ich kann nicht mehr...helft mir

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von zicke499 04.09.08 - 17:52 Uhr

versuche nun schon seit 3 jahren schwanger zu werden#schrei
mein arzt konnte nichts feststellen bei mir
meine hormone sind in ordnung
im märz hatte ich eine durchspüllung der eierstöcke und so weiter
seit einer woche bin ich nun schon am heulen da ich einfach so fertig bin
kann keine sendung mit kinder anschauen +würde am liebesten auf der strasse schon weinen wenn ich nur ein kind sehe
das schlimmste ist das ich heute meine tage erwarte und bis jetzt hoffe ich aber bestimmt bekomm ich sie bei meinem glück
ich habe noch nicht mal mehr lust auf sex den was bringt es mir schon aussser tränen

vielleicht hat ja vión euch einer ein rat an mich den ich kann einfach nicht mehr

Beitrag von stuffi1407 04.09.08 - 17:55 Uhr

Lass dich mal #liebdrueck

Ich nehme jetzt seid 6 Jahren keine Pille mehr!!!! Ich weiss wie du dich fühlst aber es kommen auch wieder bessere Zeiten!!!!


Hat dein Mann sich mal untersuchen lassen????

Lass den Kopf nicht hängen irgendwann halten wir alle unser #baby in den armen!!!!

LG Steffi

Beitrag von zicke499 04.09.08 - 18:00 Uhr

ja hat er und er kann eine fußball manschaft gründen

versuchtst es schon seit 6 jahren ?

Beitrag von stuffi1407 04.09.08 - 18:13 Uhr

Naja mal mehr mal weniger!!!

Habe letzten Monat nochmal einen Hormoncheck gemacht und dabei wurde rausgefunden das ich ein Gelbkörperschwäche habe!!!!
So hätten wir auch ewig weiter versuchen können!!!

Habt ihr euch mal Überlegt in eine Kinderwunschklinik zu gehen???

Ich habe mal gehört das es vorkommen kann das Frau das Sperma vom Mann abstösst oder so ähnlich!!!

Beitrag von mukmukk 04.09.08 - 17:58 Uhr

Hallo!

Hat sich denn Dein Partner auch schonmal untersuchen lassen? Ist getestet worden, ob sich Dein ZS und seine Spermien vertragen? Ich würde Dir/Euch dringend raten, in einem speziellen Kinderwunsch-Zentrum vorstellig zu werden. Dort bekommt Ihr kompetente Hilfe (ggfs. auch psychologisch!).

Ich wünsch Dir alles Gute und viel Erfolg!

LG,
Steffi

Beitrag von zicke499 04.09.08 - 18:02 Uhr

bei ihm ist alles in ordnung
danke für den tip will eh in 2 wochen zum frauenarzt
kann der soetwas testen???

Beitrag von mukmukk 04.09.08 - 18:16 Uhr

Der "normale" FA scheint doch schon alles untersucht zu haben... Bei so langem Kinderwunsch und Sex ohne Verhütung gehört Ihr definitiv zum Spezialisten. Das braucht Dir/Euch auch überhaupt nicht unangenehm sein. Ich weiß ja nicht wo Ihr wohnt aber ich würde Dir raten, mal zu schauen, welche Kliniken bei Dir in der Nähe sind. Hier in Berlin bieten sehr viele Praxen inzwischen Infoabende an, bei denen man sich Praxis und Personal einmal ansehen kann und so merkt, ob man sich wohl fühlen kann oder nicht.

Warte nicht zu lange! Jeder unbehandelte Zyklus ist verschenkte Zeit - ist zumindest meine Meinung.

Toitoitoi!

LG,
Steffi

Beitrag von zicke499 04.09.08 - 19:10 Uhr

wollte jetzt eh mal zum fa und klar text reden
will wissen ob er mir nicht einfachhelfen kann wenn ich da was mitbringe...weißt schon was ansonsten geh ich echt irgendwo anders hin
hört sich blöd an aber es drück ziehmlich auf die physche

Beitrag von alexandraundtom 04.09.08 - 18:05 Uhr

Helfen ist "schriftlich" ein bißchen schwierig, aber trösten kann ich mal versuchen! Aber ich bin diese Sprüche mit "Kopf hoch, nicht aufgeben, das wird schon" auch langsam leid :-( Das versucht man sich doch auch selbst immer wieder einzureden,damit man nicht immer nur traurig ist... und Ablenkung ist auch schwierig, denn wenn grad wieder ein Zyklus verstreicht und die Depri-Phase da ist, dann hat man ja auch zu gar nichts Lust... Schnapp Dir mal Deine Jacke und dreh draußen an der frischen Luft eine Runde, ein kleiner Spaziergang hilft manchmal Wunder ;-) und ansonsten habe ich die Erfahrung gemacht, daß eine Freundin, die einen mal in den Arm nimmt auch eine große Hilfe ist...
Aber (ich weiß das ist kein Trost) - es geht so vielen Mädels so, wir haben das doch alle NICHT VERDIENT, daß es für uns sooo schwierig ist... oder?

Beitrag von zicke499 04.09.08 - 19:07 Uhr

die sprüche kann ich echt nicht mehr hören deswegen bin ich auch hier
klar brauch ich nur bei meiner freundin anzurefen und sie ist sofort da
aber helfen kann sie nicht direkt da sich sich nicht in diese situation hin einversetzten kann
normaler weiße bin ich ja nicht so ok ab und zu
ist wahrscheinlich weil es seit diesem monat 3 jahre sind
ich danke dir trotzdem
irgendwie hift es#blume

Beitrag von saban 04.09.08 - 18:05 Uhr

Hallo du Arme,
Fühl dich gedrückt #liebdrueck! Wir versuchen es auch schon über 2 Jahre und ich kann gut verstehen wie du dich fühlst #schmoll. Wenn es mir so geht, leg ich eine Pause ein. Dann beschäftige ich mich fast nur mit mir. Ich gehe schoppen, in die Sauna, Solarium, treffe mich mit Freunden usw. Meistens hilft es ganz gut.
Ich weiß nicht, ob es dir weiterhilft aber so gehts ja auch nicht.
Hoffentlich gehts dir bald besser :-)!

LG saban


Beitrag von zicke499 04.09.08 - 19:12 Uhr

tut einfach nur gut sich mit leute zu unterhalten die das selbe durch machen
beste freundin hin oder her hineinversetzten kann sie sich da nicht....

du versucht es auch schon solange
hast du auch schon op und so hinter dir

Beitrag von luckybeauty 04.09.08 - 18:10 Uhr

hallo, ich kann deine gefühle genau verstehen und nach vollziehen.. ich hatte vor einem halben jahr eine fehlgeburt ende dritten monats.. nach dem langen schmerz kommt aber auch de wunsch wieder intensiver. die gedanken kreisen ständig darum, aber nun weiß ich das man sich viel zu sehr verrückt macht. ich weiß das ist schwer,aber ich habe hier auf der urbia seite gelesen das selbst die psyche einen unfruchtbar machen kann. versuch dich abzulenken, les ein buch oder witme dich anderen dinge und schieb das thema baby einfach mal zur seite bzw.konfrontiere dich damit..ich weiß das ist nicht einfach. ich bin erzieherin von beruf und für mich war es schwer den werdenen eltern zubegegnen,aber ich hab gelernt damit umzugehen. ich selbst habe nätürlich auch mal tage an denen ich vor trauer platzen könnte. bei meiner ersten SSw hat es mit tee geklappt,tee der zur reifung der eibläschen hilft. bei bekannten von mir klappte das super,nur bei mir nicht und die tees sind mittel von früher, die wurden genommen wenn jemand schwanger werden wollte.
meine nächste hoffnung lege ich nun an einer physotherapeutin die sich darauf spezialisiert,um zu sehen wo ich eine soge.blockade habe..ich habe früher nie an sowas gedacht.. die frau ist auch keine hexe oder so,nein sie löst mit akkupunktur deine blockaen sofern du welche hast-die sie natürlich bei einem vorher erkennt wenn man sich mit ihr trifft.
ich hoffe ich kann dir ein wenig helfen,falls du noch evtl. fragen hast..kannst du mir gern antwrten..ich habe so einige tricks von bekannten und freundinnen (noch nicht ausprobiert aber wo ich weiß bei denen hat es geklappt) lg

Beitrag von zicke499 04.09.08 - 19:15 Uhr

du arme....
ne fehlgeburt stell ich mir schlimm vor für eine frau
hoffe doch sehr das es dir trotzallem gut geht und du rückhalt und ganz viel liebe bekommst#liebdrueck

tricks ...immer her damit...grins
danke ..ist schön wenn man reden kann