Vater mit in den Kreissaal!!

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von taschi84 04.09.08 - 17:52 Uhr

Mal ne frage die ich nun an die Herren der Schöpfung Stelle und das aus gutem Grund.

Ich habe ein super Verhältniss zu meinem Paps und ich hätte ihn gern bei der Geburt dabei, nur weiss ichnicht, ob er irgendwelche Probleme hat, die ich nicht verstehe bzw. wo er meint das ich sie nicht verstehen könnte...

Welche ängste hat den ein Mann dessen Tochter ihn fragt ob er bei der Geburt seiner Enkelin dabei sein will...
Was würdet ihr denken, bzw eurer Tochter sagen, wenn sie mit dieser Frage zu euch kommt???

Beitrag von sirapreklof2006 04.09.08 - 18:59 Uhr

Hi,

also das ist schon ein außergewöhnliches Anliegen, das Du da hast.#schock

Ich war bei der Geburt meiner Tochter auch dabei - ein durchaus aufregendes Erlebnis. Aber würde mich meine Tochter bitten, bei einer Geburt eines Ihrer Kinder dabeizusein.....ich weiß nicht, sollten plötzlich Presswehen kommen, die Fruchtblase platzen und eine Sofortversorgung nötig sein, ist das kein Thema.....aber freiwillig mit in den Kreissaal bei der Geburt eines Enkels/Enkelin anwesend zu sein.....ich glaub da würde ich mich schwer tun. Allerdings denke ich auch, das da einige Umstände auch eine rolle spielen. Sollte meine Tochter zu diesen Zeitpunkt arg depressiv sein, aus welchen Grund auch immer, würde ich Ihr schon zur Seite stehen.

Grundsätzlich würde ich sagen, folge Deinem Herzen und wenn es unbedingt Dein Wunsch ist, dein Papa aber nicht will, solltest Du das dann auch akzeptieren und Ihn nicht weiter unter Druck setzen.

LG
Folker

Beitrag von taschi84 05.09.08 - 14:25 Uhr

Danke für die ehrliche antwort...
Ich werde es beherrzigen...

Beitrag von ttr 04.09.08 - 19:06 Uhr

also würde meine tochter mich in ca. frühestens 25 jahren fragen...ich würde ihrem wunsch entsprechen...wenn das kind einen braucht, ist man immer für es da...egal wie alt es ist

Beitrag von leasofie 05.09.08 - 08:21 Uhr

omas gehen doch auch mit warum sollten dann opas nicht mit???

Beitrag von taschi84 05.09.08 - 14:27 Uhr

Danke, aber geholfen hat es mir gar nicht... da hätte auch keine Antwort genausoviel getan...

Beitrag von bambolina 07.09.08 - 01:33 Uhr

sie hat es doch nur gut gemeint, warum gleich so piensig :-(

Beitrag von taschi84 07.09.08 - 19:55 Uhr

weil das mit meiner frage nichts zu tun hatte... außerdem spielen die hormone etwas verrückt:-p

Beitrag von bambolina 07.09.08 - 21:09 Uhr

du wirst hier öfters Antworten kriegen, die nichts mit deiner Frage zu tun haben. Solange sie aber höflich sind, ignoriere ich die eben :-)

okeee, das mit den Hormonen lass ich gelten ;-)

Beitrag von alteschwedin1981 06.09.08 - 22:28 Uhr

Omas gehen in den Kreisssaal mit? #kratz #schock

Beitrag von mellibaby 06.09.08 - 22:58 Uhr

hallo

meine mutter war auch bei der geburt ihrer enkelin dabei. das meinte sie sicher mit oma.

gruss melli

Beitrag von alteschwedin1981 07.09.08 - 11:25 Uhr

Ich weiß schon, was sie meinte. Find es trotzdem komisch. Mein Mann und das Krankenhauspersonal - noch mehr Leute hätte ich nicht ertragen in solch einer schwierigen Lebensaufgabe.

Beitrag von mellibaby 07.09.08 - 18:23 Uhr

ich war froh das ich meine mutter und meinen damaligen freund dabei hatte. ich war "erst" und fühlte mich so wohler, da ich mit dem vater des kindes auch erst knapp über 1 jahr zusammen war.

melli

Beitrag von fruehchenomi 07.09.08 - 16:35 Uhr

Jaaaa, stell Dir vor. Da ich schneller im Kreißsaal sein konnte als mein SchwieSo, rief meine Tochter mich an, als sich Klein Leonie sturzartig ankündigte. Leider kam ich so ca 10 min auch noch zu spät.
LG Moni

Beitrag von just_me63 05.09.08 - 09:35 Uhr

Warum fragst du nicht deine Frau, ob die ein Problem damit hätte, wenn du deinen Vater mitbringst.

Jens ( ich hab nur Söhne )

Beitrag von taschi84 05.09.08 - 14:20 Uhr

:-pda ich die Frau (Tochter) bin brauch ich mich nicht fragen oder????

Beitrag von saschalinden 05.09.08 - 10:20 Uhr

Also meiner Meinung nach ist das ein sehr intimes Anliegen was du an deinen Vater hast. Und genau dieses Anliegen zeugt von tiefem Vertrauen zu deinem Vater ;-)

Wenn meine Tochter mich fragen würde...hmmm...ich weiß nicht wie ich reagieren würde!? Aber ich gehe mal davon aus, das ich mit ihr in den Kreißsaal gehen würde. Schließlich bin ich bei ihrer Geburt selbst auch dabei gewesen und ich kenne mich ein wenig mit Geburten aus. Bin medizinisch tätig und schon bei einigen Geburten dabei gewesen.

Aber was ich noch fragen wollte...gibt es denn den Vater des Kindes nicht mehr oder wieso soll dein Vater mit bei der Geburt sein?

LG ein Vater aus Hannover#pro

Beitrag von taschi84 05.09.08 - 14:23 Uhr

Der hat sich vor der Verantwortung gerückt und ichbin mittlerweile auch froh drum....

Meine Freundinen und meine Tanten haben sich auch schon angeboten, aber ich will jemden dabei haben der mich Beruhigen kann wenns drauf ankommt, und ich glaube nicht das meine Freundinnen die richtigen dafür sind :-p

Beitrag von snuffle 05.09.08 - 15:44 Uhr

Frag dein Papa einfach! Ich denke er wird sich wahnsinnig freuen und damit keine Probleme haben!

Ich wollte mein Papa und meinen Mann natürlich auch bei haben. Papa hat sich sehr gefreut, leider hab ich jetzt den kontakt zu meiner Familie komplett abgebrochen und somit fällt das jetzt wohl aus!!

Dein Papa wird warscheinlich vor freude ausflippen!;-)

Viel glück und alles gute für dich und dein baby!

Beitrag von taschi84 05.09.08 - 16:51 Uhr

Dankeschön... :)


Beitrag von pampersbomber-04 06.09.08 - 14:53 Uhr

hallo,
was ist denn mit deinem eigenen mann/partner ??
ich denke das dein vater da eher gemischte gefühle aufbringen wird.
ich als vater könnte meine tochter nicht leiden sehen.
zumal die psyche eine große rolle dabei spielt.

Beitrag von taschi84 06.09.08 - 16:43 Uhr

der möchte nichts von dem kind wissen ...

Beitrag von mellibaby 06.09.08 - 23:01 Uhr

hallo

hihi...ja die väter wieder....mein papa stand VOR dem kreissaal...jedes mal wenn er mich schreien gehört hat, ist er wieder raus. er konnt mich nicht leidern hören. der arme :o)

gruss melli

Beitrag von kathrincat 06.09.08 - 15:35 Uhr

#schock so was würd ich nie machen.

Beitrag von taschi84 06.09.08 - 16:46 Uhr

ich hab nicht danach gefragt was du machen würdest und was nicht...
Ich versteh nicht wie man so einen schwachsinn hier antworten kann... dann kann man es auch gleich lassen!!!
Du musst es nicht machen und es zeigt wie Erwachsen du bist !!

  • 1
  • 2