wie ist bei euch die Klassenzusammensetzung 12Jungs-2 Mädchen

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von yuna2002 04.09.08 - 12:45 Uhr

Hallo
unser Großer geht in eine fast reine Jungenklasse 12 Jungs und nur 2 Mädchen
Die Klasse ist eine Förderklasse da wir ein autistisches Mädchen dabeihaben.

Hat jemand erfahrungen mit(fast) reinen Jungenklassen ?
wie war /ist das Lernklima?
usw.
bei uns kracht es von ersten Tag zwischen den jungen Herren#augen,da wir 2 richtige Rübel darin haben.....

Beitrag von arkti 04.09.08 - 13:40 Uhr

Das klingt irgendwie nach Dorfschule.#schein

Normalerweise werden Jungs und Mädchen recht gleichmässig aufgeteilt, wenn es möglich ist bzw wenn soviele Mädchen vorhanden sind.

Bei meinem Sohn sind die Jungs gerade auch in der Überzahl. Die Mädchen finden es schrecklich obwohl es immerhin 8 sind.
Und im großen und ganzen sind Klassen mit großem Jungenüberschuss immer unruhiger. Hab ich so gehört.

Beitrag von champus 04.09.08 - 14:42 Uhr


#HI,

18 JUngs 4 Mädels waren es. Laut und chaotisch

LG Champus

Beitrag von valada 04.09.08 - 15:04 Uhr

Bei uns sind es 16 Jungs und 9 Mädchen....

Es haben 2 Kinder gefehlt und es wären 3 1. Klasen geworden, so sind es halt nur 2 und dann noch soviele Jungs in der Klasse.

Von den 16 Jungs gibt es ca 10 Jungs, die "wilder" sind und von Kieferbrüchen und rausoperierten Zähnen (2 Jungs haben Seilziehen in der Klasse gespielt) bis zerstören von den Sachen der Mitschüler und Gewaltandrohungen (morgen in der großen Pause verprügel ich dich...) hatten wir schon alles mitgemacht...

Die Lehrerin macht aber einen guten Eindruck und hat auch schon in der 1. Woche hart durchgegriffen und die Störenfriede werden auf den Flur oder in die Nachbarklasse gesetzt. Sie hofft, dass sie bis zu den Herbstferien die Klasse soweit im Griff hat, dass auch mal mehr als nur 10 Minuten am Stück vernünftig Unterricht gemacht werden kann.

Meine Tochter hat jetzt aber zum Glück bisher weniger Probleme in der Schule, sie beschwert sich auch nicht, dass es soviele Kinder/Jungs sind. Normalerweise hat sie ein ziemliches Problem damit, sich bei Lautstärke zu konzentrieren, aber es wird jeden Tag besser.

Beitrag von geelinde 08.09.08 - 10:26 Uhr

Mensch, habt Ihr alle schöne kleine Klassen. *Neid*

Bei uns in der Klasse sind 15 Jungs und 14 Mädels. In der anderen 1. Klasse ist es ein Kind weniger, aber das Verhältnis Jungs-Mädels ist ungefähr gleich.