Seid ihr freiwillig zum Vaterschaftstest?

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von ratlos2008 04.09.08 - 12:40 Uhr

Hallo !
Ich habe da mal eine Fragé. Seid ihr alle (die Frauen die es mussten oder wollten)freiwillig zum Vaterschaftest gegangen?
Was bewegt eine Frau dazu über Jahre nicht zu einem Test zu zustimmen?
Was bedeutet es wenn eine Frau trotz richterlicher Anordnung nicht zum Test gehen will.

Warum geht eine Frau den Weg sich immer wieder zu sträuben bis das Gericht ein Busgeld oder eine Ordnungsstrafe verhängt? Und selbst dann erscheind sie nicht zum Termin?
Und dann darauf wartet das sie und das Kind vom Gerichtsvollzieher abgeholt wird um den Test zu machen.

Reagiert so eine Mutter die nur das Beste für ihr Kind will?
Ihr denkt bestimmt man ist der doof das Kind ist nicht von ihm.
Aber kann es auch sein das eine Frau einen Mann auch über das Kind hinaus fertig machen will? Selbst wenn sie von dem Test wenn er doch der Vater sein sollte nur Vorteile hätte

Fragen über Fragen

Beitrag von trkatrin 04.09.08 - 12:49 Uhr

Tja, was eine Mutter zu solch einem Verhalten bewegt, kann ich dir nicht sagen. Aber ich verstehe das Verhalten vieler Mütter gegenüber dem (vermeintlichen) Kindesvater nicht.

Manche Mütter verstehen unter "Wohl des Kindes" leider andere Sache als die Allgemeinheit. Tun kann man dagegen nicht viel, denn in unserem Staat bist du als Vater oder eben "Nicht-Vater" einiges weniger Wert als die Kindesmutter.

LG, Katrin

Beitrag von polar99 04.09.08 - 15:49 Uhr

Hallo,

mir würde da nur einfallen, dass die Mutter die wahrscheinlichen "Vorteile" eben nicht will.

Vielleicht möchte sie nicht (aus welchen Gründen auch immer), dass der Vater dann ein Recht auf sein Kind hat.

lg polar

Beitrag von petunia72 04.09.08 - 16:42 Uhr

Hallo,

ich war noch nie in so einer Situation, aber ich kann mir vorstellen, dass es sehr verletzend ist, wenn der Kindesvater einen Test einfordert.

Wenn mein Partner plötzlich die Vaterschaft anzweifeln würde, würde ich auch nicht sehr verständnisvoll reagieren und sofort einem privaten Test zustimmen.
Ich würde insgesamt die Beziehung überdenken und es eventuell drauf ankommen lassen, dass er vor Gericht ziehen muss.

Dann aber würde ich natürlich zum Test gehen!

Ich denke es kommt immer auf die Umstände an.
Hat ein Vater das Kind seit Jahren als sein Kind angenommen, nie die Umstände der Zeugung hinterfragt und kommt plötzlich, eventuell nach einem Streit auf die Idee, die Vaterschaft überprüfen zu wollen, finde ich die Situation auch schwierig.
Ich kann verstehen, dass eine Frau da Ängste bekommt, wenn sie weiß, dass das Kind von jemanden anders ist. Wobei ich das Verschweigen natürlich sehr schlimm finde!

LG Tina

Beitrag von marulabaum 05.09.08 - 09:01 Uhr

guten morgen.

ja ich bin mit joline freiwillig zum test gegangen, bzw der vater kam hier her, hat stäbchen mitgebracht und in meinem beisein von sich und joline speichel mittels einer art wattestäbchen entnommen. ich hab so ein stäbchen auch besabbert. dann sind wir gemeinsam zur post und haben die stäbchen ans labor geschickt.

ende der geschicht: er ist eindeutig der vater, ich eindeutig die mutter, aber kümmern tut er sich trotzdem net.

hatte mir nichts vorzuwerfen, ich war treu und hatte dadurc auch keine probleme nen test zu machen.

verstehe aber auch die väter die unbedingt einen test wollen. ich hätte als man auch net gerne ein kuckuckskind für das ich zahle. klar ist es für die frau net schön damit konfrontiert zu werden, aber solls, hat man ein reines gewissen, sollte einen das besabbern net stören.


zahlen oder kümmern tut er sich trotzdem net. hat wohl gehofft es kommt was anderes raus ;-)


lg

Beitrag von colaqueen 05.09.08 - 11:03 Uhr

Ich kenne nur die andere Seite, Vater verlangt den Test und reagiert dann ewig nicht. Er mußte auch gerichtlich heranzitiert werden -.-