Kostenübernahme für Geburtshaus

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von katrin1204 04.09.08 - 13:00 Uhr

Hallo,

weiß zwar nicht, ob ich hier mit meiner Frage an der richtigen Stelle bin aber ich probier es doch einfach mal.

Ich möchte gerne in einem Geburtshaus entbinden und dafür fallen ja Kosten an. #aerger Nun hat mir meine Hebamme gesagt, dass einigen ihrer Frauen es geschafft haben das Geld von der KK erstattet zu bekommen und man es auf jeden Fall mal versuchen sollte.
Meine Frage jetzt, hat jemand Erfahrung damit, weiß jemand wie man vor der KK argumentieren sollte, damit sie die Kosten übernehmen??

#danke euch schonmal für eure Tipps und Erfahrungen!


LG Katrin + #baby girl inside (26. SSW)

Beitrag von rettungsengel84 04.09.08 - 13:06 Uhr

Ich hab in einer Hebammenpraxis entbunden.Im normal Fall übernimmt die KK die gesamten Geburtshauskosten!!!!Nur eine evtl. anfallenden Rufbereitschaftspauschale musst du selber zahlen (liegt je nach Hebamme bei 100 - 400 Euro,war bei mir für 5 Wochen berechnet,also die Zeit,wo dein Kind als Termingeborenes gilt))und bekommst sie auch nicht erstattet!
Am besten,du setzt dich direkt mit deiner KK in Verbindung und besprichst das mit denen!
LG

Beitrag von miau2 04.09.08 - 13:20 Uhr

Hi,
da hat sich vor kurzem was geändert zugunsten der werdenden Mamas. Allerdings gilt das wohl nicht für alle Geburtshäuser, irgend etwas müssen die erfüllen, damit die KK die Kosten weitestgehend übernimmt.

Wenn du weißt, in welchem Geburtshaus du entbindest, dann ruf doch bei deiner KK an und frag ganz speziell für das Geburtshaus nach. Lass es dir am besten schriftlich geben, dann bist du auf der sicheren Seite.

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von katrin1204 04.09.08 - 17:27 Uhr

Ich nochmal.....

Also ich habe mich wohl doch etwas doof ausgedrückt.
Dass die KK die Kosten für die Geburt übernimmt ist klar, das ist auch beim Geburtshaus so - ich wüsste gerne was ich für Argumente vorbringen sollte, damit sie auch die Kosten für die Rufbereitschaftspauschale übernehmen. Laut meiner Hebamme klappt das zwar recht selten aber es schaffen immer wieder Frauen ihr Geld erstattet zu bekommen.

#danke nochmal!


LG Katrin + #baby girl inside (26.N SSW)

Beitrag von hebamme29 04.09.08 - 18:16 Uhr

Hallo Katrin,

da hat deine Hebamme recht. Leider werden die Kosten für die Bereitschaft nicht allgemein übernommen.
Von Kolleginnen weiß ich, dass hartnäckige Frauen bei einigen KK (zB BKK) die Kosten wiederbekommen haben, zumindest die Hälfte.

Erkundige dich mal, sei hartnäckig! Eine schöne Geburt steht jeder Frau zu und sollte nicht von der Dicke des Geldbeutels abhängig sein.


LG Hebamme Nina (die ab Dez. auch in die Hausgeburtshilfe geht #huepf)

Beitrag von lalal 04.09.08 - 18:30 Uhr

Hallo,

ich hatte eine HG und habe mich vorher auch bei meiner KK schlau gemacht erst hieß es natürlich "Neeee Rufberitschaftspauschale übernehmen wir nicht " aber nach ein paar Telefonaten und ein paar guten Argumenten haben die doch eingewilligt.

Allerdings hätte ich mir dieses Theater sparen können meine Hebamme hat die Pauschale nämlich gar nicht genommen!!!Nur das wusste ich vorher nicht...

Lg Ina

Beitrag von schmusegizmo 04.09.08 - 21:31 Uhr

Hallo Katrin,

war bereits zweimal im Geburtshaus. Beim ersten Mal wurde ich leider verlegt.

Bis vor kurzem war es von KK zu KK verschieden. Die AOK hat nur EUR 135 beigesteuert, meine KK die GEK hat EUR 400 übernommen.
Seit 27.06.2008 gibt es ein neues Gesetz, dass alle gesetzlichen KK verpflichtet sind EUR 550 zu übernehmen.

Gibt es bei dem Geburtshaus eine Rufbereitschaft, musst Du direkt bei Deiner KK nachfragen. Die wird sehr oft nicht übernommen.

Meine KK hat damals sogar die Kosten übernommen als ich verlegt worden bin. Machen auch wenige KK!

Ich hoffe, ich konnte Dir weiter helfen!

LG Barbara#blume