Ab wann eigene Geburtsvorbereitung??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von jennie1979 04.09.08 - 15:26 Uhr

Hallo....

Ich würd gerne mal wissen, wann ihr so mit der eigenen Geburtsvorbereitung anfangen würdet?!
Also himbeerblättertee trinken, Dammmassage!!!

Danke!!!

Beitrag von mamimona 04.09.08 - 15:29 Uhr

Hallo,
da sollte man 4 Wochen vor Entbindungstermin machen, laut meiner Hebi.
mamimona 28.SSW

Beitrag von jennie1979 04.09.08 - 15:30 Uhr

Danke :-D

Beitrag von darksunshine26 04.09.08 - 15:32 Uhr

Gar nicht! Hab ich beim letzten mal nicht gemacht und werd ich jetzt auch nicht tun. Mir haben viele abgeraten und selbst meine FÄ sagen, dass wäre Mist.
Früher gab es so was auch nicht und die Frauen haben ihre Kinder bekommen. Und in vielen Ländern gibt es das heute noch nicht. Was rein geht, kommt auch wieder raus.

Beitrag von sabrina1984cb 04.09.08 - 15:33 Uhr

Ich habs nun alles aufgegeben, da ich denke, das Kinder so oder so rauskommen und man es auch damit nicht erzwingen kann.
Zudem wirkt es nicht bei allen ;-)
Manche haben dennoch eine schwierige Geburt.
Ich konnte den Tee nach einer Weile nicht mehr schmecken geschweige denn riechen ... so haben wir uns im beiderseitigen Einvernehmen verabschiedet.

gglg, Sabrina + Babygirl 39. Woche
http://schlomo.dreipage.de

Beitrag von schmupi 04.09.08 - 15:39 Uhr

Hi!

Hier mein Terminkalender:

- ab 33+0 täglich 5 Min. Dammmassage
- ab 34+0 täglich 2 EL Leinsamen + 1 Liter Himbeerblättertee
- ab 35+0 geburtsvorbereitende Akupunktur möglich (ich hatte bei 37+0 die 1. Sitzung)
- ab 37+0 Training mit Epi-No möglich (ich habe bei 36+2 begonnen täglich 10 Min.)
- ab 37+0 1 x wöchentlich Heublumendampfbad (ich habe bei 36+1 begonnen und mache es alle 4 Tage)

Liebe Grüße

schmupi ET-16

Beitrag von minou 04.09.08 - 15:40 Uhr

Hi Du,

habe jetzt auch schon oft gehört, dass es nicht allzuviel bringen soll #kratz
Was allerdings sehr gut sein soll ist diese geburtsvorbereitende Akupunktur :-)
Leider bin ich damals nicht mehr dazu gekommen, weil mein Sohnemann unbedingt schon 4,5 Wochen vor ET (bei 35+3) das Licht der Welt erblicken wollte *lach*
Tja, am Tag des 1. Akupunkturtermins war er dann schon da... und dann war ich eigentlich auch erleichtert *g*
Das Öl und den Himbitee konnte ich also unbenutzt und original versiegelt im Internet "verzocken".... ;-)

Alles Liebe,
minou (#ei 7.SSW)

Beitrag von tinar81 04.09.08 - 16:03 Uhr

Ich hab nur nen GVK gemacht, aber ansonsten die Hausmittelchen lass ich komplett weg...

Es ist nicht bewiesen dass es was bringt - und früher als man sowas auch nicht kannte, kamen die Kleinen auch raus. Drinne geblieben ist noch keins. Egal ob mit oder ohne Himbeerblättertee und Dammmassage :-p

LG Martina, Sebastian fast 3 J und Viktoria 36+2

Beitrag von nana2601 04.09.08 - 16:46 Uhr

Hallo, fange meinen Ende Oktober an. Das sind 7 Sitzungen, 1x pro Woche und geht dann bis Dezember. ET ist im Januar. Meine Hebamme leitet den und hat mir das so empfohlen.
LG Nancy

Beitrag von nana2601 04.09.08 - 16:47 Uhr

UUUps, seh grad, hab die Frage falsch verstanden #klatsch
Muß mir mal ne Brille besorgen #schein
LG