Baby 7 Monate alt und wieder schwanger? Frage???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von beggla 04.09.08 - 13:57 Uhr

Hallo zusammen,

ich habe einen 7 Monate alten Sohn und laut Schwangerschaftstest bin ich nun wieder schwanger. Hätte man doch besser aufgepasst#schein

Nun wir freuen uns trotzdem.

Meine Frage an Euch: Ab wann muss ich meinem Arbeitgeber Bescheid geben. Ich bin ja eigentlich mitten in meiner Elternzeit. Verlängert sich die Elternzeit dann ab dem Tag der Geburt des neuen Baby´s um wieder 3 Jahre. Muss mein Arbeitgeber meinen Arbeitsplatz nun noch weiter sichern oder darf er mir ab Ablauf der ersten Elternzeit kündigen???

Ich habe echt keine Ahnung! HILFE!!!

Beitrag von pegsi 04.09.08 - 14:07 Uhr

Herzlichen Glückwunsch! :-)

Eigentlich müßtest Du Deinen Arbeitgeber sofort informieren, glaube ich - aber der wird Dir wohl kaum nachweisen können, wann Du den Test gemacht hast. ;-)

Die Elternzeit geht ja bei Dir nahtlos in die andere Elternzeit über, insofern kann Dein Arbeitgeber Dich nicht kündigen.

Beitrag von beggla 04.09.08 - 14:10 Uhr

Danke!!#freu

Ich denke ich sag ihm nach dem Frauenarzt Bescheid. Ich denke das ist fair.

Beitrag von sonjahell 04.09.08 - 14:23 Uhr

Nein, du MUSST deinen Arbeitgeber gar nicht informieren. Das ist ei Soll. Also quasie eine Bitte.

GEnau wie bei der ersten elternzeit mußt du inerhalb der Frist (sind das 8 Wochen?) deinem Arbeitgeber bescheid geben ob du ein Jahr machst oder wie lange. Wobei du auch sagen kannst ein Jahr - und dann ca8 Wochen vor ablauf (ob die Frist so stimmt? vielleicht auch nur 6) das nächste Jahr ankündigen kannst.

Herzlichen Grlückwunsch und alles Gute!

Sonja


Beitrag von zwiebelchen1977 04.09.08 - 14:39 Uhr

Hallo

Das ist falsch. Wenn man nur 1 Jahr nimmt, mus der Ag einer Verlängerung nicht zustimen. Nur bei 2 Jahren. Steh so im Gesetz.

Bianca

Beitrag von tina-bla 04.09.08 - 14:47 Uhr

Hallo,

die Antwort von Sonja ist nicht ganz richtig: Du kannst nicht ein Jahr beantragen und dann 7, bzw. 8 Wochen vor Ablauf das nächste Jahr.
Ich bin in der gleichen Situation. Du kannst zwar nur 1 Jahr beantragen, aber wenn Du dann noch ein zweites beantragen willst, bist Du auf das OK vom Arbeitgeber angewiesen. Wenn er will, kann er sagen, dass Du nun wieder arbeiten kommen musst, da er nur eine Vertretung für ein Jahr eingestellt hat. Dann müsstest Du (bis zum Mutterschutz vom 2.) also wieder arbeiten. Du solltest daher IMMER 2 Jahre beantragen. Denn 8 Wochen nach Ablauf dieser 2 Jahre kannst Du noch ein 3. Jahr verlängern. Gesetzlich steht dem AG aber zu, zwei Jahre "planen" zu können. Ist zwar etwas kompliziert, aber ich hoffe Du verstehst, was ich meine.

Ich habe mit meinem AG mündl. Vereinbart, dass wenn ich nach einem Jahr wieder arbeiten will, ich auf ihn zukomme und dann besprechen wir die Situation. Nun ist aber ja auch unser 2. unterwegs. Ich habe es dem AG auch gesagt, ist ja nur fair!!

Im Übrigen: Dein Arbeitsplatz bleibt weiterhin gesichert!!! Eine Kollegin von mir hat die vollen 3 Jahre für's 1. genommen und dann kam das 2.! Sie war also fast 6 Jahre weg und bekam ihre Stelle wieder!!!

Grüße
Tina