fragen zur U3/breit wickeln

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von stephi1982 04.09.08 - 08:42 Uhr

hallo mama´s


eine frage lea-marie ist 5 wochen alt und hat morgen die U3 da sie BELlag hat sie probleme mit der linken hüfte und muss breit gewickelt werden ....

der kia im KH meinte das es zur U3 weg sein würde...

jetzt habe ich angst das es nicht weg ist sondern schlimmer geworden ist da sie die beine nie zusammenmacht weder beim baden noch beim wickeln?

wer hat erfarhung damit?

bei wehm gings weg ?

lg stephi +#baby lea-marie



sorry für das #bla kann mich nicht so gut ausdrücken

Beitrag von knitschie 04.09.08 - 08:46 Uhr

hole dir im sanitätshaus eine spreizwindel. kostet ca. 11 euro. du kannst auch mit einer mullwindel auf dreieck gelegt dein kind breit wickel.

nimm es nicht auf die leichte schulter, sondern tu es denn ein nicht ausgestandener hüftschaden kann später richtig probleme bereiten.

lg
nadin

Beitrag von stephi1982 04.09.08 - 08:50 Uhr

hey nadin

ich wickel sie schon breit seit ihren 2 ten lebenstag (da wurde es festgestellt) habe von meiner hebi son teil bekommen das ich über den body machen muss

ich wollte wissen wer damit erfahrung hat

wie groß die chance ist das es wieder ok ist oder ob es noch länger dauern kann

Beitrag von knitschie 04.09.08 - 09:14 Uhr

ach sorry hab wohl mal wieder nicht richtig gelesen#schein

wenn du das kontinuerlich machst wird das auch. bei viktor wurde es in der 3. lebenswoche festgestellt. wir haben dann ca. 8 wochen das spreizhöschen getragen und dann brauchten wir es nicht mehr.

ich aelbst lag als baby wochenlang im spreizkissen und es ist heute alles ok.

liebe grüße
nadin

Beitrag von tweetys-mom 04.09.08 - 08:51 Uhr

Ich hab damit Erfahrung. Bei Jonah wurde schon zur U2 im Krankenhaus eine "unreife Hüfte" festgestellt und ich habe ihn von da an breit wickeln müssen.

Bei der U3 hatte es sich verbessert, sollte aber noch fortgeführt werden.

Jetzt, nach der U4, muss ich ihn nicht mehr breit wickeln, halleluja! Die Hüfte hat sich gut entwickelt, soll nur in 6 Wochen noch mal von einem Orthopäden angeschaut werden.

Bei mir war es also so, dass die Wickelei mit der breiten Einlage wirklich etwas gebracht hat. Manchmal hat das tierisch genervt, aber wir haben brav durchgehalten.

Und: es hat geholfen. Wieso soll es bei Dir nicht auch geholfen haben?

Beitrag von stephi1982 04.09.08 - 08:53 Uhr

weil sie die beine nie zusammen macht weder beim baden noch beim wickeln

sie hält die beine immer so obals die pempers und die wickeleinlage noch dran wäre das macht mir ein bissel angst

Beitrag von tweetys-mom 04.09.08 - 08:57 Uhr

Ach so!

Verstehe.

Das muss Dir keine Angst machen, bestimmt nicht. Das ist die Gewohnheit, sie ist ja daran gewöhnt, etwas Breites zwischen den Beinchen zu haben. Sie wird sich danach auch schnell wieder daran gewöhnen, dass da nichts breites mehr ist.

Das bedeutet jetzt nicht dass die Beinchen so stehen bleiben oder so. Ganz bestimmt nicht! ;-)

Und das mit der Spreizwindel, die Du Dir eigenmächtig im Sanitätshaus kaufst: vergiss das mal. Mach das so wie Du es schon die ganze Zeit machst und wie Hebi oder Arzt Dir das gesagt haben. Das reicht vollkommen.

Keine Sorge. Jonah hat sich schnell wieder an das Gefühl ohne die Spreizeinlage gewöhnt.

Beitrag von jamjam1 04.09.08 - 08:55 Uhr

huhu :-)

meine maus hat das auch und zur U3 wurde das noch mal geschallt und wir sollen auch noch bis zur U4 breit wickeln und dann müsste es okay sein, meint die ärztin..

bin ich ja mal gespannt

Beitrag von rynn3009 04.09.08 - 09:01 Uhr

Huhu :-)
Bei Sina wars zur U3 wesentlich besser und wir mußten
die Spreizhose, die sie bis dahin 24 h trug nur noch nachts umschnallen :-)

Keine Bange, breit wickeln und Spreizvorrichtungen sollen
die Hüfte ja nur UNTERSTÜTZEN in ihrer Entwicklung.
Die Natur biegt da auch oft alles wieder zurecht!
Und lieber JETZT dafür sorgen als im Krabbelalter!

Steffi

Beitrag von fee091205 04.09.08 - 09:01 Uhr

Guten Morgen Stephi,

also wir haben bei der U3 eine Überweisung zum Orthopäden bekommen ( ist auch vorgesehen im gelben U-Heft, schau mal nach, nennt sich Hüftsonograhie-Screening).

Da wird Ultraschall an/auf der Hüfte gemacht und wenn alles ok ist, ist es gut ansonsten werden sie mit dir weitere Vorgehensweisen besprechen.


LG
Corinna

Beitrag von kyrilla 04.09.08 - 09:24 Uhr

Besorg Dir zusätzlich zum breit wickeln ein Tragetuch! Darin wird fast automatisch die korrekte Stellung für die Entwicklung der Hüfte eingenommen.

Mein Jungs hatten das auch beide (der Papa hatte eine ausgewachsene Hüftdysplasie als Baby), nach wenigen Wochen war dank Tragetuch (und ohne wickeln) alles im Lot.

LG
Kyrilla

Beitrag von lucccy 04.09.08 - 09:41 Uhr

Hallo,

jetzt misch ich mich mal ein: welche Bindeweisen hast Du denn genommen? Wie lange trägst Du Deine beiden denn? Also bis zu welchem Alter?

Wurde der Papa später auch an der Hüfte operiert?

Gruß Lucccy

Beitrag von kyrilla 04.09.08 - 14:04 Uhr

Hallo Lucccy,

als meine Jungs noch klein waren, habe ich sie in der Wickelkreuz- und in der Känguruhtrage getragen. Mit 4 Monaten ist mein Kleiner dann auf den Rücken gewandert.

Ihn trage ich immer noch, mittlerweile im Manduca, er ist 15 Monate und wiegt 10 kg. Allerdings will er allmählich nur noch selber laufen (auch über ca. 1 1/2 Stunden #cool).

Meinen Großen habe ich nicht solange getragen. Nur ca. 6 Monate.

Nein, der Papa musste nicht operiert werden, hatte aber viele Monate eine Gipshose! Er wurde in Polen geboren, dort wurde es damals wohl so gehandhabt.

LG
Kyrilla

Beitrag von lucccy 04.09.08 - 15:09 Uhr

Hallo Kyrilla,

vielen Dank für Deine Antworten.

Gruß Lucccy

Beitrag von katjafloh 04.09.08 - 10:26 Uhr

Also bei uns wurden die Kinder schon im KH mit so einer Spreizhose breit gewickelt. Das wird dann so bis zum 6. Monat empfohlen, auch wenn nix auffälliges an der Hüfte ist. Der Orthopäde hat mir dann immer gesagt, ob ich noch weiter breit wickeln soll oder nicht.

Als Beispiel kannst Du dir so eine Spreizhose bei mir im Album anschauen. http://katja-rudolph.fotoalbum-medion.de (unter BabyZubehör) Falls Du nicht weißt, wie die aussehen. Kannst aber auch mit einer Mullwindel breit wickeln.


LG Katja