will rauchen *hilfe*

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von orchidee08 04.09.08 - 12:17 Uhr

huhu,


unterstützt mich mal jmd mit netten worten? hab jetzt die ganze schwangerscahft durchgehalten nicht zu rauchen (ausser 3 aussetzer)....

jetzt stille ich und "kann immer noch nicht rauchen". auch wenn es mich seeeeeeeeeehr selten noch an eine zigarette zieht, so kommen doch noch manchmal in ganz streßigen situationen alte verhaltensmuster hoch, wo ich das bedürfnis habe eine zu rauchen:-(

ich will aber gar nicht, weil ich das stillen nicht aufgeben möchte für diese doofe sucht.

bis jetzt hab ich gut durchgehalten. aber besonders, wenn ich jetzt alleine bin zu hause, mein mann auf arbeit... und eigentlich keiner davon erfahren würde, dass ich mir eine angemacht habe.... #schmoll

ihr wisst schon...dann ist das verlangen fast unmöglich auszuhalten...

dabei würd ich sicher einen hustenanfall kriegen... so wars zumindest damals so als ich nach meinem sohn wieder angefangen habe.

Beitrag von goldauge 04.09.08 - 12:21 Uhr

Hallo Orchidee,

ich drück dir die Daumen fürs durchhalten. ist ja nur noch ein paar monate oder? Danach kannst du ja mal wieder rauchen, aber am besten draußen ohne Kind.

Ich stille ja nicht und ich hab jetzt zwei Mal ne Wasserpfeife gereucht, aber natürlich auch draußen ohne Kind :-)

Beitrag von orchidee08 04.09.08 - 12:33 Uhr

danke. ja bei uns wird nur aufm balkon geraucht. das ist schon seit der schwangerschaft mit joshua so... sonst wärs 1. noch viel schwieriger für mich und 2. hätte ich dann gar net aufhören brauchen,wenn unser besuch die kiddies trotzdem in der bude zuqualmt.

wasserpfeife find ich bääh:-p

Beitrag von tinabina3382 04.09.08 - 12:21 Uhr

hey komm, ist doch super, dass du es schon so lange geschafft hast. da wirst du es doch ganz lassen können. deine zwerge werden es dir danken wenn sie eine gesunde mama haben. eine mama, die nicht nach rauch riecht, eine mama, die keine verengten gefäße hat, eine mama, die noch ganz lange bei ihnen ist, eine mama, die mit ihnen fußball ohne ende spielen kann ....

DU SCHAFFST DAS!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

GLG und ganz viel Kraft wünschen Lana und Mama, die für Lana aufgehört hat!

Beitrag von orchidee08 04.09.08 - 12:35 Uhr

danke dir#liebdrueck

ganz? so lang will ich mich nicht festlegen#schwitz#hicksaber erstmal ein paar monate noch... immer von einem kleinen ziel zum anderen:-)

dabei ist vor 2 tagen ein bekannter von mir an lungenkrebs gestorben an einer embolie:-( wäre das mal so einfach mit süchten:-(

Beitrag von tinabina3382 04.09.08 - 12:42 Uhr

ich drück dir auf jeden fall ganz fest die daumen. wir haben gerade die nachricht bekommen, dass der cousin von meinem mann (starkraucher) darmkrebs im endstadium hat. ist bei einer untersuchung rausgekommen weil der stuhl seit 2 monaten nicht mehr so wollte wie er. vor sowas hab ich total angst und bin echt froh, dass mein mann (2 big packs am tag) es auch für unsere mausl geschafft hat aufzuhören. dass es nicht leicht ist wissen wir alle. du wirst aber sicher von allen seiten unterstützung bekommen. jeder tag ohne ist gut :)
mein mann raucht jetzt seit juli 07 nicht mehr. so langsam lässt auch das verlangen nach.

glg u viel kraft

Beitrag von orchidee08 04.09.08 - 12:55 Uhr

ui... über ein jahr nichtraucher und das verlangen lässt jetzt erst nach#schwitz

ich bin seit november enthaltsam... dann hab ich ja schon viel geschafft#pro

Beitrag von mugelz 04.09.08 - 12:21 Uhr

hallo,

du schaffst das ;-)
ich habe auch während meiner schwangerschaft nicht geraucht, dann hat das mit dem stillen nicht geklappt und ich war tierisch frustriert. hab dann blöderweise wieder angefangen. aber bei dir klappt es und es ist das beste für deinen wurm, also sei stark.

lg
mugelz

Beitrag von orchidee08 04.09.08 - 12:52 Uhr

danke dir#liebdrueck

Beitrag von mausilein12 04.09.08 - 12:41 Uhr

Hallo!
Ich drück dir ganz fest die Daumen!!
Bleib immer schön#cool.
DU SCHAFFST DAS!!!!!!!!
LG Manu

Beitrag von orchidee08 04.09.08 - 12:52 Uhr

danke dir!

Beitrag von manilinchen 04.09.08 - 14:33 Uhr

Hallo,

wir rauchen beide schon seit 3,5 Jahren nicht mehr#huepf

1. wir sparen das Geld für unsere Maus
2. der Geschmackssinn ist nicht verwirrt
3. man stinkt nicht
...................................es gibt so viele Gründe es nicht zu tun!
Außerdem brauche ich mir weniger Gedanken über SIDS zu machen.
Wir riechen sogar durchs geöffnete Fenster wenn unser Nachbar neben an im Haus bei gekipptem Fenster raucht#schock
Wenn meine Mum geraucht hat will unsere Kleine nicht zu Ihr:-p
Und zugenommen habe ich auch nicht:-p

Wäre schön blöd wieder anzufangen, das schlimmste vom "Entzug" hast Du schon hinter Dir;-)


LG Silke

Beitrag von orchidee08 04.09.08 - 21:10 Uhr

3,5jahre ist supi#pro

Beitrag von manilinchen 04.09.08 - 21:28 Uhr

Hallo,

meine freundin und ihr Mann haben es mit so einem Knopf im Ohr geschafft( Akkupunktur) und beide rauchen schon ca. 5 Jahre nicht mehr!!! Hat ca. 160 € gekostet. Frag mal bei deiner KK nach was sie für Programme anbieten.Vielleicht kannst Du Dir da ein paar Tipps oder Ar***-Tritte geben lassen um Nichtraucher zu bleiben:-p
Hört sich zwar jetzt doof an und voll typisch:Reine Kopfsache#cool


LG Silke

Beitrag von orchidee08 04.09.08 - 21:42 Uhr

akkupunktur ist cool#pro hab ja bis vor kurzem doch ... ja nicht gezweifelt... aber konnts mir schlecht vorstellen, wie das funktionieren soll...

bis mir die hebamme nach der geburt von meiner maus zwei nadeln links und rechts vom bauchnabel gesteckt hat um die nachgeburt rauszukriegen...die nadeln waren nicht mal richtig drin, da fingen hammer nachwehen an und kurz danach kam die nachgeburt.

aber ob sich 160€ lohnen, wenns eh alles kopfsache ist....

Beitrag von manilinchen 04.09.08 - 21:54 Uhr

Hallo,

es ist auf jedenfall ohne " Hilfsmittel" zu schaffen. Meine Schwiemu raucht seit 25 Jahren nicht mehr und hat auch einfach "nur" aufgehört.
Kämpfe dagegen und bleib standhaft.Es lohnt sich:-)


LG Silke

Beitrag von orchidee08 04.09.08 - 22:50 Uhr

:-)

Beitrag von jeann1986 04.09.08 - 18:23 Uhr

hallo orchidee,

willkommen im club!!!

mir geht es genauso wie dir....ich stille auch noch und habe so ein grosses verlangen manchmal drauf....mein freund raucht leider auch noch!

ich hätte auch mal wieder richtig lust mit'n kaffee raus auf'm balkon zu gehen und eine in ruhe zu rauchen, aber dann seh ich meine maus an und sag : NEIN ! denn stillen ist das beste und ich will auch mit ihm nicht in irgendeine verqualmte bude oder so....also warum dann über mumi "eintrichtern"?!

eigentlich hilft mir immer meine maus drüber weg und das schöne gefühl beim stillen es doch richtig zu machen...

also kopf hoch!!! wir schaffen das....#liebdrueck


lg jeannette und yven

Beitrag von orchidee08 04.09.08 - 20:56 Uhr

ja ich will meiner maus auch ungern nikotin zum abendessen servieren#pro

Beitrag von jeann1986 04.09.08 - 21:03 Uhr

siehste, ich auch nicht...

ich hab gelesen, das der nikotingehalt in der mumi 10mal höher ist als im blutkreislauf der mutter, wenn sie raucht...schon das schreckt mich total ab...

lg

Beitrag von orchidee08 04.09.08 - 21:14 Uhr

japs... und flasche ist sooooooo anstrengend... bei meinem sohn hab ich nach 4 monaten abgestillt... wegen brustanschreiphase, wo ich nicht wusste, dass es sowas gibt...
naja hab auf jedenfall schnell aufgegeben und flasche geben war so#gaehn besonders nachts...

stillen hat aufjedenfall viele vorteile, auch wenn man das gesundheitliche weg lässt.

Beitrag von jeann1986 04.09.08 - 21:24 Uhr

gut, das mit der flasche kann ich nicht sagen....mein kleiner ist mein erster sonnenschein...aber die in der nacht wäre ja sowieso schon vorbei...zumindest jetzte...er schläft schon durch...hoffe das bleibt auch so...ich weiss, es kommen noch zähnchen und er kann mal fieber haben oder so....aber im allg. schläft er durch...

aber finanziell ist stillen sicher kostengünstiger als flasche...

lg

Beitrag von orchidee08 04.09.08 - 22:54 Uhr

beim stillen kommt kind einfach an die brust und es wird weiter geschlafen:-p bei der flasche stehen beide wegen dem brüllen auf. einer läuft mit brüllendem kind halb verschlafen durch die bude... der andere muss in die küch (licht an) um dann wasser aufzukochen und da eine flasche zuzbereiten... die muss dann noch abgekühlt werden:-p

und das wenn möglich am anfang alle 4 stunden... oder wie kind grad hunger hat :-p

und kostenmäßig will ich gar nix sagen#aerger

es kommen sicher noch zeiten, wo du nachts mit kind durch die gegend taumelst... aber mit brust kriegst du sie schneller beruhigt...#herzlich

Beitrag von hummelbiene87 04.09.08 - 18:28 Uhr

Hau dir selbst auf die Finger, guck in den Spiegel und ermahn dich keine Kippen anzufassen.

Also: FINGER WEG VON DEM STINKEZEUG!!!!!!!!!!

Halte durch du schaffst das, du hast doch Willenskraft, also Finger weg.

Für DICH, für dein KIND, für deine GESUNDHEIT
#pro
Chaka

Beitrag von orchidee08 04.09.08 - 20:55 Uhr

wuuuuuuuuuuuusaaaaaaaaa#freu

danke dir#blume