Habe ich komische Ansichten? (Kindergarten)

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von vampibille 04.09.08 - 11:05 Uhr

Hallo zusammen :-)

Lange Zeit ist es her, dass ich hier mal wieder war, aber jetzt plagt mich ein Problem und muss es kurz hier schreiben, mit bitte um Rückmeldung:

Immer wenn ich Aron abhole, sehe ich die Betreuer sitzen und die Kinder spielen in einer andren Ecke.

Aron hat in den drei Wochen noch keine selbstgemalten Bilder oder selbstgebasteltes heimgebracht.

Wenn wir morgens hingehen, sehe ich, dass die 1. und 2. Klässler mit ihren Nintendos spielen.

Wenn es nass ist oder es regnet, gehen sie NICHT raus. Grund: Es kann sich nicht jeder Regenkleidung leisten und ausserdem wird dann das Haus dreckig!!

Auf dem Spielplatz sitzen die Betreuer auch. Kein Problem, aber sie sitzen zusammen und nicht getrennt, der Spielplatz ist ziemlich gross und meines Erachtens hat man so keine richtige Sicht auf die Kinder, die ja verstreut spielen.

Das sind die Punkte.

Seit Mittwoch sind wir jetzt zuhause, da Aron nicht mehr hingehen möchte. Wenn ich ihn frage, ob wir in einen andren Kindi gehen sollen, sagt er ja!

LG, Bille

Beitrag von gisele 04.09.08 - 11:08 Uhr

hallo.
also,nintendo im kindergarten geht gar nicht#schock
und das man bei regen nicht raus geht,ist auch komisch...
ich meine wenn es richtig schauert bleiben wir auch zu hause#wolke,aber bei ein paar tropfen kann man doch raus#kratz
mit dem sitzen und quatschen das hast du fast überall,wenn sie dabei auf die kinder achten ist es ja auch ok...
ich würde mal das gespräch mit der erzieherin suchen und sagen was dich nervt!!!
lieben gruss,nadine

Beitrag von zwergenlily 04.09.08 - 11:18 Uhr

Hallo Bille,
ich finde deine Ansichten überhaupt nicht komisch.
Bei meiner Tochter wird ganz viel gebastelt, gemalt usw. ich bin immer ganz überrascht was sich unsere Erzieher einfallen lassen und was die Kinder auch schon zustande bringen.

Im Garten sind unser Betreuer immer im ganzen Garten verteilt und spielen auch meistens mit. Es wird jeden Tag am Vormittag und Nachmittag in den Garten gegangen (außer bei Wolkenbruch) und so teuer ist Regenkleidung ja auch nicht.
Oder sie machen Ausflüge auf besonders schöne Spielplätze, Museumsbesuch, Feuerwehr, Optiker usw.
Unsere Erzieherin macht schon richtige Projekte mit den Kindern und das macht ihnen riesigen Spaß.
Gerade ist meine Tochter im letzten Kindergartenjahr und somit in der Schulvorbereitung und ich bin sehr froh das ich so eine Kiga habe.

Liebe Grüße Zwergenlily

Beitrag von juliane1978 04.09.08 - 11:21 Uhr

Hallo,
also das klingt echt komisch.
Bei uns im Kiga wird bei JEDEM Wetter rausgegangen. Wenns wirklich mal sehr schlecht ist halt nur 30 min. Eine Regenhose kostet bei Kik im Moment 4,99... Bei uns sieht man auch keine Erzieherin sitzen. Sie stehen zwar schon zusammen und "ratschen" aber beim Sandkasten und von da sieht man einen Großteil des Gartens. Wenn sie beim Abholen schon wieder drinnen sind (meist sind sie eh noch im Garten) sitzen sie gemeinsam in der Bauecke und die Erzieherin ließt eine Geschichte vor. Gebastelte Sachen bekommt Sandra auch nicht mit nach Hause, was aber nicht heißt, das sie nicht basteln. Das wird für ein paar Wochen im Eingangsbereich aufgehängt bzw. das Zimmer dekoriert und dann wird alles in einer Mappe gesammelt die sie bei der Verabschiedung als Vorschulkind bekommen. Ich würd mit denen auf jeden Fall mal reden, da ich finde so geht es nicht.
LG,
Juliane

Beitrag von sapiens 04.09.08 - 13:36 Uhr

Dann hört auf eure Bäuche und sucht euch einen anderen Kindergarten. Deine Ansichten sind nämlich gar nicht "komisch" sondern in meinen Augen ganz normal.

Andrea

Beitrag von bobb 04.09.08 - 13:57 Uhr

ich schließ mich einer urbianerin an:nintendos gehören da nicht hin.
muß aber sagen,daß nele in den fast 5 wochen auch noch nichts gebasteltes mitgebracht hat.sie ist aber auch erst zwei und in der krabbelgruppe bastel ich,sie saut nur rum;-).
bei uns gehen sie bei jedem wetter raus.gut,wenn es gießt,spielen sie drinnen,aber auch wenn es tröpfelt,spielen die kinder draußen.dieses argument,daß regenklamotten zu teuer sind,find ich nicht in ordnung.es gibt sicher familien,die sehr wenig geld haben.aber bei kik gibt es immer wieder sehr günstige,oder aufm flohmarkt.dieses argument,daß es drinnen dann dreckig wird,find ich unmöglich.dazu gibt es reinigungskräfte.
bei uns sitzen die erzieherinnen auch oft zusammen draußen,aber auch wenn sie miteinander reden,sind die augen immer auf die kinder gerichtet.

red mit denen und sag ihnen,daß dein lütter deswegen nicht mehr kommen mag.und wenn es sich nicht ändert,such dir einen anderen,wenn es geht.dein kleiner soll sich wohlfühlen,das sollte auch im sinne der erzieherinnen sein.

Beitrag von into98 04.09.08 - 18:40 Uhr

Hi,
- bei uns kann es auch schon mal vorkommen, das wir was besprechen (Telefonat mit Chef, darüber dann Ärger und bei Kollegin Dampf ablassen), wenn gerade in dem Moment ein Kind abgeholt wird. Sieht dann für die Mama auch so aus als würden wir die ganze Zeit tratschen..
- Es gibt Kinder (gerade Jungs) die nicht gerne oder viel Basteln. Oft hängen wir gebasstelte Sachen im Flur oder Eingngsbereich zum Dekorieren auf (damit die Elternsehen was ihreKinder basteln)..
- bei uns dürfen die Kinder keine Spielsachen von zu Hause mitbringen..
- Wir gehen bei Wind und Wetter raus. Wer keine Matschhose hat, da ist die Mama selbst schuld.(Ist wirklich nicht teuer) Es können doch nicht 25 Kinder nur wegen 1Kind drinnen bleiben.
- Wir sitzen auf dem Spielplatz auch zusammen...Was dagegen????? unsere Aufsichtspflicht halten wir trotzdem ein, wir schauen währendem sprechen nach den Kindern. und teilen uns natürlich auch auf wenn es ein unübersichtlicherSpielplatzist.
- Dein Kind bekommt wohl von dir vermittelt das es im Kiga schlecht ist, bzw. bekommt es mit wenn du dich mitdeinem Mann über die Verhältnisse im Kiga unterhälst.

Gruß Into98:-[

Beitrag von vampibille 04.09.08 - 19:27 Uhr

Hallo Into

Ich rede hier von DAUERNDEN Verhältnissen. Nicht von ab und an Pausen machen, zusammensitzen, auch mal mit Kollegen reden.
Ich rede hier von extremeren Situationen! Und was das Thema Regen betrifft, da hast du wohl nicht richtig gelesen: Aron kommt bei Regen oder wenn es geregnet hat NICHT nach draussen, was ich NICHT gut finde. Und als ich das Thema ansprach, dann sagte man mir, dass sich nicht jede Familie Regenklamotten leisten kann. Verstehst du mich jetzt?

Ich glaube, du hattest in dem Moment wohl soviel Zorn, dass du mich garnicht mehr richtig verstehen konntest.

LG, Bille

Beitrag von into98 05.09.08 - 16:59 Uhr

Hi,
Zorn kann man nicht sagen.#schein
Ich wollt es nur mal auflisten ( all deine Punkte) wie es bei uns ist. So wie du es beschrieben hast sehen es die meiesten, egal ob Mami oder Bekannte, Freunde usw.:
"Da guck sie an, sitze wieder rum, tratsche und trinken ihren Kaffee die Erzieherinnen."
War echtnicht persönlich gemeint, sorry wenn es so rübergekommen ist.
Gruß Into98#sonne