Soll eig zum arbeitsamt... Aber warum??

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von jacky1983 04.09.08 - 10:41 Uhr

Guten Morgen!!!

So, mein Elterngeld ist im Oktober weg... .-(
Elternzeit habe ich 3 Jahre!!

Nun brauch ich aber einen Job!!

Ich finde nichts... Ich gucke nicht erst seit gestern... ;-)

Was ist denn, wenn ich garnichts finde??
Dann fehlt uns das Eltern Geld!!
Und das war nicht wenig....

Kann ich was beantragen??
Steht mir überhaupt was zu??
Ich lebe mit dem Vater menes Kindes zusammen....

Ich war noch nie beim AA... Weiß garnicht, was ich denen erzählen soll, was ich möchte!!!

Was ist mit Umschulung??
Bekomm ich da ''Gehalt''??

Ach ich weiß garnichts mehr... :-(

Beitrag von goldtaube 04.09.08 - 10:46 Uhr

Hast du vor dem Elterngeld gearbeitet? Wenn du innerhalb der letzten 2 Jahre vor dem Elterngeld versicherungspflichtig beschäftigt warst, könnte es ggf. sein, dass du Anspruch auf ALG I hast. ALGI bekommt man aber nur wenn man dem Arbeitsmarkt mind. 15 Stunden pro Woche zur Verfügung steht. Und natürlich dann auch nur anteilsmäßig. Nur wenn man Vollzeit zur Verfügung bekommt man, wenn man Anspruch hat, das volle ALG I.

Beitrag von jacky1983 04.09.08 - 10:55 Uhr

Ich habe mit der Lehre 6 Jahre gearbeitet!!

Beitrag von goldtaube 04.09.08 - 11:08 Uhr

Das Problem ist, dass du nicht wirklich arbeitslos bist, sondern so wie ich das jetzt gelesen habe in deinen anderen Antworten, wirklich nur in Elternzeit. Da fällt das mit dem ALG I flach.

Beitrag von jacky1983 04.09.08 - 11:12 Uhr

Gut, also wenn ich jetzt keinen Job finde bekomme ich nichts??

Tolle Wurst...

Beitrag von emmy06 04.09.08 - 11:14 Uhr

Je nach Verdienst Deines Freundes evtl. ALGII, Wohngeld, Kinderzuschlag usw.

Ansonsten nix, das stimmt.... deshalb auch meine vorherige Frage.

Beitrag von goldtaube 04.09.08 - 11:19 Uhr

Ggf. ALG II. Kommt auf euren ALG II Bedarf an und auf das vorhandene Einkommen (Kindergeld, Erwerbseinkommen etc.).

Euer Bedarf läge bei 2x 316 Euro + 211 Euro + angemessene Miete + Heizkosten

Kindergeld wird angerechnet und ebenso weiteres Einkommen. Auf Erwerbseinkommen gibt es einen Freibetrag.
Sollte das Einkommen weniger sein als euer Bedarf gibt es die Differenz als ergänzendes ALG II.

Beitrag von gh1954 04.09.08 - 10:47 Uhr

>>>Soll eig zum arbeitsamt... Aber warum??<<<

Vielleicht, weil du Arbeit suchst..?? #augen

Beitrag von jacky1983 04.09.08 - 10:55 Uhr

Genau!!
Hab ich ja auch geschrieben!!! ;-)

Beitrag von gh1954 04.09.08 - 11:00 Uhr

Ich verstehe deine Frage nicht, wenn man Arbeit sucht und selber nichts findet, GEHT man zu Arbeitsamt... und schon sowieso, wenn man sich Geld erhofft...

Beitrag von emmy06 04.09.08 - 10:48 Uhr

Hallo...

wie bitte verstehe ich den Satz "Ich habe 3 Jahre Elternzeit" Bist Du noch angestellt irgendwo?


LG Yvonne

Beitrag von jacky1983 04.09.08 - 10:57 Uhr

Ja, ich bin noch angestellt!!
Die haben aber nicht wirklich Platz für mich!!

Nur weiter wg und da ich keinen Führerschein habe, kann ich da nicht arbeiten...

Sie müssen mich ja auch nicht einstellen, erst nach drei Jahren....

Ich würde da ja gern wieder hin, aber wenn nichts ist...
Die würden mir auch keinen Platz geben, der dichter dran ist... Ich bin eine der letzten mit unbefristetem Vertrag und ich muß weg!!!

Beitrag von brautjungfer 04.09.08 - 11:00 Uhr

warum haben sie keinen Platz für dich? du hast doch einen laufenden Vertrag oder?

Beitrag von jacky1983 04.09.08 - 11:05 Uhr

Ja, aber wie oben schon geschrieben, in nem anderen Ort!!!

Beitrag von emmy06 04.09.08 - 11:01 Uhr

Ich kenne Deine Gründe ja nicht, deshalb frage ich jetzt mal ganz direkt ;-)
--- Warum beantragst Du 3 Jahre, wenn ihr diese nicht finanzieren könnt?

Beitrag von jacky1983 04.09.08 - 11:04 Uhr

Weil ich nicht nach einem Jahr wieder Vollzeit loswollte!!
Ich MUß dann nach einem Jahr arbeiten!!!

Und, weil ich eben in dem anderen Ort arbeiten soll!!
Ich kann da nicht hin, ohne Auto!!!

Beitrag von jdasweety79 04.09.08 - 11:13 Uhr

Hallo Jacky,

wie wäre es denn, wenn du dir nen Job auf 400-Euro-Basis suchst? Da du ja noch in nem ungekündigten Arbeitsverhältnis bist und nur in Elternzeit, wäre das doch vielleicht ne Möglichkeit.

Musst du aber von deinem AG genehmigen lassen, aber so fallt ihr wenigstens nicht ganz auf 0 und du kannst ja vielleicht dann arbeiten, wenn dein Menne da ist.

LG Doreen

Beitrag von jacky1983 04.09.08 - 11:14 Uhr

Ich guck ja schon... Aber ohne Lappen ist echt Mist....

Was schreibe ich denn meinem AG??

Beitrag von jdasweety79 04.09.08 - 11:23 Uhr

Ja das glaube ich, hier in Husum gibt es ja öfter was, aber da kommste ja so mal eben auch nicht hin.

Ruf doch mal bei dir in der Firma an und frag nach, ob du nen 400-Euro-Job machen darfst. So würde ich das erstmal machen. Dann werden sie dir ja was dazu sagen können.

LG Doreen

Beitrag von lieserl 04.09.08 - 12:23 Uhr

Hallo!

Wusstest du vorher nicht dass das Elterngeld wegfällt#gruebel

Grüße
Lieserl

Beitrag von drachenengel 04.09.08 - 14:28 Uhr

Hallo,

Du MUSST NICHT zur Agentur für Arbeit... da Du ja nicht ohne Arbeit bist... Du KANNST hin und Dich arbeitsuchend melden, wenn Dein AG die Aufnahme einer Nebentätigkeit während der Elternzeit genehmigt..

ALG1 käme für Dich nicht in Frage, da Du ja nicht arbeitslos bist. Lapidar hast Du halt nur vergessen, die Finanzen für drei Jahre Elternzeit zu planen, nen Monat vorher ist bissi knapp, ok..

ALG2 hat Goldtaube Dir bereits geschildert.

Umschulung bekommst Du auch keine, da nicht arbeitslos bzw auch nicht medizinisch notwendig..

Alles in allem... schon branchenfremd gesucht?? Tankstelle, Bäckereien, Gastronomie, Reinigungsfirmen etc?

Gruss
Mone

Beitrag von jacky1983 04.09.08 - 15:01 Uhr

Ich suche einen Job!!
Habe auch schon in Bäckereien und und und geguckt...

Es heißt doch nicht, das wenn ich jetzt erst hier frage, das ich im Allgemeinen jetzt erst anfange!! #augen

Und woher weißt du, das es keinen Medi Grund gibt, um meinen Job nicht mehr auszuüben??

Beitrag von drachenengel 05.09.08 - 13:21 Uhr

Sorry, dann wärst Du im alten Job nicht mehr arbeitsfähig.

Beitrag von sonntagsmalerin 04.09.08 - 14:33 Uhr

Jetzt ist September, im Oktober fällt das Elterngeld weg und du überlegst allen ernstes erst jetzt, wo du Geld herbekommst?!?
Wenn ihr es euch mit einem Gehalt nicht leisten könnt, dass du drei Jahr zuhause bleibst, warum habt ihr dann nicht angespart, um jetzt von Erspartem leben zu können, zusätzlich zu dem Gehalt deines Mannes? Oder warum hast du das Elterngeld nicht splitten lassen für zwei Jahre?
Wenn das mit deinem Job nicht klappt, warum suchst du dir nicht einen neuen Job? Hab ich auch gemacht, die Elternzeit ist doch eine gute Möglichkeit sich neu zu orientieren, da findest du vielleicht auch was in deiner Nähe.

Ich frage mich echt manchmal, wie blauäugig an die Elternzeit rangegangen wird. Da wird nur kurzfristig gedacht, und sobald das Elterngeld wegfällt kommt Panik auf. Der erste Gedanke sollte nicht sein, wie man was beim Arbeitsamt beantragen kann, sondern wie du aktiv Geld verdienen kannst, um zum Lebensunterhalt deiner Familie beizutragen.

Lg
Clarissa

Beitrag von jacky1983 04.09.08 - 14:58 Uhr

Ich glaube, du hast meinem Text nicht richtig gelesen!!! ;-)

Ich suche nicht erst seit gestern einen Job!!
Nur weil ich hier JETZT erst frage, heißt es nicht, das ich jetzt erst suche...

Die Frage war ja, ob ich was vom AA bekomme, falls ich bis Oktober keinen Job finde!!!

  • 1
  • 2