Sehr schlechtes Spermiogramm + AMH erniedrigt - überhaupt ne Chance?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von miniplacebo 04.09.08 - 09:20 Uhr

Hey Ihr,
ich komme nicht über das sehr schlechte Spermiogramm von meinem Mann hinweg :-(
Erst war ich positiv und voller Optimismus, habe meinen Mann aufgebaut usw.... und nun, wird`s bei mir jeden Tag schlimmer :-(
Der KiWu Klinik Termin ist erst am 14.10.08 , das dauert noch gefühlt so lange.
Haben wir denn überhaupt ne Chance schwanger zu werden?
Mein AMH liegt leider bei 0,75 und dann das schlechte Spermiogramm mit nur 5% langsamen beweglichen und nur 10% normale??!!
Kann man mit mir überhaupt was anfangen (stimulieren oder sonstiges...verzeiht, ich weiss da noch nicht viel drüber) ?
"Außer", dass das AMH so erniedrigt ist, habe ich einen ES und einen 28 Tage Zyklus, habe aber immer das Gefühl, dass mein Foli quasi nicht ausreift und "eingeht".

Ich glaub, wir können uns auf`s Reisen konzentrieren....
Ich habe momentan wenig Hoffnung.

Sorry für`s #bla , aber mir fiel es gerade wieder ein, das ja mein AMH so niedrig ist und es wahrscheinlich wenig Hoffnung gibt.

Och mensch, warum dauert es noch sooo lange bis zum Termin???

#schmoll



Beitrag von linchen672 04.09.08 - 09:25 Uhr

Hallo,

es tut mir leid das es Dir nicht gut geht#liebdrueck

Laß Dich nicht vom AMH-Wert verunsichern. Wurde der nochmals kontrolliert? Wann im Zyklus wurde das Blut dafür abgenommen?
Es gibt Frauen mit niedrigem AMH die trotzdem sehr gut auf eine Stimu bei einer IVF/ICSI anspringen und viele gute EZ bei der Punktion haben. Der AMH sagt nur das irgendwann keine EZ mehr da sind aber keiner kann sagen wann das ist und wie viele EZ noch da sind.

Ihr habt bei einer IVF genau so gute Chancen auf eine SS wie jeder andere auch.

Alles Gute

LG
Tanja

Beitrag von miniplacebo 04.09.08 - 09:32 Uhr

Hi,
nö, der Wert wurde bisher 1x gemessen. Ich meine, dass der Test in der 2. ZH gemacht wurde.
Die in der Klinik machen wahrscheinlich noch einen, oder??
Verbessert sich der Wert denn? Ne, oder?

Mein Mann will wohl keine "künstliche" Hilfe, er glaubt auch nicht wirklich, dass das Spermiogramm "stimmt".
Aber zwei Kinder haben wollen, wie denn? Wann denn?
Uns rennt doch die Zeit davon...

Heut ist kein schöner Tag.

Danke für Deine Antwort!




Beitrag von linchen672 04.09.08 - 10:22 Uhr

Der AMH sollte am Anfang des Zykluses bestimmt werden nicht nach dem 7.ZT nur dann ist er aussagekräftig.

Die KiWu wird das nochmals wiederholen und auch nochmal ein SG machen. Kann Deinen Mann verstehen, teilweise fallen die SG´s in der KiWu anderst aus als beim Urologen weil sie nach anderen Kriterien ausgewertet werden.

Wartet den Termin in der KiWu ab und lasst dort die Diagnostik machen, dann kann man genau sagen wie es aussieht und evtl. ändert Dein Mann seine Meinung.

#liebdrueck

Beitrag von miniplacebo 04.09.08 - 11:22 Uhr

Hm, vielleicht täusche ich mich auch und die haben das AMH am Anfang des Zyklus gemessen.... hatte schon diverse Termine, dass ich es manchmal gar nicht genau weiss. Sorry.

Ja, viell. ändert mein Mann seine Meinung, allerdings ist er Stier und stur und mag eh keine Ärzte.... die haben meistens in seinen Augen unrecht und wollen Geld verdienen....

:-(

Beitrag von haruka80 04.09.08 - 09:28 Uhr

Hallo!

Das Problem hatten mein Mann und ich auch... ganz schlechtes Spermiogramm, bis er weniger rauchte...nuun sind wir aber schon in Behandlung eigentlich und durch den positiven Test plötzlich können wir diese wohl nicht mehr fortsetzen.
Sprich: es kann sich ändern, das ist immer ne Momentaufnahme.
Was heißt denn AHM?
Es gibt heutzutage ganz viel Hoffnung und medizinisch ist so viel möglich. Uns wurde ganz viel vorgestellt, wie es möglich ist, ein Kind zu bekommen und ich denke, auch für euch wird es da einen Weg geben!!!

L.G.

haruka