hab da ma ne frage

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von mausi_ 03.09.08 - 22:41 Uhr

hallo ihr

also ums kurz und knapp zu schreiben...

vor etwas mehr als 2 jahren kam mein freund an und meinte er hätt gern nen geschwisterchen für meine tochter , was sehr schnell geklappt hatte aber leider net lang blieb genau am 2. geb. der kleine pasiserte es , fg ... naja und hab ihn jetzt nach 2 jahren nochmals drauf angesprochen, da ich gern nen 2. hätt ... muss dazu sagen das sein leben drunter und drüber läuft , aber da is er selber schuld , und ändern will er es auch net wirklich, auch wenn er immer rumjammert das es so ent weiter gehn kann bei ihm. er hat auch nen sohn aus letzlicher beziehung.
was mich allerdings wundert ist, er will er um jeden presi nen zwerg und jetzt net mehr ... ich bin die letzte die ihm eines unterjubeln würde, bin ent wie siene ex...auchw enn er es wusste das sie die pille ent nimmt und er sozusagen rusisch roulette gespeilt hatte , wos nur ne frage der zeit war bis es klappt... hab ihn ja ma aus der reserve locken wolln und schaun was passieren würde wenn ich sag was ist wenn ich zum doc geh und die mirena rausnehm lass, da kam keine reaktion von ihm, da wusst er net was sagen...er weis auch da sich ihn net reinreiten würde in sachen wovon er nix weis...vorallem wenn es um sowas geht...aber schon komsich das er es bei der drauf angeelgt ahtte , obwohl er imemr schelcht über sie redet, das sie nie richtig zusamm waren usw...fühl mich da schon bisl ungerecht behandelt, versteh auch wenn er kein kind möcht ohne geld...

weis leider net woran es liegen könnte, habt ihr ne ahnung, warum er so is und warums ihm egal war bei seinem sohn?


danke für eure antworten...

liebe grüsse

Beitrag von daisyduck1 03.09.08 - 23:00 Uhr

sehr komische Frage (abgesehen davon, dass Dein Text sehr schwer zu lesen ist....), denn woher sollen wir wissen, was Dein freund denkt und warum sein Verhalten so oder so ist?

Beitrag von mausi_ 03.09.08 - 23:08 Uhr

sorry bin nicht die beste was das schrieben von texten angeht und vorallem der ausdruck davon...

lg

Beitrag von daisyduck1 03.09.08 - 23:19 Uhr

ein paar Satzzeichen oder Absätze wären hilfreich...;-)
Dann läßt sich der Text viel besser lesen...

Liebe Grüsse

Beitrag von delphinchen27 03.09.08 - 23:12 Uhr

Hallo,
das kommt mir alles so bekannt vor, ich schrieb hier auch so was änliches vor paar Wochen.

Warum dein Freund jetzt aufmal kein Kind mehr nöchte, kann ich dir nicht wirklich beantworten.
Vieleicht weil es bei ihm im moment so drunter und drüber läuft.
Daher traut er es sich evtl. nicht zu noch ein Kind zu bekommen.
Weil es Finanziel dann eng wird ?!?

Wie alt ist denn sein Sohn aus der früheren Beziehung?
Wenn man jünger ist, macht man sich meist noch nicht so die gedanken über die folgen, einer ungeplanten Schwangerschaft und deren verantwortung für ein Kind.
Von daher hat er es damals wohl lockerer gesehen.

Bei mir war es damals so, das mein Mann am liebsten vor 3 Jahren noch ein Geschwisterchen für unseren Sohn (mittlerweile 6 Jahre alt) haben wollte.
Aber zu diesem Zeitpunkt starb mein Paps und ich meinte, ich will keine Kinder mehr.(Weil es halt zu dem Zeitpunkt einfach der Gedanke weh tat, das er sein Enkel nicht kennen lernen kann).
Vor einem Jahr hab ich mir die Mirena entfernen lassen, aus Gesundheitlichen Gründen und für uns beide war klar, das wir noch ein 2.tes Kind möchten.
Dann fing es an, das wir auf Wohnungssuche gingen.
Und nun will er kein Kind mehr.
Mit der Begründung, er will nicht nochmal ein Kind im Schlafzimmer haben, die Wohnung ist zu klein etc.

Da sist schon hart, erst will er ein Kind und aufmall nicht mehr.
Von daher kann ich deine verzweiflung und traurigkeit verstehen #liebdrueck

Beitrag von mausi_ 03.09.08 - 23:17 Uhr

ja sein sohn ist 2.5 monate älter als meine tochter ...sie wurde jetzt mitte/ende august 4jahre.

er könnte gutes geld verdienen in seinem job, leider hat er zur zeit keinen.

ich wollte nicht so einen grossen abstand haben zwischen den kleinen...weil ich mittlerweile der meinung bin meiner klein würde das gut tun, ein geschwisterchen...

Beitrag von delphinchen27 03.09.08 - 23:34 Uhr

Ich kann dir da eigentlich nur raten, ihn 1-2 Monate mit dem Thema in ruhe zu lassen.

Das mache ich im moment auch und denke sogar selbst daran ein Kondom zu benutzen.
Denn unterschieben möchte ich ihm ja das Kind auch nicht.
Ich hab die hoffnung, das er seine Meinung ändert, wenn hier der stress vorüber ist.

Viieleicht hat er ja bald wieder einen neuen Job und denkt dann auch wieder anders.

Drück die Daumen

Beitrag von mausi_ 03.09.08 - 23:38 Uhr

glaub auch nicht das er seine meinugn so schenll ändern wird...

er ist ja der meinung das 3 jahre bez. mit höhen und tiefen net ausreichen um zu heiraten... :-(

Beitrag von delphinchen27 04.09.08 - 00:17 Uhr

#liebdrueck