Also für mich hört es sich ganz normal an. Natürlich schmeisst er alles runter, es ist ja auch interessant. Warum soll es unnormal sein?

Dass er mit dem Kopf schlägt, ist zum einen, weil er gemerkt hat, dass ihr dem soviel Aufmerksamkeit beimisst und zum zweiten, dass er es interessant findet.

Ich sehe wirklich kein Problem darin.

LG Alla und Juri, 28 Monate, der immer noch ab und zu was runterschmeisst

Beitrag von kim16 03.09.08 - 21:53 Uhr

hallo,

habe vorhin einen beitrag eröffnet wo ich ähnliche situationen von meiner tochter erklärt habe.
ich denke mir dass es viel mit aufmerksamkeit zu tun hat. weil sie da genau wissen dass sie die aufmerksamkeit dann bekommen - ich hoffe, auch dass diese phase wieder "normaler" wird od. viell. ganz verschwindet.
aber ich denke einfach, es gibt solche kinder und solche kinder - aber ich bin auch des öfteren überfordert und weiß nicht wie ich es ihr beibringen soll, hoff halt wirklich dass es "nur" eine phase ist...

alles gute und lg,

kim und yara (*20.01.07)

Beitrag von lisamey 03.09.08 - 22:12 Uhr

Hi Manu,
also mein Kleiner ist auch 18 MOnate und er liebt es Dinge runterzuwerfen auch Essen, dann schaut er vom Sitz runter was passiert. Kommt der Hund, oder Mama hebt es auf, oder es bleibt liegen, je nach Situation.

Demletzt hatte er ein paar Tage da hat er sich immer nach hinten fallenlassen, meist war jemand hinter ihm, bis mal niemand da stand, da ist er auf seinen Hinterkopf gefallen.

Lass es mal abklären, dann bist Du beruhigt, aber Kinder probieren alles aus.


lg Lieschen

Beitrag von nemole 03.09.08 - 22:29 Uhr

mach dir keine sorgen mein sohn 16. monate hat den kopf auf dem boden , gegen mein gesicht, gegen die wand so oft gedotzt und das für fast 4 wochen, bis der arzt mir gesagt hat, das es nur eine phase ist und das er genau weis wie er aufschlagen muss, so das es nicht weh tut, seit dem hAbe ich es ignoriert und mitterweile macht er dies nur noch ab und zu.