Welchen Autositz sollen wir nach der Babyschale nehmen?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von goldauge 04.09.08 - 13:24 Uhr

Hallo ihr,

sagt mal, welchen Autositz sollten wir uns denn kaufen, wenn die babyschale zu klein wird? Wir haben zwar noch bischen zeit, Leon ist erst 4 Wochen und 2 Tage alt #baby, aber er ist groß und schwer (wiegt jetzt 5kg) und ich denke, bei ihm wird der Sitz wohl eher schneller zu klein werden als langsamer;-). Und zu früh kann man ja auch nicht anfangen zu suchen, dann weiß ich auch was ich ausgeben muss und kann schon mal dafür sparen.

Ist als zweiter Sitz auch so einer geeignet, der entgegen der Fahrtrichtung angebracht wird oder gibts sowas nicht? Welche Sitze habt ihr denn so und könnt ihr die empfehlen? Und was kostet so ein Sitz? (unser Maxicosi cabriofix hat 129€ gekostet, kostet der große Sitz dann mehr?)

Lg Goldauge

Beitrag von sterni84 04.09.08 - 13:27 Uhr

Hallo!

Wir haben als Nachfolgesitz den Maxi Cosi Tobi genommen. Der hat 200 € gekostet und wir sind sehr zufrieden damit.

Leonie kam mit 11, fast 12 Monaten in den Tobi.

LG Lena + Leonie Charlotte *11.05.07

Beitrag von hepanja 04.09.08 - 13:29 Uhr

Hallo,

wir haben den maxi cosi priorifix für 300 Euro und sind super zufrieden.
LG Anja

Beitrag von haihappn06 04.09.08 - 13:31 Uhr

hallo,

ihr habt noch laaaange lange zeit mit nem neuen sitz :-p

wir haben für unsere große den römer king ts und sind super zufrieden. wir haben im angebot dafür 150 euro gezahlt.

also ich würd schon so 200 euro einplanen, kommt halt drauf an welcher sitz.
kaufen solltet ihr ihn auch erst wenn leon einen neuen braucht. er muss darin probe sitzen und auch im auto sollte er ausprobiert werden ob er fest sitzt.

lg jenny

Beitrag von lieserl 04.09.08 - 13:33 Uhr

Hallo!

Wir haben den Concord Ultimax. Den kann man prinzipell ab Geburt bis 4 Jahre benutzen, ich würd ihn aber erst ab 4-5 Monaten empfehlen. In dem Sitz können die kleinen auch lange Rückwärtsgerichtet fahren und haben mehr Platz als in der Babyschale. Auch vorwärts ist es ein super Sitz!

Grüße
Lieserl

Beitrag von jdasweety79 04.09.08 - 19:09 Uhr

Hallo,

da kann ich nur zustimmen, wir haben den nämlich auch. Haben uns aber für den Anfang dann doch noch nen Maxi Cosi für die erste Zeit gekauft. Die kleine Motte war einfach zu klein für den Sitz und hat nicht stabil drin gelegen. Aber ansonsten ist er supi.

LG Doreen

Beitrag von miau2 04.09.08 - 13:36 Uhr

Hi,
mein Tipp: spare auf irgend etwas zwischen 150 und 250 Euro. Damit liegst du bei den meisten Sitzen ganz richtig, und wenn was übrig bleibt, leg es für den nächsten Sitz zur Seite.

Und wenn dein Kind alt genug ist (nach dem ersten Geburtstag, möglichst erst mit 1,5 Jahren), dann geh mit Kind und Auto in ein Fachgeschäft und lass dein Kind probesitzen und probier den Sitz im Auto an.

Empfehlungen anderer nützen dir nicht wirklich viel, es gibt Kinder die lieben die Kiddy-Fangkörper, andere hassen sie. Es gibt Autos, wo die Sitze von Römer nicht reinpassen (Gurtschloß zu lang), und es gibt Autos, wo der Tobi nicht reinpasst (Gurt zu kurz).

Abgesehen davon - bis ihr soweit seit, gibt es schon wieder neue oder veränderte Modelle ;-).

Wenn dein Kleiner vor dem ersten Geburtstag aus der Babyschale rausgewachsen sein sollte (heißt, entweder mehr als 13kg (bei 0+) hat und/oder der Kopf die Oberkante der Schale überschreitet), dann solltet ihr auf jeden Fall nach einem Sitz gucken, der anfangs noch rückwärts eingebaut werden kann. Macht nicht den Fehler, schon viel zu früh zu wechseln - das kann dann schon bei einem leichten Unfall zu schwersten Verletzungen der Halswirbelsäule führen, egal, ob der neue Sitz Liegeposition hat oder nicht.

Solche Sitze gibt es, die schneiden zwar bei den ADAC-Tests nicht gerade überwältigend ab, aber sie sind für Babys immer noch sicherer, als vorwärts gerichtet zu fahren. Die ADAC-Tests findest du kostenlos auf deren Website.

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von xandria 04.09.08 - 13:40 Uhr

Wir haben den Römer King Plus und sind vollkommen zufrieden. Hat 200 EUR gekostet und soviel musst du für einen guten Sitz in jedem Fall einplanen.
Aber mach dir jetzt noch keine Gedanken darüber, das hat noch lange Zeit. Übrigens ist nicht nur das Gewicht entscheidend dafür, wann dein Kleiner "umzieht" in den nächsten Sitz. Vor allem ist dabei wichtig, dass er stabil alleine sitzen kann und dass sein Kopf über den oberen Rand der Babyschale schaut. Wenn das alles so ist, muss er eben die 9 kg haben.
Auch wenns schwer ist (vor allem zum Tragen ;-)), wird dein Leon bestimmt noch lange Platz in der Schale haben.

LG, Kathrin und Nele

Beitrag von yvschen 04.09.08 - 14:08 Uhr

wir haben die römer king plus.Die sind einfach nur sptze und haben schöne breite gurte wo meine zarten mädels nicht durchrutschen können.Haben gewechselt als meine 2 13 monate waren.

lg yvonne

Beitrag von elistra 04.09.08 - 18:31 Uhr

ich kopier dir mal was von mir:

in einen vorwärtsgerichteten sitz darf man erst wechseln wenn das kind MINDESTENS 9kg wiegt. vorher erlaubt es die stvo nicht. die schreibt nämlich vor das man sein kind in einem amtlich zugelassenem, dem kind entsprechenden sitz transportiert. und die amtliche zulassung orientiert sich ausschließlich am gewicht.

weitere kriterien die erfüllt sein sollten, bevor man wechselt:


*das kind kann sich selbständig ohne hilfe hinsetzten und über längere zeit stabil sitzen bleiben.
*das kind möglichst 18monate (solange sollten sie laut adac mindestens rückwärts fahren) alt ist. (leider sind die meisten babyschalen dafür zu klein)
*der kopf des kindes hat den schalenrand erreicht. (der darf unter gar keinen umständen über den rand gucken), die füße dürfen über den rand gucken.

-------

rückwärts fahren ist deshalb so wichtig, weil der kopf des kindes im verhältnis zum körper viel zu groß ist, und die muskeln/die körperliche stabilität noch nicht soweit ausgebildet ist, das das kind, wenn es zu einem unfall kommt, den kopf abfangen kann, fährt das kind vorwärts wird der kopf ungebremst nach vorn fliegen und es kann zu schweren kopf und halsverletzungen, im schlimmsten fall zu einem genickbruch kommen.

deshalb wird vom adac empfohlen die kinder die ersten 18monate also bis 13kg rückwärts fahren zu lassen, weil dann der kopf von der rückenlehne der schale aufgefangen wird und die wucht des aufpralls verteilt sich über die gesamte rückenlehne. deshalb plädiert der adac auch immer wieder an die sitzhersteller die schalen entsprechend größer zu bauen, hat sich ja in den letzten jahren auch schon einiges getan in dem bereich.

-------

http://www.tryggtrafikk.no/?module=Articles;action=Article.publicShow;ID=926 (eine norwegische seite, aber gute bilder und videos)

hier nochmal ein video wo man gut sehen kann, wie wichtig rückwärts fahren ist: http://youtube.com/watch?v=kRP7ynNI8mI&mode=related&search=

und noch ein interessanter artikel zu dem thema: http://www.faz.net/s/Rub1DABC609A05048D997A5F315BF55A001/Doc~E8A6E010285CB48A4A9FA7A75E91F870A~ATpl~Ecommon~Scontent.html (10monate altes baby starb weil es vorwärts im kindersitz fuhr, rückwärts hätte es wahrscheinlich überlebt)

und noch ein artikel: http://www.automobilrevue.ch/artikel_19913.html

hier noch ein link zum thema richtig anschnallen, wobei das eher im winter interessant ist: http://www.tcs.ch/main/de/home/auto_moto/tests/kindersitze/kinder_richtig_anschnallen.html

-----------------------------------------------

wenn du also meinst frühzeitig wechseln zu müssen, dann kommt eigenldich nur ein rückwärts gerichteter sitz in frage.

der einzige den man ohne isofix von 0 bis 18kg rückwärts verwenden kann ist der besafe combi x1 von www.hts.no . es gibt zwar noch einige andere, aber leider verkaufen unteranderem hersteller wie römer (britax) und maxi cosi diese sitze nur im ausland, hauptsächlich in skandinavien. in skandinavien ist es üblich die kinder wenigstens 3 jahre rückwärts fahren zu lassen.

mit isofix gibt es von www.mywavo.com einen sitz bis 18kg rückwärts und den polaric von recaro.

wenn man bereit ist in dänemark zu kaufen gibt es z.b. auch noch den duologic von graco.

Beitrag von 4mausi 04.09.08 - 18:34 Uhr

Wir haben auch den Maxi cosi Tobi gekauft.
Haben ca. 180 € bez.

LG