Wieviel an Gewicht zunehmen??

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sunkid78 04.09.08 - 13:14 Uhr

Hallöchen,

mich interessiert seit längerem, wieviel ein Baby so i.d.R. an Gewicht zunehmen sollte zwischen der U5 und U6??

Cheyenne hatte im Mai die U5 und wog 7240g und war 64cm groß. U6 haben wir erst im November.
So nun hab ich sie spaßeshalber mal mit mir zusammen auf unsere Personenwaage gestellt und hab festgestellt, das sie bisher 500g zugenommen hat, das war aber schon vor ca. 2 Monaten, seither bleibts dabei, aber gewachsen ist sie, an ihrer Messlatte im Zimmer ist sie 68cm groß.

Nun wollte ich mal wissen, ob das so ok ist, da sie auch nicht so sonderlich viel ißt. Ihr gehts allerdings sehr gut, deshalb mach ich mir auch keine Sorgen.
Würde mich eben nur mal interessieren.

Danke für Eure Antworten!

LG
Simone + Cheyenne*20.11.200

Beitrag von emmy06 04.09.08 - 13:41 Uhr

Hallo...

unsere U5 war am 4.6. und seitdem hat Tom von 9540g auf 10,5 -11kg zugenommen. Die U6 haben wir am 20.11.

Hier mal ein Link
http://www.stillclub.org/normale_gewichtszunahme.htm
Der gilt allerdings für Stillkinder, kann aber vielleicht doch ein ungefährer Anhaltspunkt sein.


LG Yvonne

Beitrag von sunkid78 04.09.08 - 13:48 Uhr

Super, danke. Das hilft mir schon mal weiter:-D
LG
Simone

Beitrag von malkin 04.09.08 - 15:17 Uhr

Boah, danach haben wir ein Monsterkind! Sie hat ihr niedrigstens Gewicht bereits nach 10-11 Wochen verdoppelt (von 2,8 auf 5,7 kg) und ist pro Monat bisher 4 cm gewachsen ... Dass sie ein kleiner Fressbeutel ist, ist mir ja bereits bewusst ...
Allerdings ist es vielleicht auch ein Unterschied, ob das Kind vor Termin und leicht geboren wird. Wenn sie von 4,5 auf 9 kg zugenommen hätte, würde mir das jedenfalls seltsamer vorkommen.

LG;
M.

Beitrag von hermina 04.09.08 - 15:26 Uhr

Hallo.
Ja, da kannst du froh sein, dass sie nicht so viel gewogen hat. Wäre wirklich ein bisschen komisch. Meiner wird Sa 16 Wochen und wiegt jetzt 7 kg bei einem Geburtsgewicht von 3570 g. Also kann ich auch fast sagen, er hat es verdoppelt. Naja, und gewachsen ist er seit der Geburt 13 cm, von 51 cm auf 64 cm. Er sieht gesund aus und ist total mobil. Was will man mehr. Soweit alles ok ist, muss man sich kein Kopf machen. Wünsch dir noch viel Spaß mit deiner Maus.

LG Hermina mit Luca-Spatz

Beitrag von malkin 04.09.08 - 15:31 Uhr

Genau, ich denke auch: In den meisten Fällen sieht man einfach, ob das Kind gut gedeiht. Und ob das nun 4 cm im Monat sind oder nur 2,5 ...
Da sich die 2,5 auf die ersten paar Monate insgesamt beziehen, nehme ich ohnehin an, dass es am Anfang eher schneller geht und später dann etwas langsamer. Deiner hat ja auch viel mehr geschafft.

LG;
Malkin

Beitrag von beggla 04.09.08 - 14:04 Uhr

Hallo Simone!

In dem Untersuchungsheft sind hinten jeweils Kurven für einmaldas durschnittliche Gewichtund einmal der Größe des Babys. Bei jeder U-Untersuchung zeichnet der Kinderarzt die Werte Deiner Tochter ein. Schau mal indas Heft. Zwischendurch kannst Du ja selbst anhand des Alters kucken wie groß und wie schwer sie sein sollte. Ideallinie ist die mittige.

Alles Liebe für Euch Zwei!