Nur in Action und isst kaum. Hat jemand eine Idee?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von melie1980 04.09.08 - 13:52 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

meine Maus ist jetzt 14 Monate alt. Sie läuft seit kurz vor Ihrem ersten Geburtstag frei und ist den ganzen Tag nur unterwegs. Einfach mal da sitzen und was spielen?? Höchstens 5 Minuten. Dann wird wieder rumgerannt.
Zudem hat sie jetzt gerade Zahn Nummer 16 bekommen#schock.

Sie ist leider eine ganz schlechte Esserin, im Moment kann ich sie nur mit Joghurt locken. Allenfalls noch Obst, alles andere wird mit großem Geschrei aus dem Mund befördert. Morgens geht es noch, da isst sie eine halbe Scheibe Brot mit Wurst oder Streichkäse. Den ganzen Tag über hab ich dann aber den totalen Kampf.

Jetzt will sie auch noch selber essen, also den Joghurt auch noch selber löffeln #mampf. Dadurch isst sie noch weniger.

Ich hab jetzt das Problem, das die KiÄ schon gemeckert hat, weil Julie jetzt bei 81cm gerade mal 9100g wiegt. An sich etwas leicht, aber ok.
Das größte Problem ist dabei, das sie schon seit mehr als 5 Monaten nichts mehr zugenommen hat. Sie wächst nur und wird halt immer dünner. Die KiÄ sagt jetzt halt, das Julie nicht vernünftig isst, weil sie seit 7 Monaten nur Zähne bekommt. Sie hatte warscheinlich nicht einen einzigen Tag an dem ihr der Mund nicht weh getan hat.

Wie überrede ich sie denn nun zum mehr essen??
Hat eine von Euch einen Tipp??

GLG

Mel (die noch nie Probleme damit hatte, zu LEICHT zu sein #schein)

Beitrag von andrea87 04.09.08 - 13:56 Uhr

Hallo Mel,

wir haben das gleiche Problem, Mika ist nur am rumturnen und mal stillsitzen ist gar nicht oder auch nur selten der Fall.
Morgens gehts so einigermaßen aber danach? Isst er kaum was. Kann dir leider keinen Tipp geben, aber ich bin gespannt obs jemanden gibt der uns helfen kann damit unsere Mäuse mehr essen. Achja Mika wiegt bei 76 cm 8 kg.

LG Andrea

Beitrag von melie1980 04.09.08 - 14:04 Uhr

Hi Andrea,

habe auch gerade schon auf Deine PN geantwortet.

Mika ist ja tatsächlich noch zarter als Julie. 8 Kilo sind ja auch wirklich nicht viel. Wie schwer war er denn bei der Geburt?? Und wie alt ist er?

Julie war 2980g schwer bei 49cm. Also auch da schon kein Mops ;-)

GLG

mel

Beitrag von linchen1 04.09.08 - 14:22 Uhr

Hallo Mel!

Bin ja mal beruhigt, dass es noch mehr leichte Kids gibt. Meine ist auch so eine. Mit 15 Monaten wog sie 9400g bei 81cm, also ähnlich. Hatte das Problem aber von Anfang an, da sie immer unter den Gewichtskurven lag.

Erster Tipp: gelassen werden. Wir haben einfach irgendwann aufgehört, uns zu stressen (leichter gesagt als getan, geht aber). Gegessen wird zu Essenszeiten, will sie nix, dann eben nicht. Wir bieten dann auch nicht immer wieder was anderes an.

Selber essen ist SUPER! Wenn sie's spannend findet, dann probier, was Du ihr geben kannst, auch wenn die Küche hinterher aussieht, wie ein Schlachtfeld. Es gibt ja auch Fruchtpürees zum Löffeln. Lilly ist unterdessen nix mehr, was Breichen-Konsistenz hat, außer Yoghurt/Quark.
Gut zum selber essen ist Pasta. Kann man ja auch schön weich kochen für die Kleinen (falls dir Zähne Schmerzen bereiten). Auch kleine Gemüse-Stückchen dazu, evtl. Fleischwurst (vielleicht vorsichtig anbraten) in Streifchen dazu. Sowas fand Lilly in dem Alter ganz toll. Auch Reis, aber wie's dann aussieht ;-). Muss man ja aber nicht groß kauen!
Und wenn sie kein Brot mag, dann ganz dünne Scheiben Käse oder Aufschnitt in Stückchen?
Hast Du mal Banane selber essen probiert? Lilly war SOOOO stolz (15 Monate).

Ja und so langsam seit wir aufgehört haben uns (und sie) zu stressen, geht es besser.
Eine Zeit lang gab es bei uns recht eintöniges Essen, aber so nach und nach haben wir Lilly alles kosten lassen und sie ist jetzt so ziemlich alles (20 Monate). Das hätte ich echt nicht gedacht vor nem halben Jahr!

Nur nicht aufgeben und einfach immer wieder probieren. Geht auch in Wellen bei uns. Manchmal ist sie so super und dann tagelang fast gar nichts.

Ach ja, bei uns gab es diese Probleme nicht wegen der Zähne. Lilly bekam ihren ersten Zahn mit 13 Monaten und dann innerhalb von 2 Monaten noch 9 Stück und das war's! Sie war vorher schon zu leicht und ist es sicher immer noch ;-), war ne Weile nicht wiegen.


So, viel #bla, aber vielleicht ist ja ein brauchbarer Tipp für Dich dabei :-).

LG,
Linchen

Beitrag von melie1980 05.09.08 - 08:25 Uhr

Hallo Linchen,

vielen Dank für Deine Tipps. Pasta, Reis,Kartoffeln in Stücken oder als Püree. . .alles schon versucht. Das kommt alles direkt wieder angeflogen. Selber essen tut sie auch nur Joghurt oder Obstgläschen. #mampf

Ich werd mich wohl einfach in Geduld üben müssen.
Ich will halt nur unbedingt vermeiden, das sie irgendwelche Mangelerscheinungen bekommt, dadurch das sie ja so gut wie gar kein Gemüse und ausser Brot keine "vernünftigen" Kohlehydrate bekommt. Und das ja eigentlich schon, seid sie feste Nahrung bekommt. Zwischendurch war das zwar mal ein bisschen besser, aber jetzt ist es halt wieder ganz schlecht. #augen

Aber gut zu wissen, das es auch andere Kinder gibt, denen es genauso geht und da sich das irgendwann gibt.

Liebe Grüße und vielen Dank. #liebdrueck

Mel

Beitrag von berry26 04.09.08 - 14:37 Uhr

Hallo Mel,

also ich kenne kein Kind das schon verhungert wäre, vor einem vollem Teller. Klar kann ich verstehen das du dir Sorgen machst, aber sowas ist völlig normal. Mein Bruder war bis zum 5. Lebensjahr stark untergewichtig und wurde von einem Arzt zum nächsten geschleppt und im Endeffekt hat es sich einfach von selbst erledigt. Durch Zahnungs- und Wachstumsphasen kann es immer mal zu solchen "Gewichtsproblemen" geben. Ich würde es einfach mit Ruhe angehen und deiner Maus einfach immer gesundes und ausgewogenes Essen anbieten (je nach Vorlieben natürlich). Mit Süßigkeiten o.ä. würde ich sie nicht zum Essen "locken", da das schnell nach hinten losgehen kann. Solange keine Mangelerscheinungen auftreten ist auch kein dringender Handlungsbedarf da.

LG

Judith

Beitrag von ela1975 04.09.08 - 18:22 Uhr

Huhu,

ich habe hier auch so ein Fliegengewicht.
Unser Tobias, 9.8.07, wiegt jetzt 8000 kg und ist 74 cm gross,
Sein Grosser Bruder hatte damals zwar die selbe Grösse aber schon knapp 10 kg.
Im MOment hat er auch die Phase das ihm nichts recht ist, weder Gläschen noch das Essen vom Tisch und Brot, ne geht gar nicht.
Plätzchen und Obst und die Bulle das geht.
Aber stressen sollte man sich wirklich nicht, aber das ist wirklich leichter gesagt wie getan.

Gruss
Ela

Beitrag von inella 04.09.08 - 22:58 Uhr

oh man das kenne ich.mein kleiner ist 12 monate alt und war noch nie ein großer esser.jetzt wetzt er durch die gegend und hat auch nicht mehr hunger.obst und flasche das ist inmoment alles.ach und bananenbrei,kinderkekse und reiswaffeln aber mal sowas richtiges.neeeeeeee.gemüse wäre ja auch nicht schlecht.macht mich echt irre.


er wiegt 9400 größe weiß ich gar nicht.trägt gr.86/92


glg ines