Immer noch schlecht

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lulla02 04.09.08 - 11:12 Uhr

Halli Ihr,

hatte am Montag um ein paar Tipps gebeten zwecks Übelkeit und Erbrechen.

Habe mich daran gehalten, habe mir Akkupressurbänder gekauft und zusätzlich noch Nausan.

Nix ist besser geworden#wolke

Weiß denn jemand noch was anderes?


Danke!!!!!!!

Beitrag von romina1986 04.09.08 - 11:15 Uhr

Hey,
ich habe mir vom Arzt Vomex verschreiben lassen, aber geholfen hat es auch nicht wirklich - habe die Dragees dann nicht weiter genommen und bis zur 16. SSW weiter mit Übelkeit und Erbrechen gekämpft. Allerdings war es bei mir noch in Maßen (3x am Tag übergeben oder so..manchmal mehr, manchmal weniger).

Wenn es bei dir ZU schlimm wird, ziehe deinen Arzt zu Rate und je nachdem, ob du zuviel Flüssigkeit verlierst und zu wenig Nahrung zu dir nimmst, sollte man sich Gedanken über Infusionen machen. Aber wie gesagt, da solltest du dann mit deinem Arzt drüber sprechen.

Liebe Grüße & gute Besserung
Romina + Aliya Ciara (34. SSW)

Beitrag von temari1 04.09.08 - 11:23 Uhr

Hi!

Also mir hat Cocculus D12 sehr gut geholfen! Ist homäopatisch und nicht schädlich für dein Baby!
Versuch es einfach mal!
Gibt es in jeder Apotheke und kostet glaub ich zwischen 6 und 8 Euro!
Ich hab 10 Kügelchen etwa 30 Minuten vor dem Aufstehen genommen und dann nochmal jeweils 10 mittags und abends!
Wie schon gesagt,mir hat es geholfen!


Ich hoffe, du findest was, das dir hilft!

LG Yvonne

Beitrag von becky170807 04.09.08 - 11:30 Uhr

Versuch es mal mit Akupunktur. Bei mir helfen 5 Punkte und die Übelkeit verzieht sich. Zusätzlich kannst du noch Nux Vomica nehmen. Das ist homöopathisch (blödes Wort) und schadet dem Baby nicht. Versuch immer wenn dir schlecht wird, etas kleines zu essen. Glaub mir irgendwann findest du auch raus, was dir bekommt und was nicht. Es ist halt eine Umstellung und der Körper muss sich neu einstellen.

Liebe Grüße und gute Besserung,

Becky mit Kekskrümel 7+ 4#ei

Beitrag von gonzo0829 04.09.08 - 11:35 Uhr

Hallo,

Ich übergebe mich jetzt seit der 5. Woche und bin mittlerweile 13+5 und bei mir hat auch nichts geholfen weder Nausan noch die ganzen anderen Heilmittel.:-(

Das einzige was drinnen bleibt und das auch erst ab 11 Uhr ist Feinbrot, Salatgurke und Möhren.

Also ich fühle mit dir, mein Arzt hat gesagt da muss man durch das hört spätestens nach 14 Wochen auch. Ich sehe das aber irgendwie noch nicht so.:-[

Ich habe auch ständig Magenschmerzen, du auch?

viele grüße
einer gleichgesinnten
Sonja