PCO-Syndrom

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von infostud 04.09.08 - 08:21 Uhr

Hallo,

ich hab gestern von meiner FÄ erfahren, dass ich das PCO-Syndrom habe
Sie sagte mir, dass ich meinen Eisprung habe und die nächsten Tage mit meinem Mann schlafen soll. Wenn ich in den nächsten Wochen weder meine Mens bekomme noch schwanger bin, machen wir einen Hormontest.
Sitze gerade vor dem Monitor und google nach PCO-Therapien und Ursachen. Naja jetzt weiß ich wenigstens, warum mein Bauch und der Bereich zwischen Bauch und Brust so dick geworden ist. Ich dachte ich würde zu viel essen. Aber jetzt muss ich wohl viel Sport treiben, so wie ich es herauslesen konnte.
Ich hab so sehr angst meinem Mann kein Kind schenken zu können ...

LG

Beitrag von tinaschatzi 04.09.08 - 08:25 Uhr

Hallo,

wenn sie noch keinen Hormonstatus gemacht hat, wie kann sie dann sagen, dass du das PCO-Syndrom hast?

LG
Tina

Beitrag von infostud 04.09.08 - 08:31 Uhr

Hallo,

mit Ultraschall denke ich. Da sieht man ja auch Anzeichen (Schwarze Löcher auf den Eierstöcken).
Blut hatte mir sie mir schon vor längerer Zeit mal abgenommen, vielleicht hat sie es da schon erahnt. Aber gesagt hat sie es erst gestern, nach meiner Nachfrage#wolke
als sie gestern wieder mit dem Ultraschall mein Inneres begutachtete, meinte sie (ich glaube für den einen Eierstock) hier ist alles in Ordnung. Als sie die andere Seite beobachtete (Die Wuchtelei war intensiver und länger) sagte sie gar nichts dazu. Und ich dumme nuss hab auch gar nicht nachgefragt :-[

Beitrag von tinaschatzi 04.09.08 - 08:37 Uhr

Also schwarze Löcher in den Eierstöcken sind polycystische Ovarien...ist nur ein Kriterium, welches bei PCOS erfüllt sein muss. das heisst nicht automatsich, dass das PCO-Syndrom vorliegen muss

schau mal www.pco-syndrom.de

ich würde auf jeden Fall den Hormonstatus abwarten, ob die männlichen Hormone erhöht sind. und was ich auch als wichtig sehe ist, dass ein Test auf Insulinresistenz gemacht wird, das tritt häufig bei PCO-Syndrom auf und beeinflusst das noch negativ.

Du kannst aber auf jeden Fall mit PCO-Syndrom ss werden. wenn nicht ohne Hilfe, dann eben mit....ich bekomme Metformin (Insulinresistenz), Clomifen (Stimulation), aber im nächsten Zyklus Puregon.

Es gibt auf jeden Fall Möglichkeiten PCOler zu einem Kind zu verhelfen.

Warte dennoch erst einmal den Hormontest ab und frage, ob die nicht auf gleich den Test wegen IR machen können.

Viel #klee

LG
Tina

Beitrag von infostud 04.09.08 - 08:44 Uhr

Wann wurde bei dir das Syndrom denn diagnostiziert?
Danke für deine Tipps.
IR macht auch die FÄ oder der Hausarzt?

Beitrag von tinaschatzi 04.09.08 - 08:50 Uhr

Bei mir wurde das PCO-Syndrom im Juli 2007 diagnostiziert. kannst in meiner VK schauen.

Den Test auf IR hat bei mir die FÄ gemacht. aber das ist ein spezieller Test, da muss wohl Blut speziell eingefroren werden, um die Insulinwerte zu bekommen.
ich würde einfach mal nachfragen bei deiner FÄ.
Wird aber nicht von der KK bezahlt, kostet glaub ich um die 80 EUR (zumindest bei mir).

LG
Tina

Beitrag von saskia33 04.09.08 - 08:32 Uhr

http://de.wikipedia.org/wiki/Polyzystisches_Ovarialsyndrom

lg

Beitrag von infostud 04.09.08 - 08:33 Uhr

danke, habe ich schon durchgelesen

lg