er übernachtet bei seiner Mutter... - seeeehr lang

Archiv des urbia-Forums Trennung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trennung

Sorgerecht, Umgangsrecht, Unterhaltszahlung ... ? Wenn sich ein Paar zu einer Trennung entschließt, ergeben sich für jedes Elternteil ganz neue Fragen an die eigene Lebensplanung.

Beitrag von violetta82 04.09.08 - 14:47 Uhr

Hi...

ich war schon ewig nicht mehr hier...
naja eigentlich war ich immer im Kinderwunsch-Forum!

Trennung - hatte ich bis jetzt Gott sei Dank nicht nötig!

Mein Freund und ich sind seit 8,5 Jahren zusammen, ich hab schon viele Jahre einen extremen Kinderwunsch - er leider nicht!
Das mal zum Grundwissen - den was ich vermute is dass der springende Punkt.

Auslöser war dennoch vor ca. 4 Monaten meine Eifersucht auf meine und seine Beste Freundin...
irgendwie steht sie immer weiter oben in seiner Gunst...
Er hat vor 1-2 Jahren auch mal gesagt, dass sie seine Traumfrau ist (Damals fand i das witzig - hatte nie Angst, dass sie ihm mal zu nahe kommen konnte) und seit sie mit Ihrem Mann eine Krise hat und auch von Trennung redet - hat sich in meinen Kopf rein gefressen, dass sie meinen Mann will! Immerhin haben beide (Mein Freund und sie) gesagt dass sie sich eine Beziehung vorstellen könnten...

Ich habe ihnen eröffnet das ich eifersüchtig bin und das ich nicht möchte, dass sie zwei alleine sind.
Es kam dann auch soweit, dass ich es nicht mehr ertrug zu wissen, dass sie telefonierten usw. Man muss vielleicht auch wissen, dass er ihr mehr über seine Probleme (insbesondere mit Studium usw.) erzählte als mir...
Dan kam das erste mal die Aussage meines Freundes, dass er sich den Umgang mit Ihr nicht verbieten läßt.
Und das er sich weiter mit ihr trifft.
Ich war am Boden - stellte er sie doch vor mich - sie wußten beide wie weh sie mir damit taten - aber sie wollten keine Rücksicht nehmen!
Es war die reinste Katastrophe...
irgendwann dann (nach fast 2 Monaten) habe ich versucht all meinen Haß gegen "unsere" beste Freundin abzulegen - nen Schritt auf sie zuzugehen - in der Hoffnung dass ich sehe, dass da nix is und ich ihnen beiden vertrauen könnte...
Naja dann kam ich wieder drauf - okay das is im Grunde nit soooooo wichtig (obwohl es mir weh tat) dass mein Freund nicht mir - sondern wieder ihr als erster erzählte, dass er wahrscheinlich seine Halbschwester - die er noch nie im Leben gesehen hatte - gefunden hat...
Das devinitive Auffinden und die erste Kontaktaufnahme - die erzählte er mir - aber bis da hin hatte ich absolut keine Ahnung - obwohl er es schon 1-2 Tage ahnte...
Aber egal! - das nur mal als Beispiel...
Wir fuhren dann in Urlaub - 3 Wochen Zweisamkeit und wieder zueinander finden!
Ich hatte wirklich das Gefühl - es is wieder alles okay - okay - ich hatte nochmal 1-2 wirklich kleine Eifersuchtsattaken wg. unserer Freundin - aber die wahren meiner Meinung nit schlimm - vorallem weil nach unserem Urlaub mir Unsere freundin sagte, dass es ihre Schuld war und dass sie sich für ihr verhalten entschuldigen möchte - den genauen Vorfall würde jetzt den Rahmen sprengen...
Als wir vom Urlaub heim kamen - war unsere Freundin mit Ihren Kindern auf Urlaub und sollte eine Woche später heim kommen...
ich, mein Freund und auch Ihr Mann haben mit Ihr gemeilt und telefoniert und sie wollte heim kommen (Hat sie am Donnerstag noch gesagt...) und sie würde sich freuen...
Mein Freund und ich führen an dem Donnerstag zu Ihrem ehemann und wollten einen netten Abend verbringen - der wurde etwas länger so blieben wir über Nacht bei ihm...
wir wussten, dass sie ja am nächsten Tag in der Früh kommen sollte - haben gedacht wir überraschen sie zu dritt...
Tja - sie kam nicht - telefonierte mit ihrem Mann und eröffnete ihm, dass sie nicht mehr weiß ob sie ihn lieben würde und dass sie bei ihrer Familie bleiben würde und das es sein kann, dass sie bis zu nem Jahr blieb...

Das war ein Schlag - für uns alle drei - aber sicherlich ammeisten für ihren Mann!
Tja, dass ganze hat sich dann so zugespitzt, dass bei mir wieder die Eifersuchtsgefühle kamen (Warum diese plötzliche Sinneswandlung???) Mein Freund telefonierte viel mit Ihr - um eben dies raus zufinden aber irgendwie konnte sie nie richtig telefonieren...
Daher beschloss er zu ihr zu fahren.
Tja, da hab ich wohl nen Fehler gemacht, aber ich verlangte, dass mein Freund - wenn ich von der Arbeit komme - wieder zuhause sei (Immerhin führ er um halb sieben früh los - Fahrzeit 2 Std.) sollte sich doch bis 17 Uhr locker ausgehen - rein - reden - raus...
Tja nix da!
um dreiviertel sieben (Als ich nach Überstunden heim kam) war er immer noch drin - sie sind immer noch nicht zum reden gekommen! Das war für mich zuviel - ich habe ihn angeschriehen - und leider auch gesagt - er kann mich am A... lecken und bleiben wo er ist! - Zur Erklärung, ich war total fertig, von der Arbeit, von der Eifersucht, vom Stress und ich war völlig übermüdet.

Klar - da war natürlich die Stimmung am Nächsten Tag total beschissen ...

tja, dass is jetzt nit ganz 2 Wochen her...
dazwischen hatte ich aber eigentlich wieder das Gefühl - dass alles so weit okay ist!

Dachte ich - bis am Dienstag!
Da hatte ich ihm leider wieder nen Vorwurf gemacht - da wir am Vorabend im Verein waren und mein Papa sich inzwischen auch in die Eheprobleme unserer Freunde eingemischt hatte - und von uns beiden wollte, dass wir ihm helfen würden - nur mir reichte es ich hatte die Nase voll - und daher ging ich - nachdem mich mein Papa als unfair beschimpft hatte...
ich hab aufjeden Fall meinen Freund den Vorwurf gemacht dass er geblieben ist - statt mit mir nachhause zu gehen!

Das war wohl für ihm der Auslöser - mir zu eröffnen, dass er nicht mehr kann, dass er glaubt wir bringen uns beide um - wir machen uns gegenseitig unglücklich...
und er es nicht mehr erträgt, dass er für jede meiner Tränen verantwortlich ist!
Es war ziemlich krass das alles zu hören, dass er zwar laut ihm noch nicht von Trennung sprach, aber für mich alles danach klang...
ich war fertig,bin zusammengebrochen, war am Boden (Buchstäblich) - wollte nicht dass er mich verläßt! Er ist mein Leben, ich liebe ihn, er ist doch der Mann meines Lebens mit dem ich Kinder will - für dem ich doch auch meinen Kinderwunsch aufgeschoben hab, weil ich ihn nicht verlieren möchte...
Gestern ging ich dann früher von der Arbeit heim, konnte mich nicht konzentrieren und nahm mir für heute noch frei - wollte einfach bei meinem Freund sein, mit ihm reden...
Als ich heim kam, sagte er mir, dass er wahrscheinlich zu seiner Mama gehen würde, er findet wir brauchen abstand...
Er ging und sagte er würde am Abend nochmal kommen...
Ich war leer...
konnte nicht mehr weinen!
Hab dann - und das is kein Scherz...- als Ablenkung angefangen unsere Wohnung auszumalen!
Gerade als ich fertig wurde und Angst hatte jetzt alleine auf der couch zu sitzen kam er...
Wir redeten nit viel - sagen uns nur das wir uns liebten und er dass er mich nicht unglücklich machen will - ich sagte ihm dass er mich gerade jetzt am unglücklichsten macht...
wir weinten und irgendwann dann gegen 10 Uhr ging er zu seiner Mama...
ich war leer, einfach fertig...
wir schrieben noch ein paar SMS´s - als er mir schreib dass er eventuell Freunde besuchen fahren würde - brach ich wieder zusammen - dachte sofort, dass er wieder zu "unserer" Freundin fahren würde!
Ich muss sagen, dass ich ihm gebeten habe - dass er mir verspricht, dass er nicht zu ihr fuhr - aber er sagte, er könne mir gar nix versprechen!
Tja jetzt habe ich eine Nacht alleine in unserer Wohnung - seinem Bett verbracht - von Schlafen kann keine rede sein...
und hoffe nur dass er ganz ganz bald weiß, was er will, und das er nicht nur sagt dass er mich liebt - sondern das er es auch wieder lebt...
so wie früher! - vor nem Jahr...

Es tut mir leid, es is jetzt wahnsinnig lang geworden, aber ich hab einfach drauf los geschrieben!

Vielleicht kann oder will mir ja jemand seine Meinung sagen!
Bin für jeden Tipp offen - auch wenn es lautet, ich hab nen Schuß und bin selbst schuld mit meiner Eifersucht - den das glaub ich nämlich selber...

Ich bin fertig, K.O., am Boden und total leer...
Will niemanden sehen, niemanden hören, verkriech mich in der Wohnung - die ich mit nem neuen Anstrich beglücke...

Danke...
violetta

Beitrag von k.chen 04.09.08 - 22:49 Uhr

Also ich persönlich kann dich sehr gut verstehen.
Ich finde nicht, dass deine Eifersucht übertrieben ist.

Für mich wäre schon Schicht im Schacht, sobald mein Freund sagen würde, dass eine andere, konkrete Frau seine Traumfrau ist. Klar, über irgendeine Schauspielerin sagt man sowas schon mal aus Spaß, aber über eine gute Freundin? Nee, mit sowas könnte ich nicht leben.

Ich glaube, du machst dich mit diesem Menschen so langsam kaputt. Dein Posting klingt schon richtig verzweifelt. Er geht überhaupt nicht auf deine Wünsche ein und respektiert deine Ängste nicht.

Auch wenns hart klingt: Ich an deiner Stelle wäre mit diesem Menschen schon lange nicht mehr zusammen!
Aber mir wurde schon mehrmals gesagt, dass ich sehr extreme Vorstellungen von Liebe, Zugehörigkeit und Treue hab, also, vielleicht ist das wieder nur ein Ausdruck selbiger... #hicks

Euch alles Liebe, K.

Beitrag von scullyagent 08.09.08 - 20:48 Uhr

Dan kam das erste mal die Aussage meines Freundes, dass er sich den Umgang mit Ihr nicht verbieten läßt.

Ja, ich würde mir den Umgang mit meinen Freunden, egal ob männl oder weibl. nicht von meinem Partner verbieten lassen.

Und einen so ( grundlos!!!) eifersüchtigen Partner wie Dich hätte ich schon viel eher vor die Tür gesetzt.

Ganz ehrlich: Such bitte einen Therapeuten auf, arbeite an deinem Selbtbewußtsein und dann bist Du beim nächsten Mann auch nicht mehr so verkrampft und Deine unnötige Eifersucht gibt sich von allein.

Merke:
Eifersucht ist eine Leidenschaft, die mit Eifer sucht was Leiden schafft!

Scully

Beitrag von accent 08.09.08 - 21:13 Uhr

Genau so sehe ich das auch. Du kannst Dich doch nicht nur über einen Mann definieren und "leer" sein, wenn er nicht einen Meter neben Dir steht. Du musst unbedingt Deine Eifersucht in den Griff bekommen. Wenn ich ständig rumheulen würde, wäre meine Beziehung wohl auch in der Endphase.
Linda

Beitrag von snoopy777777 12.09.08 - 09:56 Uhr

du brauchst einen mann der dich liebt, aber er tut es nicht.

sonst würde er die andere frau in den wind schießen aber das tut er nicht.

er will mit ihr zusammen kommen

Beitrag von ninepowe 14.09.08 - 00:49 Uhr

Hi Violetta,


wie geht es Dir denn? Dein Thread ist ja schon ein paar Tage her, vielleicht ist schon alles wieder in Butter? #kratz

Falls nicht, dann sei´ froh, dass es vorbei ist, auch wenn sich das sehr kühl anhört. Ich habe Dein gesamtes Posting gelesen, es war lang, lang ;-), und denke aber, dass Dein Mißtrauen absolut begründet ist. Es ist Dein gutes Recht auf genau diese Beiden eifersüchtig zu sein und wenn Dein Freund dies nach solchen Vorfällen noch immer nicht nachvollziehen kann, tut er mir wirklich leid. Vielleicht hättest Du etwas Ähnliches mit seinem besten Freund nachspielen sollen, aber ich denke, es wäre ihm egal gewesen, denn augenscheinlich ist seine Traumfrau nun eben eine andere, nämlich Deine beste Freundin. Eigentlich macht er auch keinen Hehl daraus, sie irgendwie auch nicht so recht... #gruebel

Ein Ex-Freund von mir hat genau das gleiche Spiel getrieben, auch immer von der besten Freundin gesprochen #bla und es wäre nichts und er liebt sie nicht... #bla Trotzdem hat er jede freie Minute bei ihr verbracht, lieber als bei mir zu sein und nach nicht einmal drei Monaten habe ich die Geduld endültig verloren und mich schleunigst getrennt. In dieser Zeit war zwar zwischen den Beiden auch nichts, aber im Nachhinein habe ich doch erfahren, dass sie schon früher liiert und dabei auch intim miteinander waren, er sie bis heute liebt, während sie ihn noch bei der Stange hält, ein mieses Spiel einfach, mit dem ich nichts zu tun haben wollte. Lustigerweise kam er ab diesem Zeitpunkt angeschlichen und wollte unsere Beziehung mehrmals wieder aufnehmen. Das hat mir, trotz allen Kummer´s, noch sehr gut getan und ich habe immer eifrig dankend abgelehnt... #hicks

Natürlich kann man tolerant sein, es gibt bestimmt Frauen, die so etwas gar nicht stört, ich habe schon fast Respekt davor! Nur, Du musst selbst herausfinden, ob Du dazu gehörst und nach Deinem Posting habe ich diesen Eindruck nicht gerade. Bei mir ist es so, dass ich keinerlei Konkurrenz neben mir dulde und ich stehe dazu, ich bin auch davon überzeugt, dass mein Mann bei mir voll auf seine Kosten kommt, bin bester Freund, heiße Bettgenossin und fleißige Raumpflegerin zusammen. Und bei ihm ist es ebenso, Nebenbuhler sind ausgeschlossen, er duldet keine anderen Männer. Das gibt uns Ruhe & Frieden, und ich glaube nicht, dass ich mir jemals Sorgen machen muss, genauso wie er bei mir! Auch das gibt es also, und ich würde einem Mann heute nicht erst nach drei Monaten etwas husten, wenn er mich so behandeln würde, wie es Dein Freund mit Dir tut oder getan hat!

Laß´ Dich für Deine Einstellung daher nicht kritisieren! Jede Frau muss für sich selbst entscheiden, was für ein Leben sie führen will! Wenn andere Frauen toleranter sind, ist es sicher schön für sie, manche Paare besuchen ja auch Swinger-Clubs und kommen gut damit zurecht. Trotzdem musst Du selbst für Dich entscheiden und Du scheinst eine so Liebe zu sein, dazu gehört eben auch ein lieber Mann, der nur für DICH da ist!

Ich hoffe, es geht Dir gut? Dein Thread hat mich berührt, weil ich zwar nur kurz, aber doch eine ähnliche Zeit durchgemacht habe und es war einfach schrecklich... #liebdrueck

#herzliche Grüße von mir!

Beitrag von violetta82 15.09.08 - 19:24 Uhr

Hallo ninepowe...

Ehrlich gesagt, was deine Vorrednerinen da von sich geben - das ist nur zum schmunzeln, den nur wer das wirklich mal (annährend) selber mitgemacht hat, wie es ist, wenn ein langjähriger Partner eine andere Frau vor einem stellt, weiß wie beschissen das Gefühl ist...


Tja, was soll ich dir sagen, es hat sich seit dem so wahnsinnig viel getan, dass kann ich dir gar nicht alles hier erläutern...

Ich weiß, man darf sowas nicht hier schreiben (das mag Urbia ja nicht...), aber ich hab meine Probleme in einem anderen Forum (Hauptsächlich deshalb, weil ich hier so lang keine Antwort erhielt) aus gelassen und viele liebe tipps und Ratschläge bekommen, genauso wurde mir auch in manchen Dingen der Kopf gewaschen...

und das ist eigentlich auch ein Grund warum ich nicht mehr so oft hier bin, den hier gibt es leider Gottes viel zu viele Frustrierte Damen...

Ich will da nix böses sagen, es werden sicherlich alle ihre Probleme haben, aber genau deshalb finde ich es besser in ein spezielles Trennungs-Forum zu gehen, den hier auf Urbia gibt es leider viel zu viele...

Aufjeden Fall danke für dein Postig, und ich kann dir nur soviel sagen, mein Freund (ja wir sind noch zusammen) und ich haben beide unsere Fehler festgestellt (und man glaubt es kaum, es gibt auch andere Probleme als die Eifersucht) und viel und lang darüber geredet...

Es ist zwar heute eher ein "schlechterer" Tag, aber es gab letzte Woche auch ziemlich gute Tage...

Wir sind dabei an uns und unserer Beziehung zu arbeiten...
und den Problemen auf den Grund zu gehen...

Danke aufjeden Fall für deine Anteilnahme...

LG violetta

P.S. Wenn die eifersucht wirklich sooooooo Grundlos wäre, wie sie hier von manchen hingestellt wird (Die ja ausser mein Posting, soviel über mich wissen) dann würde ich selber sagen, geh zum Therapeuten ;)

Beitrag von ninepowe 16.09.08 - 08:54 Uhr

Hi Violetta,


;-), yep, das ist hier leider oft so. Ich staune auch immer wieder, was viele Frauen mit sich machen lassen und es auch noch absolut in Ordnung finden; meist kann ich es dann gar nicht glauben und denke sogar noch ein wenig darüber nach, ob es wohl auch wirklich so ist oder ob sie hier nur Blödsinn schreiben? #kratz

Nein, ich denke, dass bei einem gesunden Menschen Eifersucht ohnehin nur auftritt, wenn etwas Gravierendes schiefläuft und auf dieses Gefühl sollte man auch dringend hören, es kann eine Beziehung ja auch gerade noch retten, indem man dann schleunigst darüber spricht, sich ändert, daran arbeitet etc., so wie Ihr Beiden das nun getan habt! Es ist doch völlig naiv, sich einzureden, dass immer alles in bester Ordnung sei und die Rechnung kommt dann früher oder später und ist unerträglich dick und fett... #gruebel

Hör´ auf solche Postings gar nicht, auch hier bei Urbia gibt es teilweise super Beiträge und ich habe auch schon gute Antworten bekommen können. Schwarze Schafe gibt es dagegen überall und ich glaube, manche Frauen können sich einfach auch nur schwer in fremde Situationen hinein versetzen und haben deshalb kein Verständnis.

Es freut mich jedenfalls, dass es Dir gut geht und Ihr Beiden Euch wieder gefunden habt!

Alles Gute Euch & viel Glück für Euren Neustart!!!

#herzliche Grüße,


ninepowe