Einschlafprobleme

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von ebru83 04.09.08 - 12:07 Uhr

Hallo Mamis,

meine kleine ist jetzt morgen 3 wochen alt und wir haben das problem das wir nach dem Füttern nicht einschlafen können. Sie brauch immer sooo lange bis sie tief und fest schläft ansonsten muss ich sie immer auf dem arm nehmen dann schläft sie ein. Kennst das jemand von euch und was kann man dagegen machen?


LG Ebru83 + Ceylin 20 tage

Beitrag von jeaniemaus 04.09.08 - 12:36 Uhr

hallo ebru,

willkommen im club.

unsere kleine schläft auch entweder an der brust ein, aber dann ist sie meistens wieder wach wenn ich sie ins bett legen will, manchmal haben wir aber auch glück ;)

ansonsten heisst es beschäftigen, denn anstatt zufrieden zu sein, wollen sie entweder noch mehr oder sind müde und wissen aber noch nicht, dass sie einfach nur schlafen müssten, oder auf dem arm tragen bis sie eingeschlafen sind.

besonders spannend wird es dann nachts, wenn manchmal um 4 schon die nacht vorbei ist weil sie nicht wieder einschlafen nach dem stillen...

ja ja und so tag für tag, in der hoffnung, dass wenn sie mehr sehen und fühlen können sich mit sich selbst beschäftigen und vielleicht dabei dann auch mal einschlafen. einfach hinlegen ist nicht, dann fängt die kleine meistens gleich an zu meckern und das kann schon ziemlich anstrengend sein, weil man ja manchmal zu gar nichts kommt. da heisst es nur tapfer sein und durchhalten. das sag ich mir jeden tag ;)

lg jeaniemaus

Beitrag von nici61297 04.09.08 - 12:48 Uhr

Das hatte meine Maus damals auch, wir hatten Ihr sogar einen schönen Stubenwagen gekauft, in dem Sie aber nicht eine Nacht drin geschlafen hat...naja Sie schlief entweger auf uns (im Arm) oder mit mir oder meinem Mann im Ehebett.

Meine kleine ist jetzt 20 Monate und ich kann Euch sagen Sie schläft in Ihrem eigenem Bettchen !!!

Das hört irgendwann auf, Sie brauchen Euch noch !!! Eure Nähe ist so wichtig !!!!

Genießt die Zeit, ich weiß das hört sich immer blöd an, aber es stimmt !!!

Nici

Beitrag von 221170 04.09.08 - 12:52 Uhr

Hallo,
ich sehe da kein Problem bei einem 3 Wochen jungen Baby.
Sie ist gerade mal auf der Welt, da braucht sie das alles noch nicht "können".

Nimm sie auf den Arm, leg sie auf deinen Bauch, leg dich dazu....was auch immer. Alleine einschlafen, das kommt schon früh genug.
Du solltest ihr deine Nähe geben, dann schläft sie zufrieden ein, ohne "Probleme".

G.
22

Beitrag von qrupa 04.09.08 - 13:21 Uhr

Hallo

Bei meine Maus ist es genau so. Genau aus dem Grund liebe ich unser Tragetuch, denn nachdem stillen binde ich mir die kleine einfach vor den Bauch und nach ein paar Minuten schläft sie friedlich und ich mach was auch immer ich zu tun habe.

LG
qrupa

Beitrag von tine9976 04.09.08 - 21:14 Uhr

Hallo Ebru,
das kenn ich auch, unser kleiner ist jetzt 4 Wochen....
War schon bei 2 KiÄ, weil es mich total beschäftigt.
Die eine hat uns kleich in die Babyschreiamb. geschickt, die andere hat mir einige Sachen gegen Blähungen gegeben, da sie meint, er sei total aufgebläht.... mal sehen...
Heute war Timi wieder von 9-17 Uhr wach, total unzufrieden. Hat dann 4 Stunden geschlafen, jetzt wird er schon wieder vom Papa betüddelt, da er wieder nicht einschlafen will.
Die KiÄ meint, dass auch diese Phase vorbeigeht... die Frage ist nur, wann.
Ich kann schon nicht mehr. Hab niemanden, der mal wenigstens für ne Stunde mit ihm spazieren geht...
LG
Tine (mit Augenringen) + Timi (4Wochen)