Wie bekomm ich das wieder hin??

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von xsxjxm 04.09.08 - 13:02 Uhr

Hallo.
Ich bin mit meinem Partner jetzt 2,5 Jahre zusammen und wir haben eine 1jährige Tochter. Bei uns ging es ziemlich schnell. ich bin sehr schenll zu ihm gezogen und auch unser Kind lies nicht lange auf sich warten. Ich hatte sehr viele Schulden damals und mein leben war ein einziger Trümmerhaufen. Er und seine Family haben mir das super heraus geholfen.
Nun ist es so, dass ich seit Beginn der SS bis jetzt null aber auch wirklich überhaupt keine Lust auf Sex oder jegliche Zärtlichkeiten mit ihm habe. Alles wehre ich ab. Schon wenn er auf mich zukommt und ich ahne was er will wimmel ich ihn ab. Ich will einfach nicht. Jedoch der Gedanke mit anderen Männer intim zu sein oder ähnliches verursacht bei mir kribbeln im Bauch. Wir hatten sonst jeden tag Sex.
Ich habe in meiner SS ziemlich viel zu genommen. Aber ich habe es wieder runter und wiege jetzt sogar noch weniger wie vor der Geburt. dennoch schäme ich mich vor ihm. ich kann mich auch nicht nackt vor ihm zeigen. Er sgat mir aber immer wieder das er mich liebt, so wie ich bin.
Kann mir jemand von euch einen Tipp geben, wie ich meine Zärtlichkeiten für ihn wieder finde??

Danke. xsxjxm

Beitrag von frieda05 04.09.08 - 13:13 Uhr

Hi xsxjxm..(#augen)

bist Du mit Dir zufrieden?

Solange Du mit Deinem Körper ein Problem hast, wirst Du Dich vermutlich auch nicht auf ihn einlassen wollen. Die Gedanken sind frei...., das Kribbeln im Bauch spielt sich ja auf mentaler Ebene ab. Könntest Du real mit einem anderen Mann intim werden, oder hättest Du auch dort ein Problem?

Vielleicht betreibst Du einfach mal etwas Ursachenforschung?

Ich war auch mal eine Tanne....#schein...., die alten Mistdinger wachsen halt hin und wieder...., auch wenn man sein Ursprungsgewicht zurückerlangt, der Körper hat sich nach einer Geburt nun mal verändert. Das muß allerdings nicht unerotisch für den Partner sein.

Mein Gebieter mag mich jetzt viel lieber leiden ;-)

GzG
Irmi

Beitrag von xsxjxm 04.09.08 - 14:02 Uhr

Hallo.
ich glaube ich würde die reale "Chance" auf so einen Mann welcher in mir dieses "mentale kribbeln im bauch" verursacht, nutzen.
Ich würde mich halt wieder so voll und ganz auf ihn einlassen wie vor der SS. Irgenwie fehlt dieses schöne Gefühl...

LG xsxjxm :-p

Beitrag von wie immer 04.09.08 - 13:13 Uhr

Im Rausch der ersten Verliebtheit bist du schwanger geworden.
Wäre die SS nicht gewesen, hättest du vielleicht nach anderthalb Jahren gemerkt, dass er nicht der Mann für das ganze Leben ist, aber nun ist ein Kind da.
Dass du dich nicht nackt vor ihm zeigen möchtest, liegt sicher weniger an deiner Figur als am mangelnden Vertrautsein.
Deine Verliebtheit ist weg, es ist keine Liebe daraus geworden, sondern Gleichgültigkeit.
Wenn es dir nicht leid täte, wenn er von heute auf morgen aus deinem Leben komplett verschwindet, ist nichts mehr zu machen.
Zärtliche Gefühle kann man nicht erzwingen.

Beitrag von agostea 04.09.08 - 13:28 Uhr

Das sehe ich auch so.

Gruss
agostea

Beitrag von xsxjxm 04.09.08 - 13:59 Uhr

Danke für deine ehrlichen Worte.
ob er mir fehlen würde wenn er oder ich gehe kann ich nicht sagen. mir würde sicherlich zu nächst der Halt und die Sicherheit fehlen. Ich stände quasi ohne alles da.
Als ich letzten 1 Woche bei meinen eltern war, habe ich ihn nicht vermisst. er hat mir zwar schon gefehlt, aber richtige Sehnsucht habe ich nicht gehabt.

LG

Beitrag von xyz74 04.09.08 - 14:39 Uhr

Stell dir vor, du müsstest von heute auf morgen ohne ihn leben.

Dir würden alle Sicherheiten bleiben.

Nur er wäre nicht mehr da.

Hätte Dich z.B verlassen oder wäre gestorben.

Was empfindest Du bei dem Gedanken ihn zu verlieren?

Beitrag von xsxjxm 04.09.08 - 14:53 Uhr

Hmm. Ich glaube ich würde vorerst das Leben so nehmen. ich wäre auch glücklich(er). Nur ob es auf dauer so wäre. Ich weiß es nicht. Aber ich denke schon. jetzt wo ich mir die Frage mal so stelle wie du es getan hast, muss ich sagen, ich denke ich würde es so machen. Wenn alles wirklich so bliebe....

Beitrag von xyz74 04.09.08 - 15:19 Uhr

Das hört sich gerade ganz schön traurig an.

Wie muss für Dich eine Beziehung laufen, damit Du darin glücklich bist?
Wie stellst Du Dir so was vor?
Was muss vorhanden sein?

Beitrag von xyz74 04.09.08 - 22:09 Uhr

Darf ich Dich noch was fragen?

Wie alt bist du und wie alt ist er?

Was hast Du für ihn empfunden als du ihn kennengelernt hast?

Er hat sich damals sicher nicht zu dir gesetzt und gesagt
"Hallo Schätzchen! ICh bin dein Retter in der Not und hole Dich aus deinen Schulden raus!"

Warum hast Du dich in ihn verliebt?

Beitrag von xsxjxm 05.09.08 - 08:47 Uhr

Guten Morgen.
Ich werde 24 und er ist 31.
Wie kommst du darauf das ich Schulden habe?
Als ich ihn kennenlernte war alles so schön. Er hat mich aus der kaputten Welt geholt. Er war immer für mich da. Seine Familie und Freunde. Das war etwas was ich nicht kannte. Auch wenn es gemein klingt, aber jetzt ist es tlw so, dass mich das was ich damals so gemocht habe an allen, nur noch nervt. Das ist keine Undankbarkeit. Ich bin für ihn weit weg von zu hause gezogen. Mir fehlt meine Familie und meine Freunde. Ein Stück weit das alte Leben was ich so gehasst habe.
Er gibt sich ja auch alle Mühe, dass es uns gut geht. Er schafft für uns eine Sorgenfreie Zukunft. Er hat schonmal eine Freundin und sein Kind verloren. Das Kind war damals in etwas so alt wie das unsere jetzt. Ich möchte ihm sowas nicht nochmal antun...

LG

Beitrag von xyz74 05.09.08 - 09:22 Uhr

Im Anfangsposting steht, dass Du Schulden hattest und er Dir da raus geholfen hat.

----

Wenn ich mir das alles so durchlese, glaube ich, dass dir eine gewisse Unabhängigkeit fehtl und du dich etwas gefangen fühlst und zu einer gewissen Dankbarkeit verpflichtet.
Das Du Dir ein letztes Stück Unabhängigkeit bewahren willst, in dem Du zumindest deinen Körper für Dich behältst.

--------------

Darf ich Dir ein Buch ans Herz legen?

"Liebe Dich selbst und Du kannst heiraten wenn Du willst"

Ich bin ziemlich begeistert von dem Buch.
Vielleicht hilft es auch Dir gewisse Gedankengänge besser zu verstehen

-----------------------

(Auch wenn es gemein klingt, aber jetzt ist es tlw so, dass mich das was ich damals so gemocht habe an allen, nur noch nervt. )

Als ich das gelesen habe, musste ich an eine alte Frau denken, die schon seit 50Jahren verheiratet ist.

Sie sagte mal zu mir. Es wird ne Phase kommen, da wirst Du an Deinem Liebsten alles hassen, was Du heute liebst und wofür Du ihn vielleicht bewunderst.
Plötzlich wirst Du seine Witze nicht mehr lustig sondern nur noch nervig finden.
Und du wirst Dich fragen was Du mal an diesem MEnschen geliebt.
Wenn Du es aber schaffst dieese Phase zu überstehen und an dir zu arbeiten, dann wirst Du die beste Beziehung deines LEbens führen.

Diese Frau ist sehr glücklich verheiratet.
Daher nehme ich ihren Rat gern an.
-------------------

(Als ich ihn kennenlernte war alles so schön.)

Was war denn konkret schön?
Wie habt ihr euch kennengelernt?

Beitrag von madame.de.pompadour 04.09.08 - 13:22 Uhr

Mir ist aufgefallen, dass Du mit keinem Wort erwähnst, was Du für Deinen Partner empfindest. Vielleicht ist das, das Problem?

Du scheinst sehr dankbar zu sein, dass er und seine Familie Dir geholfen haben. Dies wird aber leider auf Dauer nicht reichen.

Vielleicth liege ich ja falsch aber ich glaube, die Zärtlichkeiten wirst Du nicht so einfach wieder finden. Ich denke, Du musst tief in Dich hinein gehen, um heraus zu finden, was da noch an Gefühlen ist.

LG
M

Beitrag von xsxjxm 04.09.08 - 13:56 Uhr

Hmm. Ich weiß nicht ob ich für ihn Liebe empfinde. in dieser Kurzen Zeit ist halt sehr sehr viel passiert. Wir haben beide viele Fehler gemacht. Ich habe mir in letzter Zeit oft diese Farge gestellt. Ich kann sie weder bejahen noch verneinen. Ich vermisse ihn nicht wenn er nicht bei mir ist, wiederum fehlt aber schon etwas....

Lg

Beitrag von madame.de.pompadour 04.09.08 - 14:21 Uhr

Dann wirst Du Dir "einfach" noch etwas Zeit geben müssen, bis Du eine Antwort darauf hast. Es ist manchmal schwer zu unterscheiden, ob es wirklich Gefühle sind oder nur die "Gewohnheit" und Sicherheit, die man schätzt.

LG
M

Beitrag von ttr 04.09.08 - 19:00 Uhr

sorry hört sich so blöd nach dem dukatenscheisser an, der um die ecke kam, als du in der scheisse stecktest, und du die hilfe dankbar annahmst und du dachtest es sei liebe. nun, da deine finanziellen probleme scheinbar durch ihn und seiner familie behoben worden sind, merkst du halt: mensch, ist doch alles bestens. keine gläubiger mehr im nacken ich kann wieder leben... und dann....dann ist da noch dein mann.....aber was sollst du nun noch mit ihm? dir fehlt ja nichts mehr... ist zwar blöd für ihn, denn wenn du nun gehst, dann wird er sich fühlen, wie der arsch, der dich aus der scheisse zog und nun seine schuldigkeit getan hat.
ist zwar bitter, aber einige verwechseln eine hilfestellung mit liebe...dann kommt sowas meist dabei rum, wenn die hilfe nicht mehr benötigt wird.... vielleicht solltest du mal ne auszeit nehmen, dich mal mit jemand anderem im bett rumwälzen...und wenn du da dann definitiv richtig lust empfindest, solltest du das thema beziehung zu ihm schnellstens haken...
denn du verarscht dann ja nicht nur dich sondern auch ihn.

Beitrag von xsxjxm 05.09.08 - 08:35 Uhr

Ähm. Wo bitte habe ich denn geschrieben das meine Probleme finazanzieller natur sind/waren??
Den Rest deiner Antwort kann ich kaum entwirren. #augen
Vielen Dank für deine "Hilfe" #blume

Beitrag von magic36 05.09.08 - 08:17 Uhr

Mensch mädel möchtest wieder zurück zum trümmerhaufen!
Streng dich mal an, hast ein kind mit ihm, hat dir aus der scheiße geholfen mit seiner fam. nun ist alles in deinem kopf beim alten im unterbewußtsein.
Er liebt dich, reicht das nicht aus, was ist aus der vergangenheit geworden, denk mal zurück!
Schwierig mal zu urteilen, sex mit anderen männern der gedanke schon, was stimmt bei euch nicht?
War aus der dankbarkeit nur liebe im bett entstanden, anders kann ich nicht urteilen.
Sprich mal mit einem arzt dieses problem an, der wird dich anhören u. eventuell einen phychologen oder sonst wohin schicken.
Sie mal er mag dich ob dick oder dünn!

Beitrag von xsxjxm 05.09.08 - 08:41 Uhr

Guten Morgen,
also ich glaube nicht das mich die Dankbarkeit bei ihm hält. Die Probleme waren eigentlich schon nach einem halben Jahr weitesgehend aus der Welt. Gott sei Dank. Und ich bin erst danach schwanger geworden. Also hätte ich ja schon da gehen können, wenn es mir nur darum gegeangen wäre.
Ich denke schon das ich Gefühle für ihn habe. Bin mir da auch ziemlich sicher. Nur sind sie irgendwie eingeschlafen. Es kommt ja auch von ihm nicht viel. ich habe dieses Thema auch schon mit ihm besprochen. er "kämpft" auch nicht um meine Liebe. So kleine Dinge die einer Frau hin und wieder mal zeigen wie toll und begehrenswert sie ist, fehlen mir einfach. Damit meine ich keine Geschenke oder so. Worte oder ähnliches...

LG

Beitrag von magic36 05.09.08 - 09:11 Uhr

Arbeiten sie an der sache!
Die heile welt ist nirgendwo, glauben sie mir!
"Kämpft" das wort hat eine bedeutung bei euch!
Sie meinen er kämpft nicht um deine liebe?
Ist seltsam, er liebt sie u. will nicht merken, daß ihnen was fehlt, hat keinen spührsinn , wie es in ihnen aus sieht, ist sonderbar an ihm, war ihm schon von anfang an die bedeutung der partnerschaft nicht voll bewußt?
Die liebe muß man wie ein zartes plänzchen pflegen, daß sie wächst, sonst ist oder wird sie kaputt!
Ich weiß von was ich spreche!
Viele paare vergessen es in laufe der zeit, auf einmal ist ein scheiterhaufen voll probleme angehäuft, die frau sieht sich mißverstanden der "herr" glaubt an das wird sich von alleine regeln, die liebe geht den "bach" runter!
Man muß die frau mal so richtig in den arm nehmen, so wie bei der kennenlernphase, glaube mir es kommt rüber, ins bett steigen hilft da nicht, kann sich ergeben natürlich.
Was mal unternehmen, geht spazieren, das kind spielen sehen in der natur, den kopf frei machen vom alltagsstress, hie u. da mal ein bussi, tut doch gut dem herzen.
Man kennt sich fast nicht mehr, so romatisch ist man veranlagt, den schweinhund besiegen der alles kaputt machen will.
Sie schreiben richtig: kleine dinge will eine frau nur die grossen möchte sie gerade nicht!