Lebenslauf - Arbeitssuchend

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von septembermami2005 04.09.08 - 15:15 Uhr

Hallo!

Wo im Lebenslauf schreibt man, dass man und seit wann man arbeitssuchend ist.

Ich würde es nicht unter beruflichen Werdegang schreiben - sondern eher zu den Persönlichen Daten.
Und dann würde ich auch schreiben, dass ich nicht erst ab Tag der Job-Beendigung - sondern bereits vorher arbeitssuchend war.

Beitrag von drachenengel 04.09.08 - 15:27 Uhr

tja es gehört in den chronologischen Werdegang der Berufserfahrung...

Warst Du nicht diejenige, die kein Bewerbertrainig seitens der Agentur für Arbeit benötigt, da Fachkraft!?

Schreib am Besten rein, dass Du bereits seit Jahren arbeitsuchend bist... zeigt Engagement und Bildungswillen...

mal ernsthaft... mit etwas Nachdenken sollte klar sein, dass arbeitsuchend den Zeitraum der Arbeitslosigkeit ausweist... aber naja..

Beitrag von phoe-nix 04.09.08 - 16:46 Uhr

#freu


Sie braucht ja auch kein Training, es findet sich doch genau so gut ne schnelle Antwort vom gemütlichen rauchfreien Sofa aus im Forum, ne????

LG

Beitrag von risala 04.09.08 - 16:16 Uhr

Hi!

Es gehört in den beruflichen Werdegang.

Ich gehe davon aus, dass du seit der Geburt Deiner Tochter zu Hause bist? Dann schreibst du hier "Elternzeit" od. "Hausfrau und Mutter" rein. Hört sich besser an als "arbeitsuchend".

Gruß
Kim

Beitrag von sissy1981 04.09.08 - 16:35 Uhr

Hat ja eigentlich auch wesentlich mehr Wahrheitsgehalt #schein

Beitrag von risala 04.09.08 - 16:38 Uhr

#freu

Beitrag von phoe-nix 04.09.08 - 16:47 Uhr

Wenn das Schreiben 100% wahrhaft bleiben soll, dürfte sie den Begriff eigentlich gar nicht verwenden :)

Beitrag von maryam1410 04.09.08 - 16:57 Uhr

wäre in deinem fall nicht "arbeitflüchtend" zutreffender?

Beitrag von nightingale1969 04.09.08 - 20:10 Uhr

Wichtig ist im Lebenslauf vor allem, dass man nicht lügt...

Beitrag von marion2 05.09.08 - 10:31 Uhr

Hallo,

als Jobwechsler schreibe ich diese Zeiten gar nicht mehr in den Lebenslauf. Da stehen nur die Elternzeiten drin.

Ich käme mit allen "Arbeit suchend"-Zeiten auf gut 5 bis 6 Seiten - das wäre dann wohl doch etwas zu viel #kratz

Gruß Marion