Probleme mit Katzen

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von smart01 03.09.08 - 22:34 Uhr

Hallo!

So, wir haben unsere Katzenbabies jetzt schon eine Woche und das mit dem reinpinkeln ist immer noch nicht besser geworden :-( jedesmal auf die selbe Stelle. Das Kisterl steht im WC. Auf die große Seite machen sie eh ins Kisterl aber wenn sie auf die kleine Seite gehen machen sie jedesmal neben das Kisterl.

Zweites Problem: Sie klettern immer auf den Couchtisch.

Drittes Problem: Sie bekommen Naßfutter und Wasser. Nur rühren sie das Wasser so gut wie gar nicht an. Ist das bedenklich?!

Danke und lg

Smart

Beitrag von simone_2403 03.09.08 - 23:35 Uhr

Hallo

Also das Problem mit große Seite,kleine Seite,das check ich jetzt nich so ganz...also was du damit sagen willst #kratz.Unser Katzenklo hat vorne am Einstieg ne ausbuchtung,sprich ist niedriger als der andere hohe Rand.

Couchtisch.Lass sie klettern,abgewöhnen wirst du ihr das sowieso nicht.Mit "Erziehung" beißt du dir an Katzen so manchesmal die Zähne aus.Unser Siamexemplar ist da auch sehr eigenwillig.Im Grunde weiß sie das sie auf dem Tisch nichts verloren hat,dennoch versucht sie es immer wieder,vorzugsweise wenn wir nicht zu Hause sind.

Nassfutter und Wasser.Nein es ist nicht bedenklich.Bedenklich wäre es wenn sie nur Trockenfutter bekäme was ich dir auch anraten würde mit zu füttern.Die Zähnchen werden es dir danken.

lg

Beitrag von smart01 04.09.08 - 10:57 Uhr

Hallo!

Danke für die guten Ratschläge :-D
Was ich mit dem "Kisterlproblem" meine ist so: Sie pinkeln überall hin, nur nicht ins Kisterl, aber sie kacken ins Kisterl. Was mir leider ein Rätsel ist denn ich räume das Kisterl wirklich immer sorgfältig aus.

Lg, smart

Beitrag von kimchayenne 04.09.08 - 11:49 Uhr

sie sind ja noch klein,vielleicht ist der Weg zum Klo einfach noch zu weit,ist wie bei kleinen Kindern wenn die pipi müssen dann sofort,da können manche Wege echt noch zu lang sein.Stell doch erstmal in jedes Zimmer eine Kiste bis sie bisschen größer sind.Muss auch kein extra Katzenklo sein,ne billige Abwaschschüssel tut es auch.
LG Kimchayenne

Beitrag von melli0327 05.09.08 - 07:08 Uhr

also mein Kater ist erzogen u. hat sehr wohl auf Nein.

Lieben Gruss

Melanie

Beitrag von simone_2403 08.09.08 - 10:20 Uhr

*grins*

Türlich hört unsere auch auf ein "Nein"...solang wir in der Nähe sind.....;-)

Eine Katze kann man nicht "erziehen",man kann sofern man in der Nähe ist,einige Dinge unterbinden,dennoch ,erziehen,ist was anderes.

lg

Beitrag von k_a_t_z_z 04.09.08 - 09:01 Uhr



Das "Kisterlproblem" verstehe ich nicht bzw. Deine Erklärung dazu. Vielleicht steht das Klo ungünstig und sie kommen teilweise nicht gut dran (hinein)?


Das Couchtischthema löst sich nur durch Erziehung - lautes "Nein!" und herunterheben, immer wieder. Irgendwann lassen sie es, zumindest wenn Du da bist...

3.: Kein Problem, Nassfutter deckt fast den ganzen Flüssigkeitsbedarf einer Katze.

Und bitte KEIN Trockenfutter füttern, es ist ein altes, längst wiederlegtes Märchen, dass das gut für die Zähne ist!
Trockenfutter ist nicht artgerecht und ungesund für Katzen.


LG, katzz

Beitrag von kimchayenne 04.09.08 - 09:12 Uhr

Hallo,
wieviele Katzenklos hast Du denn?Stell an der Stelle wo sie hinpinkeln einfach noch ein Klo auf.Mit dem Tisch,du wirst sie immer wieder runternehmen müssen,du musst nur hartnäckiger sein wie sie,irgentwann haben sie es kapiert und gehen zumindest nicht mehr drauf wenn Du da bist.
Bitte kein Trockenfutter,es ist überhaupt nicht gut für die Zähne,im Gegenteil es klebt dadran wie bei uns ein Butterkeks.Normal nehmen Katzen über das Nassfutter genügend Flüssigkeit zu sich,solltest Du Dir trotzdem unsicher sein kannst Du einfach noch zusätzliches Wasser über das Nassfutter giessen.
LG Kimchayenne

Beitrag von sanne35 04.09.08 - 09:26 Uhr

Hallo Smart!

Stell das Wasser mal weiter vom Fressen weg! Ich hab die Erfahrung gemacht, wenn das Wasser beim Fressen steht, sehen die Katzen das als neutral riechendes Futter an - und fressen/trinken nicht.

Bei uns steht das Wasser am anderen Ende der Küche und seitdem trinken sie wirklich viel! Besonders unser Bruno ist ein echter Säufer!;-)

Sanne

Beitrag von viva-la-florida 04.09.08 - 14:31 Uhr

Hallo,

ich kann auch empfehlen, das Wasser woanders hinzustellen. Es funktioniert bei meinen beiden sehr gut.

Trockenfutter brauchen sie nicht. Gib lieber einmal die Woches rohes Fleisch (kein Schwein).

Wie alt sind die Kleinen denn. Ich weiss nämlich nicht, ob man rohes Fleisch schon so früh geben darf. Unser jüngerer Kater ist inzwischen 8 Jahre alt und ich bin nicht mehr sicher, wie ich das damals gehandhabt habe.

Was den Couchtisch und anderes Mobiliar angeht, kannst Du versuchen, mit einem deutlichen Nein was zu erreichen.

Das zieht bei unseren nur, solange wir im Raum sind. Ist kein Mensch mehr da, gehts natürlich zurück auf den Tisch ;-) Katzen halt ...

In Sachen Kisterl habe ich leider nicht verstanden, was Du meinst. Sorry.

LG
Katie

Beitrag von knochenmaid 04.09.08 - 20:33 Uhr

du kannst auch das nassfutter mit ein wenig wasser anrühren.
ist sowieso empfehlenswert.

Beitrag von tetta45 04.09.08 - 22:53 Uhr

Hallo!
Wir haben unsere Katzen damals mit drei Monaten bekommen und Anfangs war es wie bei Dir.
Sie sind auf die Tische und haben sogar an den Tapeten gekratzt und neben das Klo gemacht.Aber mit viel Geduld und Liebe kriegst Du das bestimmt auch hin.Wir haben´s auch geschafft.
Wenn sie auf den Tisch gesprungen sind habe ich sie immer wieder auf den Boden gesetzt und nein gesagt.Wenn ich gesehen habe,das sie springen wollen,habe ich schon vorher nein gesagt,und wenn sie dann nicht gesprungen sind haben sie von mir ein Leckerli bekommen.Heute springen sie garnicht mehr auf den Tisch.Selbst wenn ich ein Leckerli auf den Tisch lege,dann springen sie nur auf den Stuhl und schmeißen sich das Leckerli mit der Pfote auf den Boden und essen es da.
Mit dem Katzenklo,da habe ich sie jedes Mal drauf gesetzt wenn ich sie dabei erwischt habe.Wichtig ist,das Du sie dabei erwischen mußt und dann direkt auf´s Katzenklo setzt.wenn Du es später machst,wisse´n sie nicht mehr warum.
Mir haben damals viele Leute gesagt,Katzen könnte man nicht erziehen.aber glaub mir,es geht.Man muß nur Gedukd haben und sich wirklich Zeit dafür nehmen.Und reagieren,wenn sie was machen.

Das mit dem Wasser ist nicht so schlimm.Katzen trinken von Natur aus nicht so viel und wenn sie Nassfutter bekommen,nehmen sie ja Flüssigkeit zu sich.

Ich hoffe ich konnte dir helfen.

LG
TETTA#blume