Sind eure auch so laut? (fast 2)

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von jumper 04.09.08 - 11:19 Uhr

Juhu..

Was mir in letzter Zeit.. ja vielleicht auch etwas zusetzt.. unsere tochter ist wahnsinnig laut.

gehen wir einkaufen wir der ganze Markt erst mal mit einem lauten

"jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa"

begrüßt.

Alles andere wird auch laut kommentiert:
"Auttttooooooooo"
"Biiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiii" (Heißt wohl Straßenbahn und Bus :-) )

"Daaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa"

Einfach alles in einer dermaßenden Lautstärke... Puh.. Jeder hört uns gleich wenn wir kommen. Wenn sie was spannendes sieht wird immer geschriehen. Will sie wider was neues zu trinken wird geschrien.

Also kein Zorn schreien, sondern sehr sehr lautes reden.

Sie kann aber auch leise und versteht es auch, also mit den ohren hat sie denke ich nicht..

Sind eure Kleinen auch sooo laut?

Sie ist auch sehr aktiv und kann stundenlang im Hof spielen und flitzen...


Danke

Beitrag von baby1012 04.09.08 - 11:22 Uhr

Hallöchen,

ja, unsere Lisa (fast 21 Monate) ist ähnlich. Besonders wenn sie einen Traktor oder Bagger oder Bus sieht. Da flippt sie förmlich aus. Aber ich freue mich darüber.

Wenn Kinder laut und fröhlich rumschreien, fühlen sie sich pudelwohl. Und etwas Besseres kann uns doch gar nicht passieren, oder?#pro

Liebe Grüße,
Heike

Beitrag von jumper 04.09.08 - 11:31 Uhr

Ja ich lache auch immer mit. Aber wenn schon die Leute in der Bank erschrocken zusammenfahren wenn wir reinkommen und ein lauter jaaaaaaaaaaa schrei ertönt :-)


Es ist ja auch zu hause oft so und auf die dauer schon etwas anstrengend manchmal. Vor allem ist das ja nicht mal, es ist eigentlich fast den ganzen tag. Den ganzen Einkauf, JEDES Mal wenn sei einen Vogel, eine Biene, ein Auto, Bus, Bahn etc sieht. Egal ob es schon das 10 am Tag ist :-) und am besten 10 mal hintereinander

Beitrag von baby1012 04.09.08 - 11:36 Uhr

Ja, es kann schon anstregend für unsere Ohren und Nerven sein. #schwitz
Aber auch das gibt sich wieder.
Ich erkläre mir das so: Die Kleinen freuen sich, wenn sie an unserem Leben mit teilhaben dürfen und bringen das halt so zum Ausdruck. Vielleicht möchten sie auch gern mitreden, können es nur leider noch nicht anders.

Ich habe bis heute noch keine komischen Blicke erhalten, sondern es grinsten die meisten und mit einigen kommt man so ins Gespräch.:-D

Beitrag von jumper 04.09.08 - 11:38 Uhr

Naja ich hab schon oft böse Blicke geerntet :-) Aber darum kümmer ich mich nicht. Leider ist telefonieren oder gespräche irgendwo fast unmöglich. aber ich bin beruhigt dass es nicht nur uns so geht :-)

Beitrag von baby1012 04.09.08 - 11:41 Uhr

oh ja, telefonieren ist manchmal echt der horror. aber was solls, wir haben glückliche kinder, die sich wenigstens versuchen mitzuteilen und nicht wie andere einfach stumm in der ecke sitzen. obwohl ich mir das auch manchmal wünsche....

Beitrag von jumper 04.09.08 - 11:51 Uhr

naja manchmal stört mich der Geräuschepegel schon..

kind schreit, hunde toben, papagei macht kindergeschrei nach und wenn dann noch das Telefon klingelt bin ich bedient. deswegen sind wir auch ganz viel draußen :-)

Beitrag von baby1012 04.09.08 - 11:55 Uhr

uups!
na da haste aber auch viel zu tun, oder?
ich habe unsere 8 wellensittiche zum glück den sommer über bei meinen schwiegereltern im garten in der voliere. und da wir ein haus haben, sind wir ganz oft draußen oder auf dem spielplatz, der sich direkt vorm haus befindet.

wie machst du das mit den hunden, wieivele sind es denn?

ich bin mal gespannt, was lisa für ein haustier haben möchte, zur zeit mag sie ja fische und katzen - von beiden bin ich persönlich nicht begeistert. mein mann könnte sich über fische freuen. naja, warten wir es mal ab.

Beitrag von jumper 04.09.08 - 12:04 Uhr

Wir haben 2 Hunde. Beide noch recht jung und wild (2 1/2 und 1 Jahr alt)

Momentan haben wir noch eine Kleine Wohnung, aber es sollen bald die beiden nebenzimmer dazu kommen, dann bekommt der Papgei sein eigenes Zimmer und hoffentlich einen Partner.

Ja, ist schon viel zu tun, aber wenn man sich das eintelt klappt das alles:-)

Mhh unsere Tochter findet alles Tier toll, vor allem katzen :-)

Lg jumper mit friedlich schlafendem schreihals und papagei der geraed den Kidnerstuhl auseinandergenommen hat.. muss eh ein neuer her;-)

Beitrag von buzzelmaus 04.09.08 - 12:04 Uhr

Hallo,

das ist völlig normal! Die Kinder können Ihre Stimme noch nicht so kontrollieren, dass sie die Lautstärke regulieren können.

Das kommt erst mit der Zeit.

Alles Gute

Susanne + Emily Fiona *05.08.05

Beitrag von jumper 04.09.08 - 12:05 Uhr

#danke alle anderen Kinder hier sind irgendwie "leiser " :-)

Beitrag von buzzelmaus 04.09.08 - 13:54 Uhr

Oh, da lass Dich mal nicht täuschen. Die sind dafür in anderen Situationen ähnlich laut ;-)!

Es wird besser! Emily schafft es jetzt schon ab und zu mal zu flüstern.

LG Susanne

Beitrag von elfe1303 04.09.08 - 12:53 Uhr

Hey,

wenn wir einkaufen gehen, zieht unser Kleine (24,5 Monate) grundsätzlich jeden am Ärmel.

Letztens hat sie die ganze Zeit gerufen:
HALLO LEUTE - HEREINSPAZIERT
und das in einer Lautstärke ...

Ich musste schmunzeln, denn die Reaktion der Miteinkaufenden war zum brüllen.

Mir ist das lieber so, als sie würde sich auf den Boden schmeissen.

Manchmal habe ich das Gefühl -
je lauter, dest besser.

LG