Immer der Kampf mit dem Nachmittagsbrei!!!!

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von alabama032003 04.09.08 - 16:59 Uhr

Hallöchen,

meine Tochter bekommt nun schon einige Zeit Mittagsbrei, da isst sie auch "meist" alles auf. Nun versuch ich schon einige Zeit Ihr Nachmittags Obst zu geben. Aber Sie will einfach den Mund nicht aufmachen. Ich hab auch nicht das Gefühl das es Ihr nicht schmeckt, aber mit mühe und not bekommt sie gerade mal 50-60g runter... diese KAMPF ist echt anstrengend. Habe auch schon versucht nen Milchbrei zu geben...aber es hilft alles nichts...warum macht sie nur den Mund nicht auf????

Danke für eure Antworten...
LG Anja

Beitrag von alabama032003 04.09.08 - 17:00 Uhr

Ach ja seltsam ist auch das sie wenn sie den Brei sieht total freut... verstehe also nicht warum sie sich so weigert...

Beitrag von ratpanat75 04.09.08 - 17:03 Uhr

Hallo,

warum muss sie denn unbedingt nachmittags Brei essen #kratz?

Gib ihr doch den Mittagsbrei, den scheint sie ja zu mögen und ansonsten ihre Milch.

Sie ist doch erst 6 Monate alt #kratz, lass ihr doch einfach Zeit, sich an Beikost zu gewöhnen.
Ihr Hauptnahrungsmittel ist die Milch, alles andere nur ergänzende Beikost.

Wenn sie nicht mag, solltest du das akzeptieren- irgendwann wird sie bestimmt auch Obst essen.

Macht es euch doch nicht unnötig schwer.

LG

Beitrag von alabama032003 04.09.08 - 17:07 Uhr

Ja das stimmt, vielleicht warte ich doch erstnoch ein-zwei Moante ab... Irgendwann wird sie es sicher auch essen...

DANKE!

Beitrag von fr.antje 04.09.08 - 17:17 Uhr

Hallo Anja!

So war das bei uns auch. Das heisst aber nur, dass die Kleinen einfach noch nicht bereit sind.
Gib ihr einfach ein bisschen Zeit. Irgendwann wird sie schon auf den Geschmack kommen.#schein

LG
Katharina

Beitrag von alabama032003 04.09.08 - 17:30 Uhr

Danke Dir, habe auch beschlossen ihr erstmal nur Mittags was zu geben und dann werde ich es in 1-2 Monaten nochmal probieren! Sie ist ja auch erst 6 Moante!

Lg Anja

Beitrag von maschm2579 04.09.08 - 21:36 Uhr

Hallo Anja,

also bei Hannah ist es so wenn sie noch keinen Hunger hat.

Ich habe gedacht, ok nach vier Std müßte sie ja wieder Hunger haben. Sie hat dann ca. 130 Gramm Brei und 130 ml Milch gehabt. Pustekuchen... sie macht den Mund nicht auf. Verstehe die Welt nicht mehr.

Ich würde ich nicht stressen und wenn sie keine Lust auf Brei hat und Milch will, dann soll sie die kriegen. Wenn sie aber auch die nicht will - Pech gehabt.

Vielleicht hast Du aber auch einfach noch nicth das Obst erwischt was die Maus mag.... weiter probieren und immer mal wieder anbieten. Drängeln würde ich nicht. 2 Löffel und wer dann nicht will, mhh halt nicht.

lg Maren und Hannah die zur Zeit jedesmal heult wenn ich Ihr Mittas Gläschen gebe obwohl sie riiiesen Hunger hat #kratz

Beitrag von nelelein 04.09.08 - 21:38 Uhr

Das kenne ich! Zwinge sie nicht, das bringt gar nichts. Du sorgst nur dafür, ihr den Spaß am Essen zu verderben. Ich wollte das auch erst nicht einsehen, aber mein Kleiner ist auch einfach noch nicht so weit. Er isst mittags so an die 120 g Gemüse-Kartoffel-Hirse-Brei (Fleisch isst er nicht...) und abends seit zwei Tagen kanpp 50 g Milchbrei. Dann bleibt der kleine Mund gaaanz fest zu oder er pustet in den Löffel. :-) Ich biete ihm die Mahlzeiten jetzt immer an und wenn er nicht will, geht es wieder raus aus dem Hochstuhl und abends bekommt er dann noch eine Flasche. Irgendwann wird's schon gehen...
Lg Nelelein