Arbeitsvertrag ?!?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von wicca-witch 04.09.08 - 09:52 Uhr

Guten Morgen,
ich mal eine etwas kompliziertere Frage.

Ich arbeite seit Januar in einem kleinen Unternehmen. Habe am Anfang einen Vertrag über 6 Monate bekommen, der lief am 10. Juli aus.
Muss dabei sagen, dass der Haupsitz in Holland ist aber dieses Unternehmen ist eine eigenständige GmbH, aber meine Vorgesetzten sind alles Holländer und die sind in Sachen Verträge etwas schlampig.
Seit Mai weiss mein Arbeitgeber das ich Schwanger bin, war auch kein Problem.
Seit dem 10. Juli arbeite ich jedoch ohne Vertrag, er hat mir fest zugesagt, dass der Vertrag verlängert wird, aber er hat noch keine Zeit, den Vertrag fertig zu machen.
Jetzt weiss ich nicht, wie lange der Vertrag verlängert wird.
Nach vielen Nachfragen habe ich nun einen Termin mit ihm bekommen.
Jetzt meine Frage: Darf er den Vertrag auch vor, oder im Mutterschutz auslaufen lassen, denn wenn ich wieder 6 Monate bekomme fällt das genau da rein?

Vielen Dank im Vorraus

Grüße

Andrea + Babyboy 28 SSW

Beitrag von alpha2505 04.09.08 - 09:55 Uhr

Es ist so wenn dein Vertrag ausläuft und du nur einen Tag länger arbeitest geht der Vertrag automatisch in einen unbefristeten Vertrag über!


Lg Nancy

Beitrag von conny3483 04.09.08 - 10:20 Uhr

>Das stimmt 100 % so wie alpha2505 es schreibt!

Beitrag von swety.k 04.09.08 - 09:56 Uhr

Hallo Andrea,

klar darf Dein Arbeitgeber den Vertrag auch im Mutterschutz auslaufen lassen. Er darf Dich während dieser Zeit nicht kündigen, aber ein auslaufender Vertrag ist was anderes als ne Kündigung. Verträge sind immer eine Sache zwischen den Vertragsparteien. Wenn Dein Chef gemein ist, verlängert er den Vertrag gar nicht und Du stehst von heute auf morgen ohne Job da. Ich drück Dir aber natürlich die Daumen, daß das nicht passiert und daß Du einen neuen Vertrag bekommst.

Und, ohne jetzt mit dem bösen Zeigefinger kommen zu wollen: Ich hätte nicht zwei Monate ohne Vertrag gearbeitet.

Fröhliche Grüße von Swety mit #baby Jule SSW 26

Beitrag von wicca-witch 04.09.08 - 09:58 Uhr

Neee, ich weiß, dass er mich im Moment noch brauch. Der Vertrag wird auf jeden Fall verlängert. Habe zum Glück einen recht netten Chef, wenn auch etwas Chaotisch.

Beitrag von lexa8102 04.09.08 - 10:18 Uhr

Hallo Andrea,

bei befristeten Verträgen endet der Vertrag auch trotz Mutterschutz / Erziehungszeit.

Du solltest dann, wenn es soweit ist, rechtzeitig mit ihm Kontakt aufnehmen.

PS: Hut ab vor deinem Vertrauen dem AG gegenüber - ohne Vertrag arbeiten würde ich persönlich nicht.

Vg Lexa

Beitrag von tina-1981 04.09.08 - 10:21 Uhr

Hallo,

dein Arbeitsvertrag hat sich automatisch in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis gewandelt.

Du brauchst keine Vertragsverlängerung mehr unterschreiben.

Das weiß normal dein Arbeitgeber auch, jedoch wird er versuchen dich eine Befristungsverlängerung unterschreiben lassen.

Als Ausrede warum du das jetzt nicht mehr unterschreiben kannst, würde ich das Arbeitsamt aufführen. Normal muss man sich ja 3 Monate bevor die Befristung abläuft beim Arbeitsamt melden und dann würde ich einfach behaupten dass hab ich so gemacht und die haben nachgefragt und du hast ihnen erzählt dass du noch keine Verlängerung bekommen hast, aber weiterhin arbeitet und das Arbeitsamt hat jetzt in der Akte vermerkt dass deine Arbeitsverhältnis unbefristet ist. Ich glaub net dass dein Arbeitgeber sich mit dem Arbeitsamt anlegen will.:-p

Alles Gute
LG TIna

Beitrag von wicca-witch 04.09.08 - 10:48 Uhr

Danke für die Antworten.
Werde gleich mal abwarten, was er mir vorschlägt.

Liebe Grüsse

Andrea