Hilfe, meine Kleine hat nur eine Niere

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von hanne2108 04.09.08 - 15:25 Uhr

Hallo,

bin völlig fertig. Heut bei U3 hat Doc einen US gemacht. Dabei hat er festgestellt, das meine Kleine nur eine Niere hat.

Muss jetzt in die MHH zur Abklärung. Wer hat ähnliche Erfahrung gemacht und kann mich etwas beruhigen????
Sonst ist Sie top fit und entwickelt sich gut. Hab nur Panik davor, das die andere Niere nicht ok ist.

Lieben Gruß
Katja

Beitrag von pegsi 04.09.08 - 15:27 Uhr

Welche andere, wenn nur eine da ist? *verwirrt guck*

Auf jeden Fall weiß ich, daß man auch mit nur einer Niere ein ganz normales Leben führen kann. :-)

Beitrag von kanziora 04.09.08 - 15:29 Uhr

Na sie meint die "andere" vorhandene Niere denk ich mal ...
Aber die ist ganz bestimmt ok und da kann man ganz gut mit leben - sogar ganz normal :-)
Also mach dir nicht so viele Sorgen :-)

LG Jana

Beitrag von pegsi 04.09.08 - 15:33 Uhr

#klatsch - Oh Mann, das Mamasein geht mir wirklich aufs Hirnchen... :-) Sorry!

Beitrag von jasila 04.09.08 - 15:31 Uhr

Ich weiß nur, dass man mit einer Niere gut leben kann.
Aber als Mama macht man sich immer Sorgen, das kann ich sehr gut verstehn.
Als ich selbst auf die Welt kam hatte ich eine gutentwickelte und eine ganz kleine Niere. Der Doc sagte entweder verkümmert sie oder sie wächst noch nach...
Ich hatte tatsächlich das Glück, das sie nachgewachsen ist.

Was meinte euer Doc zu der Niere? Ist die gesund?

Beitrag von simplejenny 04.09.08 - 15:52 Uhr

Hallo Katja,

ich kann deine Sorgen zwar nachvollziehen, aber ich habe ne gute Freundinn, die mit nur einer Niere lebt. Und was soll ich sagen, sie trinkt, raucht und treibt wenig Sport und es geht ihr sehr sehr gut damit. Sie ist 29 Jahre alt.

Ich glaube das Phänomen mit nur einer Niere ist gar nicht so selten, wie man immer denkt.

Kopf hoch!
Jenny

Beitrag von ladyswoon 04.09.08 - 18:35 Uhr

Mein Opa hat nur eine Niere, auch von Geburt ab an.

Das haben sie erst vor 5 oder 6 Jahre festgestellt und jetzt ist er über 75 Jahre alt.

Also ich würde mir keinen Kopf machen. Sie wollen jetzt nur eine Untersuchung machen um sicher zu sein das alles okay ist.

LG
Karina mit Simon und Colleen

Beitrag von snegge1986 04.09.08 - 19:09 Uhr

Hey,

ich kann mir gut vorstellen, wie es Dir geht !!

Bei der U3 bei uns wurde beim Ultraschall festgestellt, dass man den linken Harnleiter verfolgen kann und das nicht normal sei und er deshalb ein erweitertes Nierenbecken habe...

Ich musste mit meinem 10 Wochen alten Baby dann auch in die MHH, die haben zwei Tests gemacht, um zu schauen, ob der Urin richtig abläuft und nicht zurück in die Niere läuft...

Damals war soweit alles in Ordnung und ich durfte nach einem Tag die MHH wieder verlassen !!

Muss nur nach wie vor immer Urinproben zum Arzt bringen, da dann auch irgendwann in dem Urin zu viel Calcium festgestellt wurde, wurde nochmal ein Nierensono gemacht und der Kinderarzt hatte ein paar weiße Flecken auf der Niere gesehen, SCHOCK !!!! Er sagte, es sieht aus, wie Kalkflecken auf der Niere ...

Dann musste ich nochmal zur KFH (Kindernephrologie), die ist direkt hinter der Kinderklinik bei der MHH, die haben da dann auch nochmal so ein komisches Sono gemacht und nichts mehr gesehen...

Jetzt im Moment warte ich immernoch auf den Bericht vom Krankenhaus, ob wir nochmal in die MHH müssen oder nicht...

Du siehst, es geht mir fast genauso wie Dir !!

Aber eins sei gesagt... Die Ärzte in der MHH sind einsame Spitze!!

Wenn Du ein bisschen reden möchtest, kannst du mich gerne über VK anschreiben !!!

Ganz liebe Grüße

Ari + Lucas

Beitrag von relda 06.09.08 - 22:39 Uhr


Hallo,

mein Sohn Max ist vor 3 Jahren mit "nur" einer Niere auf die Welt gekommen.
Ich habe es in der 17. SSW erfahren, wundert mich, dass man es bei dir jetzt erst festgestellt hat.

Max lebt sehr gut mit einer Niere, er hat an der Stelle, wo die andere Niere hätte sein müssen, 7 große Zysten!
Die existierende Niere ist 3-fach so groß, da sie die Aufgabe der fehlenden Niere komplett übernommen hat.

Es schränkt sein Leben kaum ein, wir müssen 2-mal im Jahr zum Ultraschall, und bei auftretendem Fieber Urin abgeben, ansonsten hoffen wir, dass alles so bleibt.

LG
Mandy