Glückskäfer oder Manduca??

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von maryalex 03.09.08 - 22:25 Uhr

Hallo!
Vielleicht könnt ihr mir ein bißchen weiterhelfen. Ich suche noch ein gutes Tragesystem für meine Kleine, die im November zur Welt kommen soll. Eigentlich fand ich ja den Manduca ziemlich klasse, sieht auch so aus, als wäre er nicht nur fürs Baby, sondern auch für den Träger bequem. Aber jetzt hab ich so n bissl herumgestöbert und bin auf den Glückskäfer Tragesack gestoßen, der würde mir auch sehr zusagen. Habt ihr Erfahrungen mit beiden? Ist eins besser? Welche Trage hat welche Vor-und Nachteile??
Vielen Dank für zahlreiche Antworten schon mal:-)
LG Mary

Beitrag von maryalex 03.09.08 - 22:44 Uhr

ok, hätt vorher mal die suchfunktion benutzen sollen... manduca scheint wohl die geeignetere wahl zu sein

Beitrag von lariane1 04.09.08 - 06:32 Uhr

Hallo Mary,

ich bin auch gerade dabei, für mein Baby eine geeignete Tragemöglichkeit ausfindig zu machen. Hab zum Glück noch viel Zeit (bin erst 20. SSW).

Nach meinen gesammelten Infos werde ich mich nun wohl wie folgt entscheiden:

Tragetuch (für zu Hause)
Bondolino von Hoppediz (für Gassi-Runden, weil auch mein Mann und mein großer Sohn dann tragen können)

Das neue Modell von Bondolino hat mich nun überzeugt, da der Steg wohl sehr babygerecht ist, der Tragekomfort ist auch gegeben. Leider nicht billig, aber man hat ja auch lange was davon.

Vom Glückskäfer wurde mir abgeraten (falsche Sitzposition für Baby und drückt zu sehr auf Schulter von Mama), und der Manduca ist (soviel ich weiß) erst für größere Babys geeignet.

LG, Ariane

Beitrag von gnoemchen 04.09.08 - 21:52 Uhr

Nur zur Info: der Manduca ist ab der Geburt geeignet, er hat einen Neugeboreneneinsatz in dem schon Babys ab der Geburt getragen werden können. Aber ein Tragetuch ist für ganz kleine am besten!
Grüße Anna

Beitrag von brausepulver 03.09.08 - 23:50 Uhr

hallo

ganz für den Anfang ist ein Tragetuch die allerbeste Sache, denn nur ein Tragetuch passt sich dem Kind perfekt an. Eine Trage ist vorgefertigt und kann sich einem baby nicht mehr anpassen. Auch für später ist das Tuch geeignet aber da würde dann auch eine Trage gehen. Ich würde immer den Beco empfehlen mit dem trage ich meine 14 kg schwere Tochter noch immer vorne #cool

Achso, die Nachteile einer Trage (außer MeiTai) ist, dass der Rücken nicht rund ist und die Spreizanhockhaltung nicht gemacht werden kann (zu große Spreizung)

LG

Beitrag von valeggio 04.09.08 - 10:52 Uhr

Hallo!

Glückskäfersack war vor ein paar Jahren noch der Hit, ist mittlerweile ein bisschen...altbacken und meines Erachtens auch etwas überholt.

Manduca ist super! Kann optimal eingestellt werden und wächst auch mit. Das Kind kann sogar bis zu 20 Kilo (ab einem gewissen Alter auf dem Rücken) getragen werden.
Ich habe ja einen Babyladen und wir haben auch das mal vor kurzem mit einem größeren Kind probiert und der Kleine hat nur gelacht und sich gefreut, so klasse fand er das. Und auch die (zierliche) Mama war überrascht, dass es auch bei einem so großen Kind noch so bequem sein kann.

Die Manduca kann mit dem Sitzverkleinerer bereits ab 3,5 Kilo verwendet werden. Die Füße verbleiben in der ersten Zeit INNERHALB der Babytrage, angehockt in der "M-Stellung" und ist somit orthopädisch korrekt.

Natürlich kann man auch ein Tuch verwenden. Es gibt viele die schwören drauf. Irgendwann werden die Kinder halt dann doch mal zu groß für das Tuch und fühlen sich dann in einer Trage wohler. Das ist meistens spätestens der Fall, wenn sie sich selber hinsitzen können.
Es gibt aber viele Frauen, die ein Tuch einfach nicht mögen und sich damit nicht wohl fühlen. Und da ist der Manduca eine prima Alternative.

Wichtig beim Tragen ist, dass Du es immer mal wieder versuchst und die Tragezeit langsam steigerst. Manche Babys müssen sich erst an das Gefühl gewöhnen, in einer Trage zu sitzen. Es ist anders für sie, als wenn sie von einem Arm gehalten werden.

Eine weitere Alternative wäre noch der Ergo, wobei ich persönlich Manduca besser finde.

LG
Valeggio

Beitrag von 3023 04.09.08 - 12:50 Uhr

Hallo,

ich finde deine Antwort spitze #pro

Eine Bemerkung aber noch zum Tuch: dafür werden die Kinder doch nie zu groß??
Meine Tochter ist jetzt fast 2 Jahre alt und wird noch gerne und viel im Tuch (entweder auf dem Rücken oder mit Sling auf der Seite) getragen und genießt das sehr. Als sie etwa ein Jahr alt war habe ich mal eine Fertigtrage ausprobiert (Ergo in dem Fall) aber Katharina war darin gar nicht glücklich und auch ich fand es weniger praktisch als das Tuch. Als sie 1,5 Jahre alt war habe ich den Manduca ausprobiert (da war der grad recht neu und ich dachte eine Fertigtrage wäre vielleicht doch einfacher) aber mit dem gleichen Ergebnis: ich hätte es wohl gemocht, Katharina nicht wirklich. Ihr ist das kuschelige Tuch einfach lieber!

Liebe Grüße,
Sonja

Beitrag von valeggio 04.09.08 - 13:42 Uhr

Hallo Sonja,

ja, das gibt es sicher auch.... Ausnahmen bestätigen die Regel. ;-)
Ich kriege oft mit, dass die Kinder irgendwann lieber in der Trage sitzen als im Tuch... das muss ja nicht zwangsläufig bei jedem Kind so sein. Bei Deiner ist es scheinbar nicht so. ;-)
Bei den Tragen sehen sie halt auch meistens mehr als in den Tüchern. Kommt aber auch auf die Wickeltechnik an. Die Manduca kann man auch so schön auf der Seite (Hüfte) tragen.

LG
Valeggio

Beitrag von jules1971 04.09.08 - 11:20 Uhr

Hallo,

ich war mit dem Glückskäfer-Tragesack nicht wirklich glücklich.
Die Riemen schnitten mir am Hals ein und irgendwie saß der nie richtig, ich hatte fast das Gefühl, dass ich zu klein dafür war (obwohl ich mit 164 cm jetzt nicht der Mega-Zwerg bin).
Emma ist darin immer total zusammengesackt.
Für kurze Einkäufe ging es, aber ich habe dann gewartet, bis sie groß genug für eine "normale" Trage war
Hätte ich mich vorher schlauer gemacht, hätte ich sicherlich den Manduca und den Ergo-Carrier gekauft ... jetzt lohnt es sich nicht mehr wirklich, obwohl sie Emma darin immer noch auf dem Rücken tragen ließe ... sie läuft jetzt allerdings.

Gruß,
Julia mit Emma, 15 Monate

Beitrag von maryalex 04.09.08 - 12:09 Uhr

Dankeschön für eure Antworten:-)
Hab mir gestern noch den Manduca in der Sonderedition rosé/ice bestellt *freu* Hoffe, der ist wirklich so bequem und das Gewicht wird tatsächlich gut von den Schultern auf die Hüfte umgeleitet, denn mein Mann hat Skoliose (Rückgradverkrümmung) und bekommt immer sofort Probleme, wenn er zu schwer trägt...
LG Mary