Übergewicht! was jetzt???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mischutka 04.09.08 - 11:36 Uhr

Hallo liebe Mamis,

muss ein wenig jammern.
Meine Tochter ist fast 6 Monate und ist ein super süsses Mädchen ( klar für jede Mami ist das eigene Baby das Beste!;-))

Allerding hat meine Maus Übergewicht!#schmoll sie wiegt ( heute beim Arzt gewogen) 10,3 kg!!!#schock und ist 72cm gross. wie ein 9-10 Monate altes Baby#kratz

Sie kann sich auch aus diesem Grund nicht drehen oder was anderes machen.
sie ist etwas faul und natürlich das Gewicht stört, allerdings ist sie Gesund! und das ist das Wichtigste!.
wir gehen schon seit Juni zu KKG und es scheint ihr was zu helfen.

Aber was soll ich machen mit dem Gewicht?

Sie bekommt 4 Flaschen Milch und Mittagbrei ( bis jetzt hat sie Aptamil 1 bekommen), es ist auch nicht so viel.
Der KiArzt meint ich solle einen Löffel Pulver weniger rein tun als es auf der Verpackung steht.

Ich sagte zu ihm dass man abrät sowas zu machen. dann war er zimmlich verdutzt und meinte " Glauben Sie mir oder denen _Industrie??? Sie wollen ja nur die Milch verkaufen"

Hm, weiss nicht was ich machen soll#kratz
Weniger Pulver, ob sie dann genug Nährstoffe bekommt?
Oder wäre es besser zurück auf Pre?

Hat jemand Erfahrungen???

Danke schon mal

LG
Vicky und das kleine süsse Moppelbaby Nastja:-)

Beitrag von orchidee08 04.09.08 - 11:54 Uhr

ich würd zurück auf pre wechseln... und langsam mit beikost anfangen. dann kannst du selbst bestimmen, was auf den tisch kommt.

Beitrag von mischutka 04.09.08 - 11:58 Uhr

Hallo,

sie bekommt ja Mittagbrei schon.

Tja zurück auf Pre wäre auch bessere Idee, denke ich mal.

Danke dir:-D

Beitrag von maschm2579 04.09.08 - 12:05 Uhr

Hallo Vicky,

ich würde auf keinen Fall zurück auf Pre. Dann sättigt sie nicht und evlt trinkt die Maus dann viel viel mehr. Die kcal sind ja gleich.

Ich würde alles so weiter machen u nach und nach mehr BEikost einführen. Ich finde 4 Flaschen sehr wenig...

lg Maren

Beitrag von tinabina3382 04.09.08 - 12:11 Uhr

wie pre sättigt nicht ???? lana bekommt nur pre. heißt das etwa, dass mein kind hungert ??? davon habe ich bisher nichts mitbekommen.

Beitrag von mellemeli 04.09.08 - 12:34 Uhr

JAAAAAAAA #augen, jedes Kind ist halt anders! Reg dich ab #gaehn! Mein Sohn bekam mit 5 Wochen schon 1er Milch, weil er in dem Alter schon 1 Liter Milch am Tag getrunken hat und er schon fast krankhaft gespuckt hat, es war halt zu viel für seinen Bauch. Und, was machst du da #kratz? Pre weiterfüttern, wenn du merkst, sie werden nicht satt?? Und ich denke, mit 6 Monaten wirst du wenig Kinder finden, die noch Pre trinken. Mein Ki-Arzt hat außerdem gesagt, dass die Pre-Nahrung nicht genug Vitamine und Mineralien für ältere Babys hat. Denkst du auch mal darüber nach ;-)??

Beitrag von tinabina3382 04.09.08 - 12:46 Uhr

sicher habe ich mich gefragt ob es genug vitame drin gibt ... aber mein kia meint, dass es ausreichend ist. sie trinkt selbst von der pre nur 600 am tag. da ist nichts mit wechseln .... wir haben es mal mit 1er versucht ... da trinkt unser kind morgens, mittags u abends 50 ml ... und das ist mir eindeutig zu wenig ;-)

Beitrag von micnic0705 04.09.08 - 12:53 Uhr

Das ist aber echt "Geschwätz". Die Kinder nehmen ja über die Beikost auch Vitamine und Mineralien auf, ausserdem hat die Pre oftmals sogar den höchsten Vitamingehalt!
Dann müsste mein 7 Monate alter Sohn auch schon 2er Milch bekommen #augen.

Das hier immer noch mit dem Argument von fehlenden Nährstoffen und Vitaminen in der Pre-Milch die Gabe von 1er Mich oder Folgemilch gerechtfertigt wird.

Wie ist das dann beim Stillen? Fehlen da bei Langzeitstillkindern auch die Nährstoffe?

LG Nicole

Beitrag von mellemeli 04.09.08 - 20:13 Uhr

Ja, wenns den schon Beikost gibt, da hast du recht #pro. Aber warum ist es bei stillenden Müttern so oft der Fall, dass die Babys sich manchmal an der Brust fast dersaufen? Bei einem solchen Wachstumsschub stellt sich der Körper der Frau auch um und "produziert" eine sättigendere Milch. Ich bin zwar keine Stillmama (unfreiwillig!), aber meine Schwester hat 3 Kids gestillt, bei ihr war es jedesmal so. Vielleicht war sie 3 mal die Ausnahme #kratz;-)! Ich denke, die 1er Milch hat seinen Sinn! Wer mit Pre lange klar kommt, Glückwunsch, bei uns gings gar nicht #contra! #herzlich Grüße von Melle, die diese Anti-1er-Milch-Diskussionen echt über hat!

Beitrag von micnic0705 05.09.08 - 00:01 Uhr

Du, nicht falsch verstehen, Mika-Finn bekommt auch 1er, er hat die Pre gar nicht erst getrunken.
Aber es gibt hier auch viele Mütter, die ihre Kinder nach acht Wochen mit 2er füttern und das ist das andere Extrem zu den ewigen 1er Nahrung Diskussionen.
In erster Linie muss man nach den Bedürfnissen des Kindes gehen.
Und wenn da die Pre nicht ausreicht, dann gibt es halt 1er.

LG Nicole

Beitrag von mellemeli 05.09.08 - 12:19 Uhr

Jep #pro, so denk ich auch.
Bei uns war es nun mal so, und mit knapp 5 Monaten hatte er wieder so einen Schub, 3 Tage und Nächte war er nicht satt zu bekommen, haben dann aufgegeben und 2er Milch gekauft. Die brauchte er aber nicht lange, weil ich recht zügig auf Beikost umgestiegen bin. Jetzt bekommt er nur noch eine Gute-Nacht-Flasche und das war´s.
Wem Pre reicht, ist es gut, aber die meisten Mütter, die Pre füttern, verteufeln die, die 1er Milch oder gar, oh Gift #schock;-), 2er Milch, geben, ohne Gründe zu kennen, und das mag ich nicht. Es wird viel zu viel über einen Kamm gezogen, viele sind sehr oberflächlich und reden teilweise ohne Kenntnisse daher. Wie gesagt, DAS ist :-[ und kein persönlicher Angriff!
Nix für Ungut, #herzlich Grüße, Melle

Beitrag von mischutka 04.09.08 - 12:47 Uhr

Hallo,

sie bekommt ja Mittagsgläschen und dann noch 4 Flaschen, gaaanz selten sind es 5.

Na ja, ich wollte ja eigentlich bloss Pre geben, aber da wir Aptamil Comfort geben mussten wegen Bauchschmerzen wurde mir gesagt ich solle danach auf 2 wechseln#klatsch, habe aber "nur" auf 1 gewechselt.

Danke aber:-)

Beitrag von maschm2579 04.09.08 - 15:37 Uhr

Ich denke das übergewichtige verwächst sich irgendwann und solch ein gesundes propper Baby spricht ja für die Mama :-)
Du scheinst also alles richtig zu machen, hey und mobil wird sie noch früh genug. Wenn stört es??

Hannah dreht sich mit Ihren 6 Monaten auch noch nicht... ah ja doch am Montag zum ersten Mal und danach nie wieder #augen

lg und alles gute

PS: Aptamil hat schon am wenigsten kcal u Stärke. Also von den 1er Nahrungen. Das ist also opitmal für Euch. Ansonsten ist humana sehr kcal leicht, verträglich und sättigt super gut.

Beitrag von mischutka 04.09.08 - 15:38 Uhr

Hallo,

danke dir:-)#liebdrueck

alles gute euch auch,
liebe grüsse und schönen Tag euch, trotz dem Wetter

Vicky und Nastja

Beitrag von maschm2579 04.09.08 - 15:51 Uhr

Danke :-)

wir haben bomben Sonnenschein und 25 Grad #heupf

lg

Beitrag von mischu83 04.09.08 - 12:12 Uhr

Hallo Vicky,

lass dich bloss nicht verunsichern von deinem Arzt. In dem Alter zählt übergewicht noch nicht, und setz die Kleine bloss nicht auf Diät. Ich versteh nicht wie einem ein Arzt raten kann weniger Pulver zu nehmen, unverständlich. Also ich bin mir ganz sicher, das sobald deine Maus sich bewegt, auch die "überschussigen" Gramm verschwinden. Lass dich nicht verrückt machen.

Und laut der Kurve im Heft meines Sohnes ist sie gar nicht so viel zu schwer..

Mein Sohn war auch 72 cm und wog 8720g und da sagte unser Arzt damals ich sollte mal mehr füttern er sei zu leicht.

Meine Kleine war am Dienstag bei der U5 und wiegt 7300g bei 69cm. Und auch zu leicht.. (sie ist aber auch nur auf Achse --> krabbelt, läuft an Möbeln lang, wie soll sich da auch Fett halten, und sie verweigert Beikost)

Ach so und wegen des Gewichtes sich nicht drehen können stimmt auch nicht, der Sohn meiner Bekannten wiegt 12 Kilo (7Monate und dreht sich auch).
Aber jedes Kind hat seinen eigenen Rythmus und manche drehen sich "erst" mit 9 Monaten..

Mach dir keinen Kopf, du machst das schon richtig..

Viele Grüsse

Beitrag von mischutka 04.09.08 - 12:48 Uhr

Hallo,

danke dir#liebdrueck

schönen Tag euch,
LG
Vicky und Mausi

Beitrag von micnic0705 04.09.08 - 12:16 Uhr

Hallo,

ich wusste gar nicht, dass man so kleine Mäuse schon "diätet".
Mika-Finn war auch immer recht kräftig und hat trotz allem irgendwann angefangen sich zu drehen und seit er das für sich entdeckt hat, stagniert auch das Gewicht.
Der KiA hat zu keiner Zeit gesagt, dass was unternommen werden müsste, obwohl Mika-Finn eine Zeitlang 66 cm groß und 9 kg schwer war.#schock.
Jetzt ist er mit knapp 7 Monaten 74 cm groß und wiegt 9,5 kg was ja auch nicht gerade leicht ist.

Ich persönlich würde weder die Nahrung wechseln noch weniger Pulver anmischen.
Bei Stillkindern, die kräftiger sind kann man ja auch nicht die Nahrung rationieren.

Ich würde erst, wenn ein Kind mobil wird und die Fettreserven nicht abgebaut werden, dahingehend etwas unternehmen.

Vielleicht holst Du Dir noch eine zweite Meinung von einem anderen Arzt?

LG Nicole

Beitrag von bettina-80 04.09.08 - 12:23 Uhr

Hallöchen,

lass dich bloss nicht irre machen. Also unsere Kleine war auch von Anfang an etwas kräftiger und hatte immer ein gutes Gewicht. Sie ist dabei zwar auch sehr groß aber trotzdem nagt sie alles andere als am Hungerstuch. Jetzt wo sie sich überall hochzieht und krabbelt wie der wilde Wutz sie man schon, dass es etwas weniger wird. Wenn sie erst mal Läuft wird es noch weniger.

Meine Ärztin hat gemeint, dass es total bescheuert ist sich in dem Alter Gedanken über das Gewicht zu machen.

Ich kann dir nur von einem Fall im Freundeskreis erzählen, wo das Kind, ja man kann das echt so sagen, richtig "FETT" war. Der hatte eine Rolle nach der anderen und war soooooo süß dabei. Jetzt ist er 3 und ist ein kleiner Hungerharken weil er den ganzen Tag durch die Gegend rast.

Also Geduld Geduld :-)

Beitrag von mischutka 04.09.08 - 12:51 Uhr

Hallo liebe Mädels

lieben dank euch allen für die liebe worte!#liebdrueck

Mir ist der Stein von Herzem runter gefallen...habe blos Angst dass mein Mäusle weiter so zunihmt und Probleme hat.
Aber es ist anscheinend doch nicht so schlimm.

Tja Diät bei Baby ist wirklich "komische" Idee#augen

#danke euch noch mal ganz herzlich

Liebe Grüsse
Vicky und Anastacia