Wann Bett umbauen (wann Gitterstäbe weg und wann großes Bett)?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von tapir 04.09.08 - 14:40 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich habe wieder mal eine Frage:

Unser Sohn ist jetzt knapp 2,5 Jahre alt, und bisher hat er sein 140 x 70 cm großes Kinderbett mit Stäben.
Wir haben nur die 2 "Schlupfsprossen" rausgenommen, damit er selbst rein und raus kann.

Ab wann habt ihr denn das Bettchen komplett umgebaut? Wir haben etwas Bedenken, daß unser Süßer ganz ohne Stäbe nachts rauspurzelt #schein Er schläft nämlich oft kreuz und quer. Dennoch denke ich, wäre es wahrscheinlich doch schöner für ihn ganz ohne die Stäbe.

Dann gleich die zweite Frage: Wie lange habt ihr das Kinderbett stehen lassen und ab wann gab's ein großes (also 200 x 90 cm)? Unser Sohn ist jetzt ca. 95 cm groß, passen würde das Kinderbett also sicher noch lange.

Danke schon mal für Eure Antworten!

LG, T.

Beitrag von quasselstrippe84 04.09.08 - 14:49 Uhr

Hallo,

wir hatten das Bett von meinem Sohn umgebaut als er 2 Jahre wurde. Aber auch nur weil seine Schwester unterwegs war und wir das Kinderbettchen wieder brauchten! ;-) So hatten wir ihn an ein großes Bett gewöhnt.
Habe zur sicherheit eine andere Matratze unter sein Bett gelegt war aber nicht nötig, obwohl er auch kreuz und quer schläft ist er nie rausgepurzelt.
Mit 2,4 Jahren hat er dann ein großes Bett bekommen worauf er voll stolz war. Ich muss sagen das er sich voll schnell daran gewöhnt hat.:-D

Hoffe ich konnte dir weiter helfen.

Gruß
Sandra

Beitrag von tapir 04.09.08 - 14:57 Uhr

hallo sandra,

vielen dank für deine antwort!
manchmal denke ich auch, daß es jetzt wohl langsam zeit wird, zumindest die gitterstäbe ganz weg zu machen. vielleicht fällt er genau wie euer kleiner auch nicht raus, und ich mache mir ganz umsonst gedanken.

lg, t.

Beitrag von quasselstrippe84 04.09.08 - 15:29 Uhr

Wie sagt man so schön: Probieren geht über studieren! ;-) Am besten mal ausversuchen wie dein kleiner drauf reagiert. Vielleicht findet er es ja auch super toll.
Wünsch euch viel spass beim testen!

Beitrag von lieserl 04.09.08 - 15:40 Uhr

Hallo!

Lukas schläft jetzt seit einigen Nächten im großen Bett, er ist 19 Monate. Er hätte auch noch im kleinen bleiben können, aber er will lieber im großen schlafen und es hat den Vorteil dass wir mehr Platz im Kizi haben, gerade jetzt dann im Winter...

Grüße
Lieserl

Beitrag von ratpanat75 04.09.08 - 16:44 Uhr

Hallo,

mein Sohn schläft im Juniorbett ohne Gitter (140 x 70) seit er 16 Monate alt ist.
Wann er ein grösseres Bett bekommt, weiss ich noch nicht, aber sicher nicht in nächster Zeit

LG

Beitrag von marion2 04.09.08 - 16:51 Uhr

Hallo,

wir haben die Gitterbetten mit ca. nem Jahr zu Juniorbetten und danach aus Stabilitätsgründen (sie waren schon älter) auf Kinderbetten umgestellt.

Jetzt schlafen meine Töchter in mitwachsenden Betten. Sie sind jetzt ca. 130 lang und können auf 200 anwachsen.

95 finde ich reichlich groß für so ein kleines Bett - da kann er sich ja gar nicht richtig strecken.

LG Marion

Beitrag von tapir 04.09.08 - 17:06 Uhr

hallo marion,

danke für deine antwort.
hm, ich seh schon, ich glaub wir sind die einzigen, die noch nicht komplett umgebaut haben!
habe mich bisher immer davor gescheut, weil ich dachte, er fällt mir nachts raus, aber dann werde ich den umbau jetzt doch mal in angriff nehmen!
im bett hat er mit seinen 95 cm noch massig platz, das ist ja 140 cm lang! sind immerhin 45 cm mehr als seine körperlänge, soviel haben mein mann und ich nicht übrig in unserem 2 m langem bett, und selbst wir können uns noch strecken #schein!

lg, t.

Beitrag von marion2 05.09.08 - 09:45 Uhr

Also meine Mäuse brauchen mehr Platz - sie bewegen sich unheimlich viel, auch in der Nacht. Leg Kissen vors Bett, dann fällt er weich und schläft unten weiter ;-)

Beitrag von gepard 04.09.08 - 18:10 Uhr

Hallo, Jason schläft seit er 18 Monate ist im Juniorbett(ohne Gitter).

Klappt super, außerdem hat seine Tante oder Omas keine Gitterbetten(nur große) und er schläft dort super.


Er bekommt von uns zum 3. Geburtstag ein halbhohes Hochbett, damit er mehr Platz für seine tausende von Autos hat.

lg