Tierisch wütend auf Vermieter (Gesellschaft)

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von boggiline01 04.09.08 - 18:26 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

muß mir mal alles von der Seele schreiben....

Wir sind im Mai hier eingezogen und haben nach ca. 3 bis 4 Wochen festgestellt, das alles im Keller wegschimmelt.... Von Kinderwagen bis Waschpulver...

Haben direkt kontakt mit der Gesellschaft aufgenommen, jedesmal wurde gesagt, ja ja wir kümmern uns drum, gucken uns das bei gelegenheit mal an....

Irgendwann hatte ich die Nase voll und habe die Sache einem Anwalt übergeben.... Dieser hat der Gesellschaft eine frist gesetzt und siehe da, es kam mal jemand raus von der Gesellschaft.... Er hat es dann so dargestellt, durch die Blume gesagt, das wir ja uns nicht gekümmert hätten, also bescheid gesagt hätten, hallo gehts noch?!?!?!?!?!

Dann hat er mich gefragt, was den so im Keller wäre und wegschimmeln würde.... Habe ihm alles aufgezählt, so wie Deko, Kinderwagen usw....

Da meinte er, sowas dürfe man gar net im Keller aufbewahren und hätte halt pech.... Wäre dem fast an die gurgel gegangen... Bin so was von sauer......


Lg Yvonne

Beitrag von yvonnechen72 04.09.08 - 18:35 Uhr

Hallo Yvonne,

>Habe ihm alles aufgezählt, so wie Deko, Kinderwagen usw....

Da meinte er, sowas dürfe man gar net im Keller aufbewahren und hätte halt pech.<

Hab ich ja noch nie gehört
Hat er dir denn wenigstens verraten, was man im Keller lagern dürfe?Vielleicht nur Kartoffeln oder Kohlen!

Was sagt euer Anwalt?

LG Yvonne

Beitrag von boggiline01 04.09.08 - 18:47 Uhr

Hi Yvonne,

habe unsere Anwältin danach angerufen, sie wartet jetzt auf das gegen Schreiben, weil die Gesellschaft muß sich ja äussern....

Sie sagte, das was wir im Keller hatten war schon richtig, da gegen könnten wir was machen....

Jetzt heißt es aber erstmal wieder warten.... Wir können die ganzen Sachen auf den Müll schmeissen.... Sogar das Waschmittel habe ich schon entsorgt......


LG Yvonne

Beitrag von yvonnechen72 04.09.08 - 19:45 Uhr

Ich drück euch die Daumen

Beitrag von boggiline01 04.09.08 - 20:06 Uhr

Danke dir :-)

Beitrag von anyca 04.09.08 - 20:57 Uhr

Was sollen die denn konkret tun? Wenn der Keller feucht ist, ist er halt feucht, wir können auch nur Plastik, Farbeimer o.ä. im Keller lagern und sind bislang nicht auf die Idee gekommen, deshalb zum Anwalt zu rennen? In Altbauten ist das leider nicht ungewöhnlich.

Beitrag von boggiline01 04.09.08 - 21:17 Uhr

Hi anyca,

das ist nicht nur leicht Feucht, sondern ein Schimmelbiotop.... Wenn da so langsam nicht gemacht wird, ist irgendwann das ganze haus davon befallen..... Und in manchen ecken, steht das wasser 1 bis 2 cm hoch, ich finde das ist nicht mehr normal

Lg Yvonne

Beitrag von mm12a 05.09.08 - 08:26 Uhr

Hi!

Aber wenn es so schlimm ist, dann ist der Keller doch schon immer feucht gewesen - oder wohnt ihr schon so lange in dem Haus? Habt ihr das beim Einzug nicht gesehen?

Außerdem lege ich doch keine Sachen in ein Schimmelbiotop. Recht hin oder her, manchmal muß man halt einfach ein wenig mitdenken.;-)

LG#blume

Beitrag von boggiline01 05.09.08 - 10:22 Uhr

Hi,

nein wir wohnen noch nicht so lange dort, erst seid Mai....

An den Wänden hat man das erst nicht gesehen, der Schimmel an der Wand ist net schwarz, erst an den Sachen hat man es gesehen....

Hätte ich es vorher gewusst das es dort so ist, hätte ich niemals die Sachen dort abgestellt....

Uns wurde ja auch beim einzug gesagt, das alles neu gemacht wurde.... Ich sage nur dazu fusch :-(


Lg Yvonne

Beitrag von tweety12_de 04.09.08 - 21:44 Uhr

hallo,

ich würde mir eine neue wohnung suchen, packen und umziehen......

das macht doch total krank....

Beitrag von tinka85 04.09.08 - 21:48 Uhr

also ich lager generell keine kleidung kinderrwagen oä im keller auf da ich weiss das sie grad in altbauten häufig feucht sind.

unser vermieter hat uns damals als wir uns zusammensetzten wegen mietvertrag vorher auch gesagt das wir ncihts wichtiges im keller lagern sollten da es feuchträume sind und man da leider ncihts dran ändern kann...können da ja schlecht alles aufreissen

hmm mal überlegen was ich überhaupt so im keller habe...die sandsachen, fahrrad, und dinge für sperrmüll ( die übrigens auch ncih zu lange liegen sollten da sie sich langsam feucht ziehen)

den rest wie zb zu kleine kleidung der kids kommen auf den boden


ich kann nachvollziehen das es nervig ist wenn die ncih reagieren sondern es vor scih her schieben...aber zum anwalt rennen? das wär mir zu heftig...

aber ihc versteh die aufregung wenn es darum geht das du dich nich gemeldet haben sollst ...sowas is immer ätzend wenn alles umgedreht wird

Beitrag von boggiline01 04.09.08 - 22:22 Uhr

Nur wo soll ich den meine Weihnachtsdeko und sonstiges lagern wenn nicht im keller, Dachboden ist auch tabu, die Fahrzeug von den Kinder, wie Bobbycar haben auch schon Schimmelspuren, ich weiß auch das eine gewisse feuchtigkeit im Keller herscht, aber sogar das waschmittel hat schon beine bekommen :-(

Beitrag von nisiho 08.09.08 - 11:01 Uhr

Hallo Yvonne!

Das ist ja echt heftig mit dem Schimmel! Wenn ich bei uns nichts mehr im Keller lagern könnte, wüßte ich auch nicht wohin mit den ganzen Sachen.

Wenn der Vermieter Euch gesagt hat, daß alles neu gemacht wurde, dann muß er auch dafür sagen, daß alles in Ordnung ist. Ich wäre auch zum Anwalt gegangen.

Ich drück Euch die Daumen, daß Ihr bald eine Lösung für das Problem habt.

Liebe Grüße

Nicole

Beitrag von boggiline01 10.09.08 - 18:24 Uhr

Hi Nicole,

danke dir, das können wir echt brauchen......

Nach dem ersten besuch von der Gesellschaft, haben wir bis jetzt nichts wieder von denen gehört oder gesehen :-(


Lg Yvonne