Friert er nachts?? Was ziehen eure an??

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mtspa 04.09.08 - 10:10 Uhr

Guten Morgen,

mich würde mal interessieren, was eure Zwerge Nachts so anhaben??

Wegen dem Überwachungsmonitor schläft der Kleine momentan noch bei uns im Zimmer (in einer großen Wiege). Wir haben Nachts immer die Fenster offen und die Tempi ist meistens (je nach Wetter natürlich) zwischen 19-22 Grad.

Gestern abend hab ich den Kleinen fürs Bett fertig gemacht. Ich schaue dann immer nochmal aufs Thermometer und es waren im Zimmer 21 Grad - also nicht grad kalt. Hab ihm einen Kurzarmbody und einen Schlafanzug angezogen. Darüber einen "normalen" Schlafsack. Er hat einen Schlafanzug "ohne Füße". Socken bekommt er auch keine an, wegen dem Sauerstoff-Sensor.

Er ist dann, wie immer gleich eingeschlafen. Heute morgen um 6:30 Uhr hat er dann angefangen "sich bemerk zu machen" und dann hole ich ihn meistens nochmal zu uns ins Bett #schein. Er hatte kalte Bäckchen, ne kalte Stirn, kalte Händchen und die Füße im Schlafsack waren auch nicht grad warm (aber jetzt auch nicht unbedingt kalt). Im Nacken war die Temperatur "normal" (nicht warm, nicht kalt) Im Zimmer waren es 19 Grad.

Was meint ihr?? Hat er heute Nacht gefroren? Er war auch früher wach, als normal.
Es ist ja eigentlich noch Sommer und nicht unbedingt kalt. Kann es sein, das der Kleine ne Frostbeule ist?? Wenn er jetzt schon friert, was soll ich ihm erst im Winter anziehen??
Kann ich ihm über den Schlafsack vielleicht noch ein leichtes Deckchen drüber legen?

LG Miri

Beitrag von tweetys-mom 04.09.08 - 10:17 Uhr

Ok, Du klingst als würdest Du wirklich viele Sorgen machen... Thermometer im Zimmer, alles wird überwacht und kontrolliert... das mit dem Monitor muss wohl noch sein bei dem Kleinen?

Was ich Dir raten kann: es ist nicht so schlimm wenn die Kleinen mal etwas kalte Hände oder Füßchen haben.

Meiner hat einen Kurzarmbody an und dann das Sommerteil vom Schlafsack. Wenn es sehr kühl ist, abends schon, dann auch das Winterteil vom Schlafsack.

Ich denke das ist ok.

Wenn es ihm VIEL zu kalt oder zu warm wäre, würde er mit Sicherheit schreien oder zumindest weinen nachts. Und das tut er nicht. Also denke ich, alles ist in gutem Rahmen.

Beitrag von mtspa 04.09.08 - 10:24 Uhr

Das Thermometer ist an der Uhr, also nicht extra angebracht ;-)
Aber ich schaue öfter drauf, weil ich nämlich eine Frostbeule bin und ich dann Angst hab, das ich den Kleinen zu dick einpacke - nur weil MIR kalt ist :-D
(Mein Mann dagegen ist immer total "hitzig")...

Wir haben z.Z. einen Schlafsack von H&M, der ist eigentlich ganz gut, weil wir so die Kabel vom Monitor besser "rausfriemeln" können.
Wir haben auch einen Alvi-Schlafsack, aber irgendwie hat nur der Innensack ein Löchlein für die Kabel. Der Außensack nicht #kratz Find ich etwas unlogisch, denn so müssen die Kabel unter den Ärmchen raus.

Ja den Monitor müssen wir leider noch behalten :-( Waren diese Woche beim Doc und der hat uns geraten (verordnet) den Monitor bis zum 1. Lebensjahr Nachts noch dranzulassen. Unser Zwerg hatte nach der Geburt Apnoen und weil man bis heute nicht weiß, warum, ist er SIDS-gefährdet

Beitrag von sunnyside-up 04.09.08 - 10:23 Uhr

Hi,

mach Dir nicht soviele Sorgen, wenn ihm irgendwas nicht passt, wird er schon weinen oder schimpfen.
Bei uns ist es nachts schon recht kühl deshalb hat Paul in den letzten Nächten ein Kurzambody, Schlafanzug und einen Sommerschlafsack an.
LG Sunny

Beitrag von mtspa 04.09.08 - 10:26 Uhr

Ja? Meint ihr, wenn ihm zu kalt ist, dann fängt er an zu meckern?? Na gut... Ich werde dann mal nachts die Tempi bei ihm prüfen und wenn er mir zuuu kalt vorkommt, dann leg ich noch ne leichte Decke drüber.

Er ist nämlich eh so ein kleiner Kuschelbär und brauchs irgendwie immer warm und kuschelig.

Beitrag von emmy06 04.09.08 - 10:25 Uhr

Hallo...

Tom schläft bei uns im Bett und trägt zur Zeit nur Windel und dünnen Baumwollschlafanzug. Keine Decke, kein Schlafsack und 2 gekippte Fenster. Manchmal kuschelt er sich an mich oder den Papa, aber frieren tut er nicht.

Hände, Gesicht, Füße sind nicht aussagekräftig, es zählt der Nacken.


LG Yvonne

Beitrag von mtspa 04.09.08 - 10:28 Uhr

Wenn er bei uns im Bett liegt, dann braucht er auch nicht viel an, denn sonst fängt er gleich an zu schwitzen.

Ich geh immer von mir aus, denn ich finde es furchtbar nachts zu frieren (und das tue ich leicht) und er liegt dann da und kann sich nicht zudecken

Beitrag von emmy06 04.09.08 - 10:31 Uhr

Ein frierendes Kind macht sich bemerkbar, vertrau Deinem Kleinen #herzlich

Beitrag von salvia 04.09.08 - 10:38 Uhr

Hi Miri,
also wie das schreibst, klingt wie bei uns. Gleiche Situation was den Monitor betrifft und auch die gleiche Vorgehensweise wass Fenster, Bekleidung und Wiege betrifft;-) . Es ist nicht schlimm wenn die kleinen mal ein bisschen kalte Finger haben, wir ziehen allerdings dem Kleinen In seinem Schlafsack wenn es wirklich kalt ist noch ein paar Söckchen an, bzw. haben wir einfach in die Schlafanzüge mit Fuss in der Mitte den Strampler auf der Naht aufgetrernnt, damit die Kabel durch können. So behält er auch warme Füsschen.
LG Sandra mit Nathan

Beitrag von salvia 04.09.08 - 10:39 Uhr

hups das waren einige Fehler in der Rechtschreibung, die sich eingeschlichen haben :-p

Beitrag von mtspa 04.09.08 - 11:01 Uhr

Mit den Schlafanzügen haben wir auch schon "getrickst" (als Phil noch kleiner war), aber jetzt im Sommer hatten wir eben nur welche "ohne Füße".

Wieso hat euer Zwerg denn einen Monitor?

Beitrag von olasil 04.09.08 - 11:12 Uhr

hallo,

mein Sohn ( 10 Monate ) trägt einen Kurzarmbody, einen einteiligen Schlafi und einen Sommerschlafsack. Er hat auch mal kalte Hände, aber die Arme und Beine sind warm.
Vor zwei Tagen habe ich ihm einen etwas dickeren Schlafsack angezogen, weil ich dachte, er wäre dann etwas wärmer - aber so kam er gar nicht zur Ruhe und konnte nicht schlafen. Kaum hatte ich ihm den Sommersack wieder angezogen, war er eingeschlafen.

LG olasil

Beitrag von steffi-frank 04.09.08 - 13:33 Uhr

Hi,

ich schließe mich an, wir haben auch Kurzarmbody, einen Schlafanzug (einteilig/mit Füsschen) und einen ganz dünnen Sommerschlafsck zur Zeit in Gebrauch.

Die Temperatur in seinem Zimmer liegt zwischen 19-21 Grad. (Bei uns steht die Temperatur auf dem Babyphone).

viele Grüße
Steffi mit Hannes 10 Monate