Brauche dringend Eure Hilfe - Babywippen

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von nicolesky 04.09.08 - 10:22 Uhr

Hallo Mädels,

ich brauche dringend eine Entscheidungshilfe. Und zwar geht es um die Babywippen von Baby Björn und um die Entdeckerwippe von Fisher Price:

http://www.baby-markt.de/nocache/BABYBJOeRN+BABY+SITTER+-+WIPPE+1-2-3.+Farbe+Pepita+Schwarz,w21220516523-32744.htm

http://www.mattelshopping.at/_py_Fisher-Price--Entdeckspass-Wohlfuehlwippe/a-986-15-22-0-0-0/


Die von Babybjörn hat den Vorteil, dass die Lehne 3-fach verstellbar ist, die von Fisher Price hat den Vorteil, dass sie einen Knopf hat, mit dem man Vibrationen zuschalten kann, was z.B. bei einem Kolikkind nicht schlecht ist. Leider kann man hier die Lehne nicht verstellen und das Teil sieht auch noch recht kitschig aus...

Was mach ich nur? Mit Vibration oder ohne. Oder erst die mit Vibration kaufen und wenn die Beikost anfängt auf die von Baby Björn umsteigen???


Bitte um Hilfe!

nicolesky

Beitrag von kathrincat 04.09.08 - 10:27 Uhr

wenn es unbedingt eine sein muss die ohne vibra. aber vielleicht auch gleich den chicco polly mit liegepo. den hatten wir von anfang an.

Beitrag von sunflower.1976 04.09.08 - 10:52 Uhr

Hallo!

Ich würde eine ganz einfache nehmen, die man ganz flach in Liegeposition stellen kann aber auch in eine leichte Sitzposition (z.B. für den Beikoststart). Die Babybjörn-Wippe kenne ich nicht, aber für mich sieht es auf den Bildern so aus, als wäre die Fläche nicht ganz waagerecht. Das finde ich nicht so geeignet.
Auf dem Bild sieht die Fisher-Price Wippe so aus, als säße das Kind darin ähnlich wie in der Babyschale. Das ist für Babys, die nicht selbständig frei sitzen können nicht geeignet, da es schädlich für den Rücken ist.

Und ob man "Baby-Animation" wie Vibration, Musik o.ä. braucht, muss jeder für sich entscheiden... Für uns war es überflüssig denn Reize gibt´s aus der Umgebung genug.

LG Silvia

Beitrag von kamelefant 04.09.08 - 10:53 Uhr

Wie wärs als Alternative mit einem Laufgitter? Da liegt das Kind besser/bequemer drin und davon hast du auch länger was....

Beitrag von ra2006 04.09.08 - 11:20 Uhr

Also aus Erfahrung würde ich so was nehmen:

http://www.baby-markt.de/CHICCO+Wippe+Relax+and+Play+candy.htm

die anderen sind wirklich unsinnig......

Diese kannst Du in Liegeposition bringen, was heisst das Du sie fast von Anfang an verwenden kannst.
Später ist sie auch zum füttern geeignet.

So viel Spielkram brauchen die in dem Alter noch nicht.
Du wirst die eh nur bist zum eigenständigen Sizten (ca 8 Monate) verwenden können.
Und 2....na ja wenn Du das Geld so über hast....

LG
Alexa

Beitrag von miau2 04.09.08 - 11:22 Uhr

Hi,
ich bin von Babywippen alles andere als begeistert. Wenn es nur um kurze Aufenthaltsdauern geht (vergleichbar zum Autositz, also eine halbe Stunde am Stück...), dann richtet man sicher keinen sonderlichen Schaden am Rücken an. Ansonsten müsste man konsequenterweise auch jede Autofahrt mit Baby in der Babyschale verbieten, gesünder oder ungesünder ist eine Wippe für den Rücken auch nicht.

Aber das Kind einer Bekannten hat es geschafft, sich im jungen Babyalter rauszustrampeln und ist sehr hart auf den Fliesenboden (Mama war am Kochen, das Ding hat man nun einmal nicht, um das Kind darin permanent im Auge zu behalten, sondern um dazu zu kommen, mal irgend etwas zu erledigen im Haushalt) geknallt. Zum Glück ohne Folgen, aber das hätte auch anders ausgehen können.

Und meiner hat sich auch schon beim ersten oder zweiten Versuch fast selbst befreit - daher ist unsere fast ungenutzt in den Keller gewandert und wird dort garantiert fürs zweite auch nicht hervorgekramt. Das Risiko ist mir einfach zu hoch.

Von der Babybjörn-Wippe habe ich allerdings nur gutes gehört aus dem Bekanntenkreis, sie selbst allerdings noch nie bei einem Baby ausprobiert. Angeblich soll es unmöglich sein, dass ein Baby da rauspurzelt.

Schnickschnack wie die andere Wippe halte ich für überflüssig (ist halt meine Meinung ;-)), für ein eventuell sehr unruhiges Baby hat sich bei uns ein Sitzball (auf dem mit Kind auf dem Arm ein wenig wippen) prima bewährt. Denn ein Kind, das Schmerzen hat wünscht sich nichts mehr als Kontakt zur Mama und keine vibrierende, blinkende, Krach machende Wippe. Wenn es also nur dafür der Schnickschnack sein soll - lass ihn weg ;-).

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von red_starlet 04.09.08 - 11:34 Uhr

Hallo,

ich schließe mich den anderen an, wenn dann die Babybjörn.
Vibration braucht das Baby nun weiß Gott nicht, alles unnötiger Schnickschnack. So lang sollte das Baby da eh nicht drin liegen.

LG, Brigitta

Beitrag von vik72 04.09.08 - 13:04 Uhr

Hi!

Wenn es überhaupt eine von denen sein "muss", dann die Baby Björn. Das andere Teil braucht man echt nicht.

Da die Wippe an sich nicht so toll für den Rücken ist (wie Maxi Cosi auch), sollte sie nicht zum Dauer-Aufenthaltsort werden.

Mia und auch Antonia waren/bzw. sind nur in der Wippe, wenn wir beim Essen sind (dann steht sie auf dem Tisch neben mir) oder wenn ich in der Küche was machen muss und sie unruhig ist im Laufgitter oder wenn ich im Keller die Wäsche aufhänge.

Wir haben eine ganz einfach (alte) "Schaukelwippe" von Chicco, die lässt sind von Liege- zu Sitzposition mehrfach verstellen, man kann das Kind anschnallen und unten dran sind so Hebel, die man wegklappen kann und dann kann man die Wippe auch anschaukeln. Spielzeug kann man dem Kind für die kurze Zeit in der Wippe auch so in die Hand drücken. Und zum Füttern dann mit Brei fand ich sie super, als Mia noch nicht sitzen konnte, man kann sie auch gut mit Handtüchern abdecken :-) damit nicht alles dreckig wird und last but not least lässt sich der Bezug sehr leicht entfernen und waschen.

Wenn Du einen Tipp möchtest: kauf lieber eine einfache Wippe und investiere das gesparte Geld in ein schönes Spieltrapez, mit dem Dein Baby dann auf einer Decke liegend spielen kann.

LG vik mit Mia 17.09.04 und Antonia 02.05.08

Beitrag von knutchen 04.09.08 - 13:51 Uhr

Hallo,
ich hatte bei meinem Sohn eine Chicco und werde dieses Mal die Baby Björn nehmen. Dazu wurde mir auch im Fachgeschäft geraten. Da wir in einem Haus auf drei Etagen wohnen, lässt sich bei uns die Variante mit dem Laufstall nicht immer so handhaben. Zwar haben wir einen Laufstall im Wohnzimmer, aber wenn ich Dusche, dann möchte ich das Baby schon sehen. Also ich finde es für kurze Aufenthalte völlig i.O., das Baby mal in die Wippe zu legen. Ich wüßte ehrlich gesagt nicht wie ich bspw. Duschen, Haare ..... hinbekommen sollte. Ich möchte mich auch ungern nur nach den Arbeitszeiten meines Mannes richten um mal unter die Dusche zu gehen, damit er während dieser Zeit auf das Baby aufpasst. Da verbringe ich die Zeit dann lieber mit meinem Mann und den Kindern gemeinsam.

LG
knutchen 22.SSW