H I L F E habe Abszess - morgen OP!!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von momiundunbekannt 04.09.08 - 09:57 Uhr

Hallöchen an alle!

Ich habe einen 1cm großen Abszess in der Achselhöhle. Ich war soeben bei meinem Hausarzt, der sagte ich muss ihn eröffnen lassen.
Er wollte dass ich gleich heute noch zum Chirurgen gehe...
Ich hab dann gefragt ob ich es nicht erstmal lmit ner Salbe versuchen kann...
Dann hat er mir eine draufgemacht und gesagt, bis morgen 11 Uhr. Er informiert schon mal seinen Kollegen...

Hat jemand von Euch auch schon mal sowas gehabt???
Wie lange ging das bis es verheilt war???
Schadet es meinem kleinen Schatzi im Bauch???
Hat es sich entzündet???

Bin für jede Hilfe dankbar!!!!!! #bitte

Grüßle Momi (20.SSW)

Beitrag von janelee08 04.09.08 - 10:08 Uhr

Huhu, #liebdrueck

also ich hatte das noch nicht aber mein Mann! Allerdings hatte er es noch an einer unangenehmeren Stelle (im Analbereich). Die OP verlief schnell und komplikationslos, aber er war halt auch nicht schwanger.

Bei dir sollte eine örtliche Betäubung reichen, das können die ziemlich gut dosieren, so dass dein Baby kaum was davon mitbekommt, ansonsten würde ich nochmal nachfragen.

Ich weiß nicht wie das unterm Arm abläuft, aber bei meinem Mann konnte das "Loch", was ja durch das aufschneiden und ablaufen des Eiters entsteht (sorry!), nicht zugemacht werden, dass musste von alleine heilen und Wundsekret abfließen können. Deswegen hat der Heilprozess natürlich etwas länger gedauert, mit 1-2 Wochen muss man da schon rechnen. Aber entzündet hat sich nix, und Probleme sind auch keine entstanden :-D

Versuche dir nicht zu viele Sorgen zu machen, das ist nix schlimmes und wenns nicht weggemacht wird, kann es große Schmerzen verursachen.

Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig helfen,
liebe Grüße und alles Gute,
janelee08 mit Krümeli (morgen 29. SSW)

Beitrag von britt.01 04.09.08 - 10:18 Uhr

Hallo!

Ich hatte auch schon mal einen Abzess in der Achselhöhle. Mein Hausarzt hat mir 2 oder 3 Mal dick und fett diese eklige schwarze Zugsalbe drauf gemacht. Da hat man zwar 3 Tage lang gestunken wie so ´n Bieber, aber es hat geholfen.

Ich musste nicht operiert werden. Würde ich mit Baby im Bauch, wenn es denn nicht UNBEDINGT sein muss auch nicht machen lassen.

Gruß, Anja

Beitrag von kwendt71 04.09.08 - 10:24 Uhr

Also ich habe Anfang des Jahres 2 Mal Abzesse unter der Achselhöhle gehabt, die durch einen Chirugen geöffnet werden mussten...es ist wirklich eine sehr unangenehme Angelegenheit, wobei ich auch wirklich immer sehr lange selbst gedoktert habe und somit war es super entzündet und dann eben auch beim Öffnen sehr unangenehm...ich muss mich da meiner Vorschreiberin anschließen, es wird nicht verschlossen...ich musste täglich zum Tamponagenwechsel (1 Woche lang) hin, was auch nicht gerade angenehm ist...danach konnte ich die Wunde selber mit Salbe versorgen...aber das schaffst Du schon!
Wenn´s irgendwie geht, nimm eine Begleitung mit, da es einem danach kreislaufmäßig nicht so gut geht, besonders da Du ja jetzt auch schwanger bist...auch das Autofahren kann unangenehm sein, wegen der Einschränkung der Armbewegung, kommt aber darauf an, wo das Abzess sitzt...

Also, ich drücke Dir die Daumen wird schon werden... #liebdrueck

Schließe bei dem kurzen Eingriff die Augen und denke an dein Kleines...dann hast Du doppelte Kraft! #baby

Liebe Grüße
Kerstin

Beitrag von vanessa1234 04.09.08 - 10:40 Uhr

Hallo Momi,

ja ich hatte so ein scheiß ding letztes jahr ein tag vor weihnachten. aber nicht in der achselhöhle sondern am Hintern #hicks das war ganz super. es war aber auch schon kurz vorm platzen, man schämt sich ja doh so ein bißchen, wenn man es an so einer stelle hat. und da musste ich eine nacht im KH bleiben und habe sogar eine pda bekommen. das hätte man mit baby im bauch nicht machen dürfen.
da hatte ich ungefähr 3 wochen mit zu kämpfen aber es war auch riesig gegen deins.

und am kinn hatte ich so ein ding in klein und das wurde örtlich betäubt und war recht fix verheilt. aber wie das in der schwangerschaft mit der örtlichen betäubung ist, weiß ich leider nicht.

viel glück und alles gute

Beitrag von bienchen681 04.09.08 - 12:25 Uhr

Hallo

also ich habe diese Abzesse chronisch seit 10 Jahren. Momentan habe ich fünf davon (4 Intim-/Pobereich, 1 Achselhöhle). Nach meiner langjährigen Erfahrung kann ich Dir nur raten, es erst mal mit einer Zugsalbe (Ilon Abzesssalbe gibt es rezeptfrei in der Apothe, stinkt auch nicht so arg) zu probieren (frag davor aber den Arzt ob das OK ist für schwangere), aber ein paar Tage. Bei mir helfen örtliche Betäubungen bei meinen Abzessen gleich null, wenn es denn wirklich mal sein muß laß ich sie mir gleich ohne Spritze öffnen. Aua, aber wenn sie richtig dick entzündet sind tut es auch sehr weh. Wenn Du Glück hast öffnet er sich von selber und Du hast danach Ruhe.
Drück Dir die Daumen #klee

Beitrag von unschuldsengel2000 04.09.08 - 13:18 Uhr

Hallo Momi,

ich habe zur Zeit einen Abszess in der Achselhöle.

Bin zum Chirurgen und der hat mir erstmal von ner OP abgeraten. Gerade weil ich einen KS in wenigen Tagen bekomme. Könnte Probleme mit der Wundheilung geben.

Mir wurde ebenfalls gesagt, das die "Wunde" nicht vernäht wird. Die Tamponagen müssen gewechselt werden. Deswegen diese schwierige Wundheilung.

Wegen der örtlichen Betäubung musst du dir wegen deines Kindes keine Sorgen machen. Das ist für dein Kind keine große Sache. Schwieriger ist es für dein Kind, wenn du nichst machen lässt. Da die Infektion ja durch deine Blutbahn läuft und somit auch zu deinem Kind gelangt. Kann auf Dauer mehr schaden.

Ich bekomme jetzt aber seit ner Woche Penicillin. Amoxicecellin, glaube ich heisst es.
Habe vorher mit meiner FÄ gesprochen und sie sagte, das könne ich tatsächlich bedenkenlos nehmen. Würde mein Kind z.B: als Frühchen zur Welt kommen, würde man es ihm aus Sicherheitsgründen auch geben....sollte Bedarf bestehen.
Damit ist mein Abszess schon fast weg. Nur noch unterschwellig zu ertasten. Morgen muss ich wieder hin und mir ein weiteres Rezept geben lassen.
Und es ist tatsächlich immer noch besser, als eine OP, wie mir nun mehrere Ärzte versichert haben.
Also erkundige dich doch einfach mal danach!!

Alles Gute und Toi toi toi

Lg Silke und #baby 36+2 ssw (KS-Termin 16.09)