ALG II-Bezug, Rückzahlung v. zuviel gez. Leistungen?

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von maimama06 04.09.08 - 12:47 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich frage für einen Freund nach. Folgende Situation:
derzeit im ALG II Bezug, soll aus 2005 einen Monat rückzahlen den er zuviel bezogen hat, weil er da schon Arbeit und sich zuspät gemeldet hat.
Muß er während dem Bezug zurückzahlen oder ist es da ähnlich wie mit der Kaution dass er erst zahlen muß wenn er Arbeit hat da er derzeit nur die Regelleistung erhält.
Wenn ihr was wisst wäre ich über Info, am besten mit entsprechenden Paragraphen, dankbar.

maimama06

(Doppelposting auch in Finanzen)

Beitrag von trkatrin 04.09.08 - 13:02 Uhr

Nein, er muss die zuviel bezahlte Leistung während des Leistungsbezugs zurückzahlen. Wird dann in angemessenen Raten direkt von der Leistung abgezogen!

LG, Kartin

Beitrag von urbia-Team 04.09.08 - 13:24 Uhr

stillgelegt: Crossposting

Viele Grüße

Andrea
urbia-Team